8 Einträge / 0 Neu
MissMoneyPenny
Bild des Benutzers MissMoneyPenny

Ausgeprägte Reiterhosen - habe ich ein Lipödem?

Ich weiss nicht, ob ich hier richtig bin. Aber ich wollte mal fragen, ob es sein kann, dass ich ein Lipödem habe. Ich bin nämlich eigentlich nicht dick, und ernähre mich auch gesund (bin Veganerin), aber trotzdem habe ich sehr stark ausgeprägte Reiterhosen. Ich habe auch das Gefühl, dass die immer schlimmer werden. Es gibt inzwischen auch kaum noch Hosen, die mir passen. Wenn sie mir an Hüften und Oberschenkeln passen, schlottert der Bund total, und passt der Bund sind mir die Hosen an Hüfte und Oberschenkeln viel zu eng. Sport mache ich auch, aber es hilft nicht. Ich bin total verzweifelt, weil ich nicht mehr weiss, was ich noch tun soll. Jetzt habe ich gehört, dass es eine krankhafte Fettverteilungsstörung gibt, die Lipödem heisst und dachte, dass ich hier im Forum schon etwas dazu gesehen oder gelesen hätte. Aber leider finde ich hier hier nichts mehr und hier im Forum ist auch noch nichts dazu geschrieben. Trotzdem wollte ich mal fragen, ob mir vielleicht jemand helfen kann und weiss, ob das vielleicht ein Lipödem sein kann und was ich dann machen kann.

juneve
Bild des Benutzers juneve

Bei meiner Nachbarin hat man ein Lipödem in den Beinen festgestellt. Sie bekommt dagegen regelmäßig Lymphdrainagen und es wurde ihr angeraten spezielle Kompressionsstrümpfe zu tragen. Ärgerlich ist, dass die Krankenkasse die Strümpfe nicht zahlt und die wohl sehr sehr teuer sind. Ich persönlich finde die Beine meiner Nachbarin nicht so schlimm, aber es kann gut sein, dass sie noch in den Anfangsphasen ist.

Sind die Anzeichen im Laufe der Zeit immer schlimmer geworden?

Ich würde es auf jeden Fall von einem Arzt abklären lassen.

Inwieweit eine Fettabsaugung dauerhaft das Bild verbessern kann, weiß ich nicht. Diese Frage könntest du im Expertenrat stellen.

LG juneve

fee
Bild des Benutzers fee

Hallo liebe MissMoneyPenny,

es tut mir sehr leid, dass du verzweifelt bist. So wie du es beschreibst, kann man noch nicht so ganz sicher sein, dass es sich bei dir um ein Lipödem handelt. Reiterhosen alleine sind nämlich eigentlich noch nicht alle Symptome, die beim Lipödem auftauchen. Ich kopiere dir mal hier von der Seite Lipödem-Hilfe rein, an welche Symptome sich zusätzlich noch beim Lipödem zeigen:

Schweregefühl in den Beinen / Armen
Druckschmerzen / Berührungsempflichkeit
angeschwollene Beine bei längerem stehen und sitzen
Orangenhaut und Cellulite
Verhärtungen (Knoten) im Unterhautgewebe mit Berührungsschmerz
Neigung zu blauen Flecken (Hämatomen) selbst bei geringen Stößen
kalte Haut

Außerdem treten die Symptome des Lipödems immer symmetrisch auf.

Quelle: http://www.lipoedem-hilfe-ev.de/index.php/krankheit-lipoedem

Kannst du die beschriebenen Symptome bei dir feststellen? Dann wäre es wahrscheinlich wirklich gut, mal einen Spezialisten aufzusuchen.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

MissMoneyPenny
Bild des Benutzers MissMoneyPenny

Vielen Dank für eure Antworten. Bei den beschriebenen Symptomen bin ich mir nicht sicher. Ein bisschen was davon habe ich schon, aber ich weiss nicht, ob das stärker als normal ist. Und so richtige Schmerzen und Knoten - von der Cellulite mal abgesehen - habe ich eigentlich nicht. Heisst das dann, dass ich kein Lipödem habe?

juneve schrieb:

Ich würde es auf jeden Fall von einem Arzt abklären lassen.

Zu welchem Arzt muss man denn damit gehen? Mein Hausarzt würde bestimmt nur sagen, ich soll weiter Sport machen und mich gesund ernähren.

juneve
Bild des Benutzers juneve

Meine Nachbarin hat ein Lipolymphödem, also sowohl ein Lipödem als auch ein Lymphödem.

Bei ihr hat das ein Phlebologe (Venenspezialist) festgestellt.

Die speziellen Kompressionsstrümpfe haben 500 Euro gekostet.

LG juneve

MissMoneyPenny
Bild des Benutzers MissMoneyPenny

Ich habe mir mal die Symptome vom Lipödem im Vergleich zum Lymphödem durchgelesen, die Fee hier geschrieben hat: http://www.combeauty.com/wie-merke-ich-den-unterschied-zwischen-lipoedem-und-lymphoedem.html

Wenn ich mir das so durchlese, ist das bei mir wohl kein Lymphödem. Aber auch bei den Symptomen vom Lipödem bin ich mir nicht sicher, weil die Symptome mit Ausnahme von den Reiterhosen und etwas Cellulite so extrem bei mir nicht zutreffen.

Ich weiss auch gar nicht, ob ich mir nun wünsche, dass es ein Lipödem ist oder nicht. Irgendwie wäre es schön, wenn ich wüsste, dass es einen richtigen Grund dafür gibt. Aber dann denke ich auch wieder, dass ein Lipödem so endgültig ist und wäre froh, wenn es kein Lipödem ist.

juneve schrieb:

Die speziellen Kompressionsstrümpfe haben 500 Euro gekostet.

Das ist ja ein Wahnsinns-Preis. Hoffentlich halten die auch lang.

fee
Bild des Benutzers fee

Hallo liebe MissMoneyPenny,

von dir habe ich schon lange nicht mehr gelesen und hoffe, es geht dir gut?

Falls du noch mal ins Forum guckst, ist eventuell dieser Artikel zum Thema Lipödem für dich ganz interessant:

https://www.combeauty.com/news/fettabsaugung-beim-lipoedem-auf-dem-weg-zur-kassenleistung.html

Danach besteht, wenn man wirklich ein Lipödem hat, wohl Hoffnung darauf, dass eine Fettabsaugung bald als Kassenleistung erfolgen könnte.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

nikky
Bild des Benutzers nikky

Ich bin zwar nicht MissMoneyPenny. Aber ich finde es sind gute Nachrichten, wenn es nun endlich einen Fortschritt zu dem Thema gibt und für diejenigen, die unter einem Lipödem leiden, die Krankenkassen bald die Kosten für eine Fettabsaugung übernehmen würden.

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben