Bild des Benutzers ResiResi

Brustvergrößerung mit 54 Jahren?

1. Ich erwäge doch tatsächlich in meinem Alter noch eine Brustvergrößerung! Habe meinen Frauenarzt darauf angesprochen und er sah keinerlei Bedenken.
Inzwischen hatte ich ein Beratungsgespräch, allerdings hat mich mein FA in ein Brustzentrum (Kreiskrankenhaus)geschickt und meinte, die können das auch! Operieren würde die Chefärztin des Brustzentrums welche einen sehr, sehr netten und kompetenten Eindruck macht. Allerdings weiß ich nicht wie oft sie diese Eingriffe durchführt (hat angebl. 20-jährige Erfahrung??). Da ich leider im Netz keinerlei Bewertungen finde bin ich mir doch unsicher, trotz des guten Eindrucks und der Empfehlung meines FA. Kann man sich irgendwo schlau machen (z.B. DGÄPC)?

2. Müsste ich mir mit 70-80 Jahren die Implantate entfernen lassen? Risiko einer OP in dem Alter!

3. Wie sieht es mit Mammografie aus?

Ich möchte höchst. 250 ml implantieren lassen, "ausgefülltes" B-Cup reicht!! Habe UBM 80 cm ÜBM 85 leicht hängend. Oben flach!

4 Antworten
Bild des Benutzers BeautyU

Hallo liebe ResiResi

Zu deinen Fragen:

Mach dir so viele Beratungsgespräche aus, bist du dir komplett sicher bist. Schau was dir die PC so empfehlen (welche Größe rund oder anatomisch usw.) und vielleicht kennst du jemanden der gute Erfahrungen mit einem PC gemacht hat.

Hallo wir sind beide gleich alt - ich hatte schon 2 BV. Warum solltest du dir die Implantate mit 70 oder 80 entfernen lassen?

Mammografie ist überhaupt kein Problem. Vor der BV hatten die meine Brust total zerdrückt - jetzt seit der BV sind die immer total lieb und vorsichtig. Ich geh jedes Jahr zur Mammografie und lass auch immer einen Ultraschall machen.

Warum versteifst du dich auf 250ml? Was raten die Ärzte dir.

Liebe Grüße
BeautyU

Bild des Benutzers juneve

Hallo ResiResi,

viele Infos und vor allen Dingen Erfahrungsaustausch zum Thema Brustvergrößerung findest du hier im Forum: https://www.combeauty.com/foren/community/forum-schoenheitsoperationen-und-plastische-chirurgie/forum-brustvergroesserung

Du kannst Ärzte in deinem Umkreis finden, die Mitglieder des DGPRÄC sind: https://www.combeauty.com/umkreissuche

Erfahrungen zur Mammografie findest du hier: https://www.combeauty.com/erfahrungen-mammographie-mit-brustimplantaten.html#comment-15212

Viele Mädels im Forum favorisieren es, mind. zwei oder mehrere Beratungsgespräche wahr zu nehmen.

Bild des Benutzers ResiResi

Danke euch beiden für die Antwort:

@BeautyU: Wieso hattet du schon 2 OPs?
Die Implantate deswegen im hohen Alter entfernen lassen, weil sie dann evtl. kaputt sind und man ja mit 70 oder 80 sich nicht nochmal welche einsetzen lässt.
Ich versteife mich nicht auf 250 ml, aber ich lebe jetzt seit 30 Jahren mit einer kleinen Brust. Solange ich noch jung und super schlank war (meist 50 kg ) hat mich das auch nie so gestört, denn da waren die Brüste der Frauen allgemein kleiner und meine waren in der gleichen Größe wie jetzt nur stramm (hab zwar 12 kg zugelegt aber nicht am Busen!). Ich hab mir letztens mal 2 Tüten Reis (= 250 g) in den BH gesteckt, war mir (mit Push-up) viieel zu groß! Ich will nur das B-Cup "oben" ausfüllen, das würde reichen. Deshalb wäre ich mir auch nicht sicher mit tropfenförmigen Impl., denn da wären die Brüste oben rum auch nicht viel anders als jetzt oder? Die Ärztin im Brustzentrum verwendet Mentor (ausschließlich?) ich habe viel Gutes über Motiva gelesen: Sehr weich und das Gel fällt auch bei runden Impl. etwas nach unten, so dass auch runde anatomisch wirken! Bei tropfenförmigen I. hätte ich wieder Angst wegen Rotation! Welche hast Du BeautyU ? Und in welchem Alter war die 1. OP ?

@juneve: Sicher finde ich über die DGPRÄC Seite einen Haufen Ärzte, aber die kann ich ja nicht alle abklappern. Am allereinfachsten wäre halt das Krankenhaus 15 km von mir weg, dahin könnte ich mit dem Taxi fahren (die OP wäre am 18.12 geplant vorher habe ich keinen Urlaub mehr und mein Mann bekommt vor Weihnachen auf keinen Fall Urlaub!), die nächsten Schönheitskliniken sind mind. 160 km entfernt und da müsste ich selber gucken wie ich dort hin und nach Hause komme. Und es wäre auch ein Preisunterschied von 1500 -2000 Euro! Die Oberärztin im Brustzentrum hat einen excellenten Ruf, aber leider kenne ich niemanden, der bei ihr eine Brustvergrößerung hat machen lassen. Die gezeigten Bilder sehen sehr schön aus und sie würde natürl. meine Wünsche berücksichtigen, macht aber während der OP immer Probeimplantate rein (Frage an den Arzt: Schlecht wegen noch mehr Bakterien und noch größerer Kapselfibrosengefahr??) und ihre Sprechstundenhilfe sagte zu mir, als sie schon weg war, dass die Frau Doktor einen super Blick für Ästhetik hat.

Bin gerade so hin und her gerissen, weiß weder ob noch bei wem!?

Bild des Benutzers juneve

Wenn du einen guten Eindruck von der Ärztin hast und dir die Bilder gut gefallen haben, dazu noch die Wege kurz sind, spricht ja nichts dagegen, die OP im Brustzentrum durchführen zu lassen.

Ich würde deine Gedanken und Fragen nochmal hier im Forum https://www.combeauty.com/foren/community/forum-schoenheitsoperationen-und-plastische-chirurgie/forum-brustvergroesserung stellen. In dem Bereich findet mehr Erfahrungsaustausch statt.