Oberlidstraffung
combeauty Wissen

Oberlidstraffung

Wenn die Haut im Bereich der Oberlider durch genetische Veranlagung oder im Alterungsprozess schlaff wird, kann die Lidfalte davon teilweise oder sogar ganz überlagert werden. Das führt oft dazu, dass man müder und älter aussieht, als man sich fühlt. Manchmal ist dadurch sogar das Sichtfeld eingeschränkt. Eine chirurgische Oberlidstraffung kann dann Abhilfe schaffen.

In der Infobox auf dieser Seite gibt es die wichtigsten Daten und Fakten zur Oberlidstraffung im Überblick. Außerdem werden die verschiedenen OP-Techniken erläutert, und es gibt Informationen zu den möglichen Risiken und den Kosten einer Oberlidstraffung.

Wer Fachärzten für Plastische Chirurgie gern seine persönlichen Fragen zum Thema Oberlidstraffung stellen, kann dies im Expertenrat Plastische Chirurgie tun:

combeauty Expertenrat Plastische Chirurgie

Außerdem kann man sich im Plastische Chirurgie Forum mit andern combeauty Usern über persönliche Erfahrungen und individuelle Fragen zum Thema Lidstraffung austauschen und auch Vorher-Nachher-Bilder von Ergebnissen sehen:

combeauty Forum für Plastische Chirurgie


 

Bezeichnungen, Fachbegriffe

  • Oberlidkorrektur, Oberlidstraffung, Blepharoplastik (Lidstraffung, Lidkorrektur) 

OP Dauer

  • je nach Aufwand ca 1 Stunde

OP-Methoden

  • Entfernung der überschüssigen Haut, ggf auch Straffung des Augenringmuskels und Entfernung von überschüssigem Fett
     
  • der Eingriff der Oberlidstraffung kann auch mit einer Unterlidstraffung kombiniert werden

Narkose

  • i.d.R. Lokalanästhesie, auf Wunsch auch mit Dämmerschlaf, bei Kombination mit Unterlidstraffung oft auch mit Vollnarkose

Klinikaufenthalt

  • i.d.R ambulant, bei Kombination mit Unterlidstraffung stationär mit 1 Übernachtung in der Klinik

Nach der OP

  • in den ersten Tagen nach OP mit erhöhtem Kopfteil auf dem Rücken schlafen 
  • 1-2 Tage nach OP die Lider zum schnelleren Abschwellen gut kühlen
  • die ersten Tagen nach OP auf Cremes, Make-Up und Kontaklinsen verzichten
  • nicht selbstauflösende Fäden 1 Woche nach OP ziehen lassen
  • leichte körperliche Anstrengung ca 2 Wochen nach OP, größere körperliche Anstrengungen ca 3-4 Wochen nach OP möglich
  • gesellschaftsfähig ca 2 Wochen nach der Operation
  • auf Sonnenbaden, Solarium und Sauna sollte möglichst 3 Monate nach dem Eingriff verzichtet werden

Im Lidbereich ist die Haut besonders zart. Äußere Einflüsse, der Alterungsprozess oder genetische Veranlagung können die Oberlider erschlaffen lassen und zu sogenannten Schlupflidern führen.

Bei einer chirurgischen Lidkorrektur werden Hautüberschuss und gegebenenfalls Fettgewebe und Überschuss des Augenringmuskels entfernt. Die Operation kann entweder mit einem klassischen Skalpell, mit einem Laserskalpell oder mit einem Radiofrequenzgerät durchgeführt werden.

In der Regel erfolgt eine Oberlidstraffung in Lokalanästhesie und dauert ca. 1 Stunde. Wird gleichzeitig noch eine Unterlidstraffung durchgeführt, verlängert sich die Operationszeit auf ca. 3 Stunden. Für die Kombi-OP aus Oberlid- und Unterlidstraffung wird dann üblicherweise Dämmerschlaf oder Vollnarkose empfohlen.

Zu den Risiken einer Oberlidstraffung gehören die normalen Operations- und Anästhesie-Risiken, die alle Operationen mit sich bringen. Darüber hinaus gibt es noch Risiken, die mit der speziellen Art des Eingriffs verbunden sind.

Dazu gehören bei einer Oberlidstraffung z.B. asymetrische Ergebnisse oder die Lagophtalmus Komplikation. Als Lagophthalmus wird der unvollständigen Lidschluss bezeichnet. Im Falle einer Lgophthalmus Komplikation kann ein Patient sein Auge nicht mehr komplett schließen. Zu den schlimmstmöglichen Komplikationen einer nicht fachgerecht durchgeführten Augenoperation könnte es sogar zu einer Erblindung kommen. 

Das Erblindungs-Risiko ist bei einer sorgfältig und fachgerecht durchgeführten Operation allerdings als sehr gering einzuschätzen. Auch die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von anderen Komplikationen kann durch die Wahl eines erfahrenen, kompetenten und sorgfältig arbeitenden Arztes und durch das eigene Verhalten vor und nach der Operation deutlich reduziert werden können. 

Eine chirurgische Oberlidstraffung wird meist ambulant durchgeführt, so dass man schon kurze Zeit nach dem Eingriff nachhause entlassen wird. Aufgrund der notwendigen Anästhesie (in der Regel Lokalanästhesie oder Dämmerschlaf) und eventueller durch die Schwellungen verursachten Einschränkungen beim Sehen ist man nach der OP aber noch nicht wieder verkehrstüchtig.

Man darf also nicht selber Auto o fahren und auch kein anderes Verkehrsfahrzeug führen (z.B. Fahrrad oder Motorrad). Am besten ist es, sich nach der Operation abholen zu lassen. Falls das nicht möglich ist, kann man sich sonst auch ein Taxi rufen lassen. 

Zuhause angekommen sollte man sich in den ersten Tagen nach der Oberlidstraffung etwas schonen, und die Lider zum schnelleren Abschwellen in den ersten ein bis zwei Tagen nach der OP regelmäßig kühlen. 

In den ersten Nächten sollte man für einen optimalen und schnellen Heilungsverlauf möglichst mit erhöhtem Kopfteil und auf dem Rücken schlafen. 

Auf Cremes, Make-Up und Kontaktlinsen ist in den ersten Tagen nach der Oberlidstraffung zu verzichten. 

Nicht selbstauflösende Fäden können ca. 1 Woche nach OP gezogen werden, und normalerweise ist man ca. 2 Wochen nach dem Eingriff wieder gesellschaftsfähig. Eventuell noch vorhandene blaue Flecken und Blutergüsse können dann überschminkt werden. 

Auch leichte körperliche Anstrengung ist ca 2 Wochen nach dem Eingriff wieder möglich. Größere körperliche Anstrengungen und intensive Sportprogramme sollte man allerdings nicht vor Ablauf von 3-4 Wochen nach der OP beginnen. Und aktive Sonneneinstrahlung, Solarium-Besuche und Sauna sollte man sich frühestens 3 Monate nach dem Operationstermin zumuten. 

Die Kosten einer chirurgischen Oberlidstraffung sind abhängig vom OP-Aufwand, von der Wahl der Narkose, von den Kosten für Operations-Saal und OP-Team, den Klinik-Kosten für die Übernachtung, dem Aufwand für Vor- und Nachbetreuung und natürlich auch von der individuellen Preisgestaltung des Operateurs. 

Meist liegt die Bandbreite der Kosten für eine Oberlidkorrektur zwischen 1.500 und 2.500 Euro. Im Einzelfall können die Kosten aber auch deutlich darunter oder darüber liegen. 

Wird die Oberlidkorrektur in Kombination mit einer Unterlidstraffung durchgeführt, ist von durchschnittlichen Gesamt-OP-Kosten zwischen 3.000 und 6.000 Euro auszugehen. 

My combeauty

Login Registrieren