11 Einträge / 0 Neu
Iza
Bild des Benutzers Iza

Brustwarzenschnitt, Brustfalte oder in der Achselhöhle

Hallo Ihr Lieben,

ich bin so unsicher, welcher Schnitt bei einer Brustvergrößerung am besten ist. Ich möchte die Narbe natürlich am liebsten unsichtbar. Was ist dafür am besten: Schnitt in der Brustfalte, in der Achselhöhle oder Brustwarzenschnitt? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass jeder etwas anderes erzählt. Und wenn ich mir die Websites der Plastischen Chirurgen angucke, werde ich auch nicht schlauer.

fee
Bild des Benutzers fee

Hallo liebe Iza,

ich kann nur zu gut nachempfinden, wie verunsichert du bist. Und leider ist es auch nicht so, dass ich dir eine 100%ig sichere Antwort geben kann, was wirklich für dich am besten ist und was nicht.

Denn was die beste Schnitt-Technik bei einer Brustvergrößerung ist, kann für jeden einzelnen anders sein. Es hängt von der eigenen Ausgangslage ab, von den persönlichen Wunschvorstellungen und auch von den Fähigkeiten und Präferenzen des Operateurs.

Ich selber habe mich damals für den halbmondförmigen Schnitt am unteren Bereich des Brustwarzenvorhofes entschieden. Um ehrlich zu sein, war ich damals ganz schön nervös wegen der Narben. Denn anders als in der Brustfalte kann man eine Narbe dort ja nicht wirklich verstecken.

Aber ich habe die Entscheidung dafür nie bereut. Meine Narben sind so gut wie unsichtbar. Und zwar so unsichtbar, dass mich meine Gynäkologin bei jeder Untersuchung immer wieder erstaunt fragt, wo denn die Narben von meiner OP geblieben sind.

Der Zugang über die Brustfalte kann auch relativ unsichtbar werden, wenn man eine überhängende Brust hat, die die Narbe verdeckt. Aber ich habe auch schon einige Ergebnisse gesehen, bei denen die Narbe nicht genau in der Brustfalte lag und deshalb sehr unschön zu sehen war.

Und bezüglich des Zugangs über die Achsel war ich damals (und bin es noch heute) sehr hin- und hergerissen. Eine Narbe, die nicht direkt im Brustbereich liegt, klingt ja schon sehr verlockend. Aber der lange Zugangsweg hat mich damals schon abgeschreckt. Und die Heilung kann auch etwas komplizierter sein, well der Bereich der Achselhöhle durch Bewegungen der Arme nach der OP viel schwieriger ruhig zu halten ist.

Wenn du magst, kannst du gern mal hier schauen, da habe ich Bilder meiner Narben nach der Brustvergrößerung direkt nach der OP und im Heilungsverlauf eingestellt:

http://mein-erfahrungsbericht.de/brustvergroesserung/html/nachher-bilder_bws-narben_brus.html

Und vielleicht ist das für dich ja auch noch interessant: http://mein-erfahrungsbericht.de/brustvergroesserung/html/welcher_schnitt_zur_brustvergr.html

Da hatte ich mal ein paar generelle Vor- und Nachteile von den jeweiligen Schnitt-Techniken bzw der Zugangswege bei einer Brustvergrößerungs-OP zusammengestellt.

Es würde mich freuen, wenn dir das helfen kann.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Iza
Bild des Benutzers Iza

Hallo liebe Fee,

vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Ich glaube, den Brustfaltenschnitt möchte ich auch eher nicht. Aber ich schwanke noch zwischen dem Schnitt in der Achselhöhle und dem Brustwarzenschnitt. Deine Narbenbilder sind ja superinteressant. Und schon auf den Bildern 6 Wochen nach OP kann man die Narben ja gar nicht mehr erkennen, oder? Man kann die Bilder ja leider nicht vergrößern. Hast du auch noch welche in größer oder in direkter Nahaufnahme? Oder kannst du noch mal sagen, ob du selber die Narben bei dir noch sehen kannst?

fee
Bild des Benutzers fee

Hallo liebe Iza,

die Originalbilder waren größer. Aber im Moment kann ich sie bei mir im Archiv nicht mehr finden Sad Wenn ich sie finde, stelle ich hier dazu noch mal die größeren Bilder ein. Aber du hast recht, dass man die Narbe schon 6 Wochen nach OP kaum noch sehen konnte. Das weiss ich auch noch sehr genau deshalb, weil das so die Zeit gewesen muss, als ich nach der Op wieder in die Sauna gegangen bin. Und da wollte ich natürlich nicht, dass man mir die Brustvergrößerungs-OP anhand der Narben gleich ansieht.

Im Laufe der Zeit sind die Narben aber noch viel unsichtbarer geworden. Auf der Seite, wo Dr. Pullmann nach der OP die Brust noch mal aufmachen mußte, kann ich selber noch eine ganz dünne Narbe erkennen. Für andere ist die aber wohl nicht wahrnehmbar. Und auf der anderen Seite fällt es selbst mir schwer, die Narbe überhaupt noch zu sehen.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Candy
Bild des Benutzers Candy

Iza schrieb:

Aber ich schwanke noch zwischen dem Schnitt in der Achselhöhle und dem Brustwarzenschnitt.

Hallo Iza,

bevor Du dich für den Schnitt in der Achselhöhle entscheidest, lies doch bitte mal was Dr. Pullmann im Expertenrat dazu geschrieben hat:

"Da die Wächterlymphknoten / Sentinel-Lymphknoten eine wichtige Bedeutung im Therapieregime bei Brustkrebs haben und diese aus meiner Sicht trotz sorgfältigster Präparation vom axillären Zugang zerstört werden können, rate ich von einem Zugang über die Achsel ab." http://www.combeauty.com/brustvergroesserung-von-b-auf-d-ueber-brustmuskel-moeglich.html

Ich würde mir das deshalb mit dem Achselschnitt besser noch mal überlegen.

Iza
Bild des Benutzers Iza

fee schrieb:

die Originalbilder waren größer. Aber im Moment kann ich sie bei mir im Archiv nicht mehr finden Sad Wenn ich sie finde, stelle ich hier dazu noch mal die größeren Bilder ein.

Das wäre toll! Vielen lieben Dank für's Suchen Smile

Iza
Bild des Benutzers Iza

Candy schrieb:
Iza schrieb:

Aber ich schwanke noch zwischen dem Schnitt in der Achselhöhle und dem Brustwarzenschnitt.

bevor Du dich für den Schnitt in der Achselhöhle entscheidest, lies doch bitte mal was Dr. Pullmann im Expertenrat dazu geschrieben hat:

"Da die Wächterlymphknoten / Sentinel-Lymphknoten eine wichtige Bedeutung im Therapieregime bei Brustkrebs haben und diese aus meiner Sicht trotz sorgfältigster Präparation vom axillären Zugang zerstört werden können, rate ich von einem Zugang über die Achsel ab." http://www.combeauty.com/brustvergroesserung-von-b-auf-d-ueber-brustmuskel-moeglich.html

Ich würde mir das deshalb mit dem Achselschnitt besser noch mal überlegen.

Oh! Ich habe mir das eben gerade durchgelesen. Ich verstehe das doch richtig, dass man durch die Zerstörung der Sentinel-Lymphknoten zwar nicht eher Brustkrebs bekommt, aber dass man, wenn man Brustkrebs bekommt, das dann nicht mehr so gut behandeln kann?

Wäre für mich ein ganz schön gewichtiges Argument gegen den Achselschnitt. Vielen lieben Dank für den Hinweis Candy.

Candy
Bild des Benutzers Candy

Iza schrieb:

Ich verstehe das doch richtig, dass man durch die Zerstörung der Sentinel-Lymphknoten zwar nicht eher Brustkrebs bekommt, aber dass man, wenn man Brustkrebs bekommt, das dann nicht mehr so gut behandeln kann?

So habe ich das auch verstanden.

Liebe Grüße
Candy

eule
Bild des Benutzers eule

Ich habe mich für den Brustfaltenschnitt entschieden. Meine Narben sind zwar noch ziemlich rot, aber das wird hoffentlich noch besser. Der Brustfaltenschnitt war mir am liebsten, weil ich keinen Schnitt im Brustwarzenbereich wollte und der Zugang über die Achsel mir zu unsicher war. Das mit den Lymphknoten wusste ich vorher nicht, aber jetzt bin ich noch froher darüber, dass der Achselschnitt für mich gar nicht zur Debatte stand. Soweit ich weiss hätte meine Ärztin den Schnitt aber sowieso nicht gemacht.

Sabia
Bild des Benutzers Sabia

Ich habe den Brustwarzenschnitt und würde mich auch wieder dafür entscheiden. Ich habe zwar noch etwas taube Gefühle um die Brustwarzen herum. Aber wenn man den Brustfaltenschnitt macht, hat man auch keine Sicherheit, dass man keine Taubheitsgefühle bekommt.

cira
Bild des Benutzers cira

Ich habe den Brustfaltenschnitt, welchen ich bereits vor 24 Jahren hatte.
Die damaligen Narben waren fast nicht mehr sichtbar.
Bei der jetzigen OP hat der Arzt beschlossen den Zugang über die gleichen Schnitte zu tätigen.

Gruss
Cira

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben