8 Einträge / 0 Neu
Esperanza
Bild des Benutzers Esperanza

Brustvergrößerung, tapen, Brust runter drücken

Guten Abend,

Vor 17 Tagen hatte ich meine Bv und ich bräuchte noch einmal ihren Rat.
Von Beginn an stand meine linke Brust höher als die rechte Brust...auch ist die rechte größer und härter.
Der Höhenunterschied ist aktuell immer noch 2-3cm.
Mein PC scheint den Unterschied nicht sehen zu wollen bzw spielt es runter mit Anatomie etc.... ( vorher waren sie ja nur leer und klein nach 2 Ss, jedoch in ihrer Höhe und Form nahe zu identisch).
Ich hatte ihn vor ein paar Tagen erneut angeschrieben, dass sich bisher nix verändert hat und er meinte nur: ich sollte mich nicht fixieren und er denkt nicht das sie unterschiedlich hoch stehen. Auf die Frage ob es was bringt, wenn ich sie tape meint er nur: können versuchen zu tapen, runter drücken oder den stutti strammer ziehen.
Meine Frage: bringt es was zu tapen und ja, wie tape ich das???? Wenn ich den stutti noch strammer ziehe, kommt doch auch Druck auf die andere.....und die sollte auf gar keinen Fall mehr tiefer rutschen .
Ich bin echt überfragt und nicht glücklich mit meinen PC....scheint wohl so :“ kohle ist auf dem Konto und nach mir die Sintflut“ Sad

Was kann ich machen, damit nur die eine 2 cm runter kommt....

LG

Brustvergrößerung, tapen, Brust runter drücken
Esperanza
Bild des Benutzers Esperanza

Sorry, nicht rechte ist härter und größer, sondern die linke. Hier im Bild wurde die Aufnahme vor dem Spiegel aufgenommen. Also meine rechte Brust ist auch auf dem Foto rechts.

Dr. Steinmetz
Bild des Benutzers Dr. Steinmetz

Hallo Esperanza,

leider ist das Foto nicht ganz streng von vorne, so daß es schwierig ist es wirklich gut zu beurteilen. Auch der BH, der noch hängt, macht es nicht einfacher.
Dennoch glaube ich schon zu sehen, worum es Ihnen geht.

ich wüßte, ehrlich gesagt auch nicht, wie man eine einzelne Brust so tapen soll, daß sie tiefer tritt. Ich glaube das ist relativ aussichtslos.

Der Stuttgarter Gürtel ist in so fern nicht schlecht, als daß er dafür sorgt, daß die Implantate in ihrem Lager so weit nach unten gedrückt werden wie möglich und somit einer Schwellung, die evtl. im Implantatlager noch besteht, entgegen wirkt.
Genau das ist ja unsere Arbeitshypothese.

Wenn die Implantatlager tatsächlich ungleich ausgearbeitet sind, kann auch der Stuttgarter Gürtel nicht viel ausrichten und die rechte Brust wird dadurch sicher nicht weiter nach unten geschoben.

Wie schon auf ihre letzte Frage gesagt: noch ein bißchen abwarten, dann ggf. 2. Meinung einholen und auch noch einmal das Gespräch mit dem Operateur suchen.

Beste Grüße
W-G Steinmetz

Viele Grüsse
Dr. Wolf-Gunter Steinmetz
www.aesthetik-am-ringpark.de

Esperanza
Bild des Benutzers Esperanza

Danke für ihre schnelle Antwort.
Es hört sich nicht so optimistisch an, dass das noch ganz allein nach unten rutscht....
Sollte es nach 6 Wochen post Op noch nicht an Ort und Stelle sein, ist es ja klar das die Tasche nicht ausreichend präpariert wurde. Wie ist es üblich, wenn ich um eine Korrektur bitten würde? Wird das kostenneutral geschehen? Oder muss ich das zahlen?

Esperanza
Bild des Benutzers Esperanza

Danke für ihre schnelle Antwort.
Es hört sich nicht so optimistisch an, dass das noch ganz allein nach unten rutscht....
Sollte es nach 6 Wochen post Op noch nicht an Ort und Stelle sein, ist es ja klar das die Tasche nicht ausreichend präpariert wurde. Wie ist es üblich, wenn ich um eine Korrektur bitten würde? Wird das kostenneutral geschehen? Oder muss ich das zahlen?

Re: Brustvergrößerung, tapen, Brust runter drücken
Esperanza
Bild des Benutzers Esperanza

Hier sieht es komischerweise nicht ganz so schlimm aus. Sind aber in der Tat knapp 3 cm Unterschied zum Schlüsselbein zum Brustansatz( links 8 cm, rechts 11cm ).
Aber sie sehen den Größenunterschied. Und links bin ich auch noch vom Arm her auch noch immobiler.

Dr. Steinmetz
Bild des Benutzers Dr. Steinmetz

Nun, es ist sicher so, dass ich auch nach sechs Wochen noch deutliche Veränderungen ergeben werden. Ein Schwellungsverlauf kann durchaus mal drei Monate in Anspruch nehmen.
In so fern, würde ich mit irgendwelchen Korrekturen mindestens drei, Besser vielleicht sogar sechs Monate abwarten.

Wie das ihr Chirurg handhabt kann ich natürlich nicht sagen. Ich persönlich würde in solch einem Fall die Korrektur entweder komplett kostenfrei für die Patientin unternehmen, oder allenfalls die Narkosekosten Von ihr begleichen lassen.
Generelle Regeln gibt es dafür nicht. Die Frage wäre auch noch, ob sie über eine Folgekosten Versicherung verfügen. Diese würde dann in aller Regel auch greifen.

Viele Grüsse
Dr. Wolf-Gunter Steinmetz
www.aesthetik-am-ringpark.de

Esperanza
Bild des Benutzers Esperanza

Ja, ich habe eine Folgekostenversicherung abgeschlossen für 3 Jahre .
Also die würde dann greifen ?
Noch mal eine Frage : wo sollten sich die Narben in der brustfalte genau befinden? Durch den Höhenunterschied ist eine direkt am Ansatz der Brustfalte ( was ich sehr schön finde) und eine, da ist das impli bzw Tasche oder wie auch immer knapp 1 cm darunter gerutscht (also mehr auf der Unterseite der Brust)

Vielen dank für alles. Super, dass es Ärzte wie sie gibt !!!

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben