3 Einträge / 0 Neu
BritneyBK
Bild des Benutzers BritneyBK

Allergan Brust-Implantate nach 3,5 Jahren kaputt

Vor gut 3,5 Jahren hatte ich eine Brustvergrößerung mit Allergan Inspira TSM Implantaten. Da sich meine linke brust etwas schmerzhaft anfühlte, habe ich mich für ein MRT entschlossen. Dort war der Schock groß, das Implantat soll scheinbar beschädigt sein und müsse spätestens in 5 Monaten ausgewechselt werden.
Mein damaliger Chirurg meinte man kann es nur 100% bestätigen während einer OP.

Ich bin wirklich ratlos, hat noch jemand schlechte Erfahrungen mit Amalgan Implantaten gemacht? Oder war jemand in einer solchen Situation?

Sause
Bild des Benutzers Sause

Allergan hat ja eigentlich einen sehr guten Ruf.

Hast du dich inzwischen schon für einen Chirurgen entschieden?

Ich bin auf jeden Fall gespannt, was bei der OP hinsichtlich des defekten Implantates heraus kommt.

BritneyBK
Bild des Benutzers BritneyBK

Ich habe mich noch immer nicht entschieden, da mich eigentlich bislang kein Chirurg in Hamburg wirklich überzeugt hat. Herr Pullmann, der meine damalige OP gemacht hatte, wollte mir eigentlich preislich bei einer 2ten OP entgegen kommen, doch nun fühl ich mich wirklich etwas verarscht. Die Praxis teilte mir mit, das nur im Falle eines Defektes der halbe Preis bezahlt werden muss. Da ich dann ja unter Narkose bin, kann ich ja nicht mal sehen, ob es kaputt ist oder was die Schmerzen verursacht. Und die Nachsorge gefällt mir dort auch nicht. Als ich dort war, und die MRT Bilder zeigte, meinte er nur, er kann sich nicht vorstellen, das das Implantat kaputt ist und er wird schauen wie er mir entgegen kommen kann und wollte mir dann mailen. Von ihm kam gar nichts, erst als ich paar Mal der Sekretärin schrieb kam mal eine Antwort,aber noch immer kein expliziter Kostenvoranschlag.

Bei Doktor Meyer-Wolters war ich auch er obwohl er gar nichts mit der OP zu tun hat, kam mir preislich wenigstens etwas entgegen. Eigentlich habe ich bei ihm ein gutes Gefühl,aber ich kenn auch keinen, der sich dort operieren lassen hat. Er arbeitet mit Polytech.

Dann war ich noch bei Frau Brunner, die mir eigentlich sehr gut in der Beratung gefiel, doch leider arbeitet sie nur mit den Implantaten Arion, wo ich zu viele Horrorgeschichten gehört habe.

Ich schieb das Thema die ganze Zeit vor mir her, ich habe einfach keinen Arzt gefunden, der alle Implantatmarken hat und mir die Unterschiede nennen kann und dann noch die Entscheidung, rund, tropfenform, Größe etc. irgendwie bin ich komplett überfordert.

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben