Anti-Cellulite Tipps
combeauty Wissen

Anti-Cellulite Tipps

Wohlgeformte Oberschenkel, glatte Haut, ein straffer Po. Das wünschen sich viele Frauen. Und die unzähligen Bilder aus Medien und Werbung lassen diesen Traum so leicht erfüllbar erscheinen. Doch auf dem Weg dahin stören nicht nur Fettpölsterchen sondern auch mehr oder weniger stark ausgeprägte kleinen Dellen, bekannt unter der Bezeichnung Cellulite oder Orangenhaut

Cellulite - was Cellulite ist und wie sie entsteht

Bei Cellulite oder Orangenhaut handelt es sich um eine Dellenbildung der Haut, die es in verschiedenen Ausprägungen gibt:

1. Stufe : Die Dellen sind nur bei einem Kneiftest sichtbar.

2. Stufe: Die Dellen sind im Stehen sichtbar.

3. Stufe : Die Dellen sind im Stehen wie auch im Liegen sichtbar.

Cellulite ist ein typisches Frauenproblem, denn Frauen haben eine andere, nachgiebigere Bindegewebestruktur als Männer. Das ist biologisch notwendig, um Cellulite kommt dabei vor allem im Bereich der Oberschenkel, Oberarme, Hüften am Po vor.

Bei Übergewicht und/oder schwachem Bindegewebe kann Cellulite schon in jüngerem Alter auuftreten, mit zunehmenden Alter viele Frauen dann leider zunehmend mehr unter Cellulite. Kein Wunder also, daß ein lukrativer Markt vermutet wird, und es viele Methoden und Tipps gibt, die helfen sollen, Cellulite zu bekämpfen.

Welche Anticellulite-Behandlungsmethoden es gibt, wie hoch die Kosten dafür sein können und Anticellulite-Tipps was man (fast) kostenlos gegen Cellulite tun kann, haben wir für Euch in der Infobox auf dieser Seite zusammengestellt. 

Und wenn Ihr Euch gern mit anderen zu Euren Erfahrungen mit Anticellulite-Tipps austauschen wollt, freuen wir uns auf Euren Besuch im combeauty Forum Beauty & Kosmetik. Dort findet Ihr auch einen Themenbereich Fitness & Wellness und einen zu den Themen Ernähren, Abnehmen, Diät: 

combeauty Forum Beauty und Kosmetik


  1. Anti-Cellulite Cremes sollen die Durchblutung verbessern und die Entwässerung fördern. Es gibt diese Cremes mit vielen verschiedenen Wirkstoffen wie z.B. Koffein, Algen usw und in unterschiedlichsten Preisklassen von wenigen Euro bis über 100 Euro und mehr. 
     
  2. Body Wrappings werden von vielen Kosmetik-Instituten angeboten. Dabei werden die zu behandelnden Zonen zuerst mit verschiedenen Wirkstoffen wie ätherischen Ölen und Algenextrakten eingecremt und dann fest in ene spezielle Folie eingewickelt. Das soll Stoffwechsel und Durchblutung fördern, Problemzonen reduzieren und die Haut glatter wirken lassen. Die Kosten für eine Behandlung liegen bei ca 40 bis 80 Euro.
     
  3. Endermologie oder auch Lipomassage ist ein spezielles Verfahren, bei dem durch die Erzeugung von Untedruck der Stoffwechsel aktiviert und das Gewebe gestrafft und so Cellulite reduziert werden soll. Eine einzelne Behandlung kann ja nach Anbieter zwischen ca 60 und 100 Euro kosten.
     
  4. Die Hypoxi-Therapie arbeitet mit dem Wechsel aus Druck und Unterdruck. Dazu kommt während des Training der Unterkörper in eine Vakuum-Röhre, in der durch den Wechsel aus Druck und Unterdruck die Blutgefäße abwechselnd verengt und geweitet und so die Durchblutung gefördert und Cellulite vermindert werden soll. Die Kosten für eine Behandlung liegen bei ca 30-40 Euro.
     
  5. Eine Fettabsaugung / Liposuktion wird nicht in erster Linie zur Bekämpfung von Cellulite eingesetzt sondern vor allem zur Behandlung von Problemzonen und Harmonisierung der Körperkonturen. In einigen Fällen kann durch den Einsatz von speziellen Liposuktionstechniken, die eine Straffung der Haut fördern, auch Cellulite reduziert werden. Es gibt aber auch Fälle, in denen sich die Ausprägung der Cellulite nach einer operativen Fettabsaugung verstärkt, vor allem dann, wenn die Haut sich nach der Fettabsaugung nicht mehr ausreichend zusammenziehen kann. Die Kosten für eine Fettabsaugung liegen bei mehreren Tausend Euro. Anders als bei den meisten anderen Methoden fallen dann allerdings keine Folgekosten mehr an. 

Wer zur Bekämpfung von Cellulite eine oder mehrere dieser Methoden in Betracht zieht, sollte sich darüber im Klaren sein, daß die versprochenen Effekte nicht immer in dem erwarteten Ausmaß erreicht werden können. Verbesserungen der Ausgangslage sind zwar durchaus möglich, allerdings müssen - von der operativen Fettabsaugung mal abgesehen - die Behandlungen für einen dauerhaft anhaltenden Effekt regelmäßig wiederholt werden müssen

  1. Eine gesunde Ernährung ist wichtig, um das Bindegewebe zu stärken. Es wird empfohlen, vor allem die Zufuhr von Zucker und Fett zu reduzieren, da die Vergrößerung der Fettzellen die Entstehung von Cellulite begünstigen.
     
  2. Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme - möglichst mindestens 1,5 Liter Wasser - hilft dabei, Gifte und Schadstoffe aus dem Körper auszuspülen, die sich sonst als Schlacken im Bindegewebe einlagern würden.
     
  3. Regelmäßige Massagen fördern ebenfalls die Durchblutung und können so den Kampf gegen die Cellulite unterstützen.
     
  4. Rauchen verengt die Blutgefäße und schädigt die Bindegewebsfasern, was zur Entstehung von Cellulite beitragen kann. Ein Verzicht oder zumindest die Einschränkung des Rauches kann sich also positiv auf die Hautstruktur auswirken.
     
  5. Sport und Bewegung fördern die Durchblutung und festigen die Muskulatur. Wunder können auch damit nicht versprochen werden, aber eine Verbesserung der Hautstruktur sollte so in vielen Fällen erreicht werden können.

Retuschierte oder digital nachbearbeitete Bilder aus Medien und Werbung lassen den Eindruck entstehen, viele Frauen oder zumindest die Promis hätten einen Cellulite-freien Traumbody. Die Wahrheit ist, daß sehr viele Frauen biologisch bedingt mehr oder weniger stark ausgeprägte Cellulite haben.

Dazu gehören auch Schauspielerinnen und Pop-Stars, die trotz Personal-Trainer und allen finanziellen Möglichkeiten das Unmögliche nicht möglich machen können. Man sollte sich deshalb bei den eigenen Wunschvorstellungen nicht an Hochglanzbildern aus Medien und Werbung orientieren, sich lieber realistische Ziele setzen und sich hoffentlich auch über kleine Erfolge freuen können.

Denn am erfolgreichsten sind die meisten beschriebenen Methoden und Tipps dann, wenn man nicht aufgibt, sondern konsequent und regelmäßig weitermacht.

Wenn Ihr Euch gern mit anderen zu Euren Erfahrungen mit Anticellulite-Methoden austauschen wollt, schaut doch gern im Combeauty Forum Beauty & Kosmetik vorbei. Dort findet Ihr auch die passenden Themenbereiche Fitness & Wellness und Ernähren, Abnehmen, Diät: combeauty Forum Beauty und Kosmetik

My combeauty

Login Registrieren