4 Einträge / 0 Neu
jolandi
Bild des Benutzers jolandi

Brustvergrößerung in Prag geplant, viele Fragen, auch allgemein:-)

Hallo,

ich plane eine OP für den kommenden Winter über die Body of Dreams-Agentur zu buchen.
Nun tun sich einige Fragen auf:

Wie lange dauert es von der Kontaktaufnahme mit der Agentur bis zum tatsächlichen OP-Termin?

Nehme ich für die Zeit Urlaub oder lässt man sich normalerweise krankschreiben?

Ab wann kann ich wieder arbeiten gehen? Ich arbeite in einem Kosmetikshop?

Kann man hinterher problemlos radfahren? Wenn nein, ab wann wieder? Ist für den einen oder anderen vielleicht ne blöde Frage, aber das Rad ist mein Fortbewegungsmittel.

Habt ihr euch für runde oder anatomische Implantate entschieden? Warum?

Ist über oder unter dem Muskel besser? Wofür habt ihr euch entschieden? & Warum?

Dann interessiert es mich sehr, ob die Brustwarze nach der OP immer "steht"? Wisst ihr was ich meine? Hat man dann quasi immer steife Nippel? Ich möchte mich vom BH befreien, auch weil mein Mann die Dinger furchtbar findet, aber nicht ständig starrenden Blicken ausgesetzt sein;-)

Wieviel kostet die Versicherung im Jahr?

& zu guter Letzt: Muss man die Implantate nach geraumer Zeit austauschen oder halten die bis ich 85 bin? Ich bin 39 zur Zeit der OP.

So viele Fragen. Danke fürs lesen:-)
Ich hoffe, ihr habt Muße zu antworten. Ich freu mich drauf:-)

Liebe Grüße

Sause
Bild des Benutzers Sause

Hallo jolandi,

ich werde mal versuchen ein paar deiner Fragen zu beantworten.

Normalerweise nimmst du für die Op und die Zeit danach Urlaub. Die Op ist deine persönliche Entscheidung und nicht medizinisch veranlasst.
Es gab aber auch schon Mädels, deren Hausarzt sie noch für 1-2 Wochen krank geschrieben haben.

Bei deinem Beruf kommt es darauf an, wie oft du deine Arme nach oben nehmen musst und wieviel Druck du mit den Armen bzw. Brustmuskelatur ausübst. 14 Tage nach der OP würde ich nicht wieder zur Arbeit gehen.

Dasselbe gilt für das Radfahren. 14 Tage würde ich es stehen lassen, es sei denn, du sitzt auf dem Rad in sehr gerader Haltung und befährst Wege ohne Hubbel.

Ich habe runde Implantate bekommen. Die Wahl der Form bespricht man am besten mit dem Operateur, es kommt sehr auf deine Ausgangslage an. In den überwiegenden Fällen wird heute unter bzw. teilweise unter den Brustmuskel operiert. Das hat den Vorteil, dass das Implantat nicht so tastbar oder gar sichtbar ist. Und das Implantat hat einen guten Halt durch den Muskel und hängt durch die Schwerkraft bedingt nach wenigen Jahren aus.

Ich habe meine Implantate jetzt 11 Jahre und keinerlei Probleme. Theorethisch sind sie lebenslang haltbar. Aber es kommt indivduell darauf an, wie der Körper das Implantat annimmt, ob es im Laufe der Zeit immer mehr verkapselt, sich verformt und härter wird oder nicht. Toi Toi Toi bei mir fühlt sich noch alles richtig an.

Meine Brustwarze verhält sich nach der OP wie gewohnt. Also keine Veränderung.

Hast du denn inwzischen mit der Agentur schon Kontakt aufgenommen?

jolandi
Bild des Benutzers jolandi

Liebe Sause,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Ich dachte mir, dass ich Urlaub nehme. Ist kein Problem, ich wollte auch wissen wie lang ich ungefähr mit einem Ausfall rechnen muss. Ca 2 Wochen also.

Einen Termin habe ich noch nicht gemacht. Ich habe den Eingriff für Januar/Februar geplant. Im Weihnachtsgeschäft, welches im Einzelhandel im Oktober beginnt, möchte ich nicht ausfallen.
Aber ich schau mal, auch wegen des Radfahrens (ich sitze grade, wenig Hubbel;-). Ich bin nicht sehr schmerzempfindlich, das kommt mir da hoffentlich zu Gute.

Bei den Implantaten gefallen mir anatomische besser. Runde finde ich so halbkugelförmig. Das ist aber die Meinung eines Laien. Ich werde mich diesbezüglich beraten lassen.
Jedoch nehme ich an, dass tropfenförmige kostenintensiver sind.

Die Tatsache, dass die Implantate ein Leben lang halten können, ist beruhigend. Die Kosten sind ja auch kein Pappenstiel.
Hast du eine Versicherung abgeschlossen? Wahrscheinlich ist das sinnvoll. Da interessiert mich noch, mit welchen Folgekosten ich rechnen muss.

Wegen der Brustwarzen bin ich sehr beruhigt:-)

Liebe Grüße
Jolandi

Sause
Bild des Benutzers Sause

Bei mir gab es die Versichung noch nicht, als ich die OP hatte. Ich glaube allerdings, dass die deutschen Folgekostenversicherungen nur Schönheitsoperationen absichern, die in Deutschland von einem anerkannten Facharzt stattgefunden haben.
Wir hatten hier allgemein mal das Thema Versicherung: https://www.combeauty.com/versicherung.html#comment-11603

Übrigens glaube ich gar nicht, dass tropfenförmige Implantate so viel teurer sind, aber ich weiss es nicht so genau.

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben