39 Einträge / 0 Neu
Sause
Bild des Benutzers Sause

Brustvergrösserung tubuläre Brust

Schon als Teenager litt ich unter meiner Brust. Es war gar nicht so sehr, die Tatsache, dass ich so gut wie kein Volumen in der Brust hatte, sondern mehr der Umstand, dass meine Brust quasi nur aus Brustwarzenhof bestand. Ich war Ende 30 als ich nach jahrelangen Überlegungen endlich entschied den operativen Eingriff vornehmen zu lassen.

Damals gab es noch die Moser Klinik in Hamburg. Ich hatte ein Beratungsgespräch bei Dr. Peinado. Ich sollte runde Implantate 225ml der Firma Mentor unter den Brustmuskel gesetzt bekommen und gleichzeitig eine Verkleinerung der Brustwarzenhöfe. Mein Wunsch war es, von Körbchengrösse A auf ein B zu kommen.

Dies waren 2007 mein Erfahrungsbericht über die Brustoperation:

Um halb acht kam ich in der Moser-Klinik in Hamburg an. Ich wurde auf mein Zimmer gebracht und sollte dort gleich das OP-Hemdchen anziehen und Thrombose Strümpfe anziehen. Eine „Egal-Spritze“ habe ich nicht bekommen, fand ich aber auch nicht schlimm.

Der Anästhesist war super nett, hat mir die Kanüle verpasst und das Mittel gegeben. Ich erinnere mich noch daran, dass ich zu dem Anästhesisten sagte, er solle ja aufpassen, dass der Plastische Chirurg mir nicht ausersehen zu viel verpasst....dann dachte ich, ich sei eingeschlafen, aber der Anästhesist verriet mir am nächsten Tag, dass ich mich wohl ganz schön gesträubt habe einzuschlafen und noch viel erzählt haben soll. Daran erinnere ich mich gar nicht mehr.

Ich wachte in meinem Zimmer -gemütlich warm eingemummelt- auf, habe im Prinzip keine Schmerzen verspürt und den ganzen Tag gedöst. Schlecht war mir überhaupt nicht. Abends gab es etwas Zwieback für mich. Ich hatte den Stuttgarter Gürtel um und bin im Prinzip froh, dass mir der zusätzliche Sport-BH erspart bleibt. Mein Bindegewebe ist stark genug für die Implantate.

Die Nacht war so la la, Drainagen wurden am nächsten morgen gezogen. Das ziehen ist gut auszuhalten, wenn man sich entspannt. Insgesamt bin ich 2 Nächte geblieben. Die Schmerzen sind erträglich. Mich nervt trotzdem der Gürtel und die nächtliche Rückenlage. Komme mir dabei vor wie ein hilfloser Maikäfer. Die Narben um die Brustwarze spüre ich gar nicht, das Gefühl in den Brustwarzen ist bislang unbeeinträchtigt und der Brustkorb fühlt sich an wie nach einem Muskelkater. Die oft beschriebene Elefantenherde auf dem dem Brustkorb ist mir erspart geblieben. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass ich Steine auf der Brust liegen habe. Insofern alles ganz OK.

Was mich allerdings irre macht, ist das Gefühl, dass ich so eine Art post Operations Depression habe (ähnlich wie Wochenbettdepressionen). Ist das normal? Ich muss zwischendurch aus heiterem Himmel weinen und verstehe nicht, wieso das so ist. Vielleicht bin ich einfach etwas sensibler.

Die folgenden Wochen leide ich am meisten unter Rückenschmerzen. Es fällt mir schwer, morgens aus dem Bett zu kommen, alltägliche Bewegungen, die mit den Armen zusammenhängen, sind unangenehm. Den Stuttgarter Gürtel muss ich 6 Wochen tragen.

Ich bin mit dem Ergebnis glücklich. Kein Vergleich zu vorher. Nach einem halben Jahr haben sich meine verkleinerten Vorhöfe allerdings wieder ausgedehnt. Bei einem Nachsorge Termin bespreche ich mit Dr. Peinado, dass die Vorhöfe kostenlos bei einem weiteren Eingriff unter örtlicher Betäubung nochmals verkleinert werden.

Den Bericht findet ihr hier.

Vorher und Nachher Bilder von der Brustvergrößerung findet ihr in meiner Fotogalerie.

nikky
Bild des Benutzers nikky

Toller Bericht! Beim Lesen habe ich fast das Gefühl gehabt, als wäre ich selbst dabei gewesen.

Sause schrieb:

Bei einem Nachsorge Termin bespreche ich mit Dr. Peinado, dass die Vorhöfe kostenlos bei einem weiteren Eingriff unter örtlicher Betäubung nochmals verkleinert werden.
Den Bericht findet ihr hier.

Da ist gar kein Bericht verlinkt. Hast du ihn vielleicht noch gar nicht eingestellt?

Sause
Bild des Benutzers Sause

Liebe nikky,

Den zweiten Bericht habe ich inzwischen eingestellt. http://www.combeauty.com/korrektur-operation-brustwarzenhofverkleinerung.html

Freut mich, dass euch der Bericht gefällt, obwohl inzwischen so viel Zeit vergangen ist.

nikky
Bild des Benutzers nikky

Sause schrieb:

Vorher und Nachher Bilder von der Brustvergrößerung findet ihr in meiner Fotogalerie.

Die Vorher-Nachher-Bilder sind ja der Hammer. Da hast du wirklich allen Grund mit dem Ergebnis glücklich zu sein.

fee
Bild des Benutzers fee

Hallo liebe Sause,

vielen Dank für diesen tollen Bericht. Ich habe beim Lesen auch fast das Gefühl, als ich selber dabei gewesen wäre. Und ich freue mich riesig für dich, dass du deine OP so gut überstanden hast. Vielen lieben Dank auch, dass du deine Vorher-Bilder, wie die tubulären Brüste vor der OP ausgesehen haben, und das Ergebnis nach der OP eingestellt hast. Ich finde, dass das Ergebnis superschön geworden ist!

Sause schrieb:

Was mich allerdings irre macht, ist das Gefühl, dass ich so eine Art post Operations Depression habe (ähnlich wie Wochenbettdepressionen). Ist das normal? Ich muss zwischendurch aus heiterem Himmel weinen und verstehe nicht, wieso das so ist. Vielleicht bin ich einfach etwas sensibler.

Bei mir war es genau umgekehrt. Ich fühlte mich nach meiner Brustvergrößerungs-OP wie im siebten Himmel und war wahrscheinlich schon fast unnomal euphorisch. Ich könnte mir vorstellen, dass sowohl depressive wie auch euphorische Gefühle nach der OP damit zu tun haben, dass die enorme emotionale Anspannung von einem abfällt. Bei mir war es zumindestens so, dass ich vor der OP so unendlich aufgeregt und angespannt war, dass ich das kaum in Worte fassen kann. Und danach war ich einfach nur glücklich, dass ich es hinter mir hatte.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

jonayla
Bild des Benutzers jonayla

Hallo Sause,

auch von mir noch vielen lieben Dank, dass du hier deinen OP-Bericht über deinen Erfahrungen zur Brustvergrößerung mit tubulären Brüsten eingestellt hast. Ich weiss gar nicht, warum ich deinen Erfahrungsbericht bisher noch gar nicht gelesen hatte. Vielleicht weil er so ein bisschen versteckt und nicht so leicht zu finden war.

Ich habe nämlich auch leicht tubuläre Brüste und meine Ausgangslage ist sehr ähnlich wie deine. Deine Vorher-Nachher-Bilder finde ich superschön! Mich würde aber noch interessieren, ob bei dein Operateur bei dir für die Brustvergrößerung eine spezielle Technik für tubuläre Brüste angewendet hat oder ob das mit Ausnahme von der Verkleinerung der Vorhöfe eine ganz "normale" Brust-OP war?

Ganz liebe Grüße
Jonayla

minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Vielen Dank, dass du so offen über die Operation von deinen tubulären Brüsten berichtest. Ich habe auch tubuläre Brüste und würde so gern eine ganz normale Brust haben. Sie muss gar nicht gross sein, ich wünsche mir einfach nur eine normale Form.

War für dich von Anfang an klar, dass du nicht nur die Form sondern auch die Größe verändern lassen möchtest? Und fühlt sich das Silikon bei dir künstlich an? Ich weiss nämlich gar nicht, ob ich überhaupt eine Brustvergrößerung möchte oder einfach nur die Form verändern - wenn das überhaupt geht.

Deine Vorher-Nachher-Bilder würde ich mir sehr gern angucken. Das geht aber wohl erst, wenn ich drei Beiträge geschrieben habe.

minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Deine Nachher-Bilder finde ich übrigens wunderschön. Du musst ja superglücklich sein!!!!!! Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ich jemals so schöne runde Brüste haben könnte. Meine Brüste sind aber auch noch mehr tubulär als deine Vorher-Bilder Sad

Sause
Bild des Benutzers Sause

Hallo minimaus,

ich bin immer noch happy.

Mir war es damals wichtiger, dass sich die Form ändert, die Größe war zweitrangig. Das war dann auch der Grund, warum ich mich nur für kleine Implantate entschieden habe. Ich mag es lieber, wenn die Brust überschaubar bleibt, gerade weil ich es ja gar nicht anders kenne.

Die Brust fühlt sich etwas fester an, als eine natürliche. Aber dennoch fühlt es sich gut an. Die meisten Männer würden es gar nicht merken, dass das was gemacht wurde.

Auch wenn deine Brust eine viel ausgerägtere Aussgangslage wie meine hat, bedeutet das nicht, dass ein erfahrener PC nicht auch schöne runde Brüste bei dir "zaubern" kann.

Ich kann dich nur ermutigen, mal ein Beratungsgespräch zu vereinbaren. Die Beurteilung eines Fachmanns hilft auch, dass man selbst klarere Vorstellungen bekommt.

minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Ich finde gar nicht, dass die Implantate oder besser gesagt die Brust klein aussehen. Ganz im Gegenteil, gGrößer würde gar nicht mehr gut aussehen. Mir geht es aber eigentlich sowieso gar nicht um die Größe sondern mehr um die Form.

Wie hast du das damals mit dem Beratungsgespräch gemacht? Wie hast du deinen Arzt für das Beratungsgespräch gefunden und warst du dir schon vor dem Gespräch sicher, dass du die OP auf jeden Fall machen lassen möchtest?

minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Hallo liebe Sause,

jetzt habe ich doch noch mal zwei Fragen. Du musstest doch deine OP selber bezahlen, oder? Wie war das denn danach: Bist du danach wegen der tubulären Brüste krankgeschrieben worden oder musstest du Urlaub nehmen?

Liebe Grüße
Minimaus

Sause
Bild des Benutzers Sause

Liebe minimaus,

ich habe damals Urlaub genommen, kann mich nicht mehr genau erinnern wie lange, aber 14 Tage waren es bestimmt.

minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Danke für deine Antwort. Ich habe im Forum jetzt auch schon gelesen, dass der Frauenarzt einen danach krankschreiben kann. Hattest du mit deinem Frauenarzt gar nicht über deine Brustvergrößerung gesprochen?

Sause
Bild des Benutzers Sause

Doch das habe ich. Aber irgendwie war das gedanklich für mich eine private Entscheidung, die ja medizinisch nicht erforderlich ist. Deswegen mochte ich meinen Arbeitgeber damit nicht belasten.

minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Bei Brustvergrößerungen, wo es nur um einen größeren Busen geht, verstehe ich das. Aber ich finde bei tubulären Brüsten ist das anders. Darunter leide ich wirklich und ich habe schon gelesen, dass Meinungen sehr unterschiedlich sind, ob eine Operation dann medizinisch bedingt ist oder nicht.

Mit einer Krankschreibung ist es ja nicht nur wegen Urlaub aufsparen besser sondern auch wegen dem Termin. Ist nicht immer so leicht sonst Urlaub zu kriegen wann man ihn braucht.

Maren89
Bild des Benutzers Maren89

minimaus schrieb:

Bei Brustvergrößerungen, wo es nur um einen größeren Busen geht, verstehe ich das. Aber ich finde bei tubulären Brüsten ist das anders. Darunter leide ich wirklich und ich habe schon gelesen....

Hallo Mädels Smile ich bin zufällig auf dieses Forum gestoßen und wollte euch meine Erfahrungen mitteilen! ich wurde vor 6 Monaten von Dr. Boorboor in Hannover operiert.. bin mit dem Ergebnis echt zufrieden. Ich hatte 2 jahre versucht über die Krankenkasse (AOK), aber erfolglos! bin fast verzweifelt, weil du überall auf Unverständnis triffst! Sad
trotz Gutachten von Frauenarzt und Chirrugen wollten sie die kosten nicht übernehmen. ich habe es mir dann teilweise zusammengespart und teilweise finanziert... ich musste Urlaub nehmen weil es ja eine Schönheits OP war.. jetzt ist alles vorbei und ich bin sehr glücklich! ich hatte 4. Gradige tubuläre Brust. es kamen große tropfenförmige Implantate UBM.. er hat wohl dann auch die Drüse korrigiert und rund gestrafft.. auf seiner Webseite hat er alles gut erklärt
http://www.dr-boorboor.de/beautyguide/was-hilft-bei-tubulaerer-brust-ruesselbrust/
wenn ihr Fragen habt, stellt sie ruhig.. Knutsch
Maren

combeautyteam
Bild des Benutzers combeautyteam

Hallo liebe Maren,

vielen Dank, dass du hier von deinen Erfahrungen mit der Korrektur deiner tubulären Brüste berichtest. Es tut uns leid, dass dein Kampf mit der Krankenkasse erfolglos war. Aber wir sind auch froh zu lesen, dass du nun mit dem Ergebnis der Korrektur und Brustvergrößerung so glücklich bist. Magst du nicht vielleicht über deine Erfahrungen sogar ein eigenes Thema erstellen? Hier
http://www.combeauty.com/foren/community/forum-schoenheitsoperationen-und-plastische-chirurgie/forum-brustfehlbildungen/op-be einfach auf "Neues Thema erstellen, deinen Text schreiben und dann auf "ok" gehen zum Absenden. Dann geht dein Erfahrungsbericht nicht so im OP-Bericht von Sause unter. Dein Bericht über deine Erfahrungen ist bestimmt für viele hilfreich und wir finden es toll, wenn du auch Fragen beantwortest.

Liebe Grüße
Dein Combeauty-Team

http://www.combeauty.com

minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Maren89 schrieb:
minimaus schrieb:

Bei Brustvergrößerungen, wo es nur um einen größeren Busen geht, verstehe ich das. Aber ich finde bei tubulären Brüsten ist das anders. Darunter leide ich wirklich und ich habe schon gelesen....

Hallo Mädels Smile ich bin zufällig auf dieses Forum gestoßen und wollte euch meine Erfahrungen mitteilen! ich wurde vor 6 Monaten von Dr. Boorboor in Hannover operiert.. bin mit dem Ergebnis echt zufrieden. Ich hatte 2 jahre versucht über die Krankenkasse (AOK), aber erfolglos! bin fast verzweifelt, weil du überall auf Unverständnis triffst! Sad
trotz Gutachten von Frauenarzt und Chirrugen wollten sie die kosten nicht übernehmen. ich habe es mir dann teilweise zusammengespart und teilweise finanziert... ich musste Urlaub nehmen weil es ja eine Schönheits OP war.. jetzt ist alles vorbei und ich bin sehr glücklich! ich hatte 4. Gradige tubuläre Brust. es kamen große tropfenförmige Implantate UBM.. er hat wohl dann auch die Drüse korrigiert und rund gestrafft.. auf seiner Webseite hat er alles gut erklärt
http://www.dr-boorboor.de/beautyguide/was-hilft-bei-tubulaerer-brust-ruesselbrust/
wenn ihr Fragen habt, stellt sie ruhig.. Knutsch
Maren

Hallo Maren,

heftig, dass du so einen harten Kampf mit der Krankenkasse hattest und dass sie trotz Gutachten und tubuläre Brüste Grad 4 die Kosten nicht übernommen haben. Aber das Wichtigste ist, dass du jetzt glücklich bist! Ich finde es auch total lieb, dass du Fragen beantworten willst. Was hast du denn jetzt für die OP bezahtl und wie bist du auf Dr. Boorboor gekommen? Ist er auf tubuläre Brüste spezialisiert?

LG
Minimaus

Maren89
Bild des Benutzers Maren89

Zitat:

Hallo Maren,

heftig, dass du so einen harten Kampf mit der Krankenkasse hattest und dass sie trotz Gutachten und tubuläre Brüste Grad 4 die Kosten nicht übernommen haben. Aber das Wichtigste ist, dass du jetzt glücklich bist! Ich finde es auch total lieb, dass du Fragen beantworten willst. Was hast du denn jetzt für die OP bezahtl und wie bist du auf Dr. Boorboor gekommen? Ist er auf tubuläre Brüste spezialisiert?

LG
Minimaus

Ja genau! ich habe viel recherchiert und dr. Boorboor gefunden. Auf seiner Webseite hat er das schon sehr gut erklärt und machte bei dem aufklärungsgespräch einen guten Eindruck.. Er hat auch viele vorher nachher Fotos von tubulären Brüsten. Das überzeugte mich Smile ich habe 6500 Euro bezahlt. Die Operation dauerte aber auch 3 Stunden. ICh kann ihn dir auf jeden Fall empfehlen! Wink LG

minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Maren89 schrieb:
Zitat:

Hallo Maren,

heftig, dass du so einen harten Kampf mit der Krankenkasse hattest und dass sie trotz Gutachten und tubuläre Brüste Grad 4 die Kosten nicht übernommen haben. Aber das Wichtigste ist, dass du jetzt glücklich bist! Ich finde es auch total lieb, dass du Fragen beantworten willst. Was hast du denn jetzt für die OP bezahtl und wie bist du auf Dr. Boorboor gekommen? Ist er auf tubuläre Brüste spezialisiert?

LG
Minimaus

Ja genau! ich habe viel recherchiert und dr. Boorboor gefunden. Auf seiner Webseite hat er das schon sehr gut erklärt und machte bei dem aufklärungsgespräch einen guten Eindruck.. Er hat auch viele vorher nachher Fotos von tubulären Brüsten. Das überzeugte mich Smile ich habe 6500 Euro bezahlt. Die Operation dauerte aber auch 3 Stunden. ICh kann ihn dir auf jeden Fall empfehlen! Wink LG

Vielen lieben Dank für deine Antwort. Ich finde es auch sehr wichtig, dass man sich beim Arzt viele Vorher-Nachher-Bilder von tubulären Brüsten anschauen kann. Wenn der Arzt keine Vorher-Nachher-Bilder zeigen kann, weiss ich nicht, ob ich das Vertrauen hätte, das er wirklich viel Erfahrungen mit tubulären Brüsten hat. 6.500 Euro ist zwar viel Geld. Aber wenn ich weiss, dass das Ergebnis gut wird, spare ich lieber noch etwas länger.

Ich habe aber noch eine Frage: Im Forum habe ich schon mal gelesen, dass man eventuell später noch mal die Brustwarzenvorhöfe nachkorrigieren muss, weil sich die bei tubulären Brüsten wieder ausweiten können. War das bei dir auch so?

LG
Minimaus

Sause
Bild des Benutzers Sause

Hallo Minimaus,

die Verlinkung zu der Verkleinerung findest du in meinem Ausgangsposting.

Aber ich stelle den link gerne nochmal an dieser Stelle ein: https://www.combeauty.com/korrektur-operation-brustwarzenhofverkleinerung.html

minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Hallo Sause,

vielen Dank für deine Antwort. Ich meinte aber mit meiner Frage gar nicht dich sondern Maren89 Wink Bei dir weiss ich ja schon, dass du die Korrektur mit der Verkleinerung hast machen lassen Smile

Liebe Grüße und noch einen schönen 4. Advent
Minimaus

Sause
Bild des Benutzers Sause

Oh, ok.

Dann macht es vielleicht Sinn, wenn ihr einen neuen thread eröffnet. Hier soll ja mein Erfahrungsbericht das Thema sein Wink

minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Sause schrieb:

Oh, ok.

Dann macht es vielleicht Sinn, wenn ihr einen neuen thread eröffnet. Hier soll ja mein Erfahrungsbericht das Thema sein Wink

Sorry, dass wir hier etwas offtopic waren. Neues Thema muss dann aber wahrscheinlich Maren über ihre OP erstellen. Wie das geht hat combeauty-Team hier beschrieben

combeautyteam schrieb:

. Magst du nicht vielleicht über deine Erfahrungen sogar ein eigenes Thema erstellen? Hier
http://www.combeauty.com/foren/community/forum-schoenheitsoperationen-und-plastische-chirurgie/forum-brustfehlbildungen/op-be einfach auf "Neues Thema erstellen, deinen Text schreiben und dann auf "ok" gehen zum Absenden. Dann geht dein Erfahrungsbericht nicht so im OP-Bericht von Sause unter. Dein Bericht über deine Erfahrungen ist bestimmt für viele hilfreich und wir finden es toll, wenn du auch Fragen beantwortest.

Liest du das noch, Maren? Wäre toll, wenn du das machen könntest.

Danke und LG
Minimaus

Maren89
Bild des Benutzers Maren89

Hallo minimaus Smile
ich hoffe du hattest paar schöne Feiertage! Smile
zu deiner Frage.. ja ich habe das auch gelesen und dr.Boorboor erzählte mir auch, dass es mal sein kann, das eine nachkorrektur notwenig sein kann.. bis jetzt schaut aber alles prima aus. Die Brustwarzen sind normal groß.. ich bin wirklich sehr glücklich mit dem Ergebnis! wenn du weitere Fragen hast, frag ruhig! freu mich, wenn ich die helfen kann! Wink
Kussi

minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Ja, die hatte ich, danke. Ich hoffe du auch. Super dass bei dir bisher alles prima ausschaut. Dann drücke ich die Daumen, dass das so bleibt. Wie lang ist deine OP noch her?

Dinsche2810
Bild des Benutzers Dinsche2810

Huhu.

Bin sehr froh , dass du so offen über das Thema sprichst.
Das macht echt Mut und unterstütz die Entscheidung einer op noch einmal .

Danke u liebe Grüße

Sause
Bild des Benutzers Sause

Dinsche2810 schrieb:

Huhu.

Bin sehr froh , dass du so offen über das Thema sprichst.
Das macht echt Mut und unterstütz die Entscheidung einer op noch einmal .

Danke u liebe Grüße

Liebe Dinsche,

das freut mich. Ich finde es ganz wichtig, dass man sich mit Betroffenen ehrlich austauschen kann. Meist findet man ja im eigenen Bekanntenkreis eher weniger Betroffene.

ritawie2212
Bild des Benutzers ritawie2212

Was würdest du sagen, wie viel Zeit ist vergangen, bis sich nichts mehr an der Form getan hat? Bin jetzt 1 Woche Post Op und kann es kaum erwarten, dass die Schwellungen zurück gehen

Sause
Bild des Benutzers Sause

ritawie2212 schrieb:

Was würdest du sagen, wie viel Zeit ist vergangen, bis sich nichts mehr an der Form getan hat? Bin jetzt 1 Woche Post Op und kann es kaum erwarten, dass die Schwellungen zurück gehen

Hallo ritawie2212,

ich kann dir aus meinen Erfahrungen sagen, dass sich auf jeden Fall noch ein halbes Jahr etwas tut. Schwellungen sind weites gehend nach 6-8 Wochen abgeklungen.

Bei wem hast du dich operieren lassen. Vielleicht hast du ja Lust ein neues Thema aufzumachen und von deinen Erfahrungen zu berichten. https://www.combeauty.com/foren/community/forum-schoenheitsoperationen-und-plastische-chirurgie/forum-brustvergroesserung/op-b

Cupi2013
Bild des Benutzers Cupi2013

Wie kann man den die vorher nachher bilder sehen? Die werden mir gar nicht angezeigt. Lg

combeautyteam
Bild des Benutzers combeautyteam

Guten Morgen Cupi,

um bei combeauty Fotoalben mit den Vorher-Nachher-Bilder zu sehen, musst du mindestens drei Beiträge im Forum geschrieben haben. Ausserdem liegt es in der Entscheidung der einzelnen User, ob ihre Bilder öffentlich von jedem, der drei Beiträge geschrieben hat, gesehen werden können, oder ob nur Freunde oder einzelne User auf ihre Fotos zugreifen können.

Liebe Grüße
Dein Combeauty-Team

http://www.combeauty.com

Sause
Bild des Benutzers Sause

Cupi2013 schrieb:

Wie kann man den die vorher nachher bilder sehen? Die werden mir gar nicht angezeigt. Lg

Hallo Cupi2013,

bei mir kann jeder die Bilder anschauen, der mind. 3 Beiträge geschrieben hat.
Das müsste jetzt mit deinen 3 Beiträgen funktionieren.

Cupi2013
Bild des Benutzers Cupi2013

vielen dank

Smelli
Bild des Benutzers Smelli

Ich würde auch sehr gerne deine Bilder sehen Sause Smile

Sause
Bild des Benutzers Sause

Smelli schrieb:

Ich würde auch sehr gerne deine Bilder sehen Sause Smile

Hat ja geklappt Laughing out loud

Anni
Bild des Benutzers Anni

Das kann ich nur bestätigen. Super Bericht

Lg anni

Katharine
Bild des Benutzers Katharine

Toller Bericht Smile
Wie lange hast du denn den BH getragen?

Sause
Bild des Benutzers Sause

Katharine schrieb:

Toller Bericht Smile
Wie lange hast du denn den BH getragen?

Ich habe den Stuttgarter Gürtel 6 Wochen getragen Laughing out loud
Einen Sport-BH brauchte ich gar nicht tragen.

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben