49 Einträge / 0 Neu
luna
Bild des Benutzers luna

Frauenarzt zum Thema Brustvergrößerung einweihen

Mir ist gerade beim Lesen im Forum aufgefallen, dass ich mir noch gar keine Gedanken darüber gemacht hatte, dass man eine Brustvergrößerung natürlich nicht vor seinem Frauenarzt geheim halten kann.

Wie und wann habt ihr denn euren Frauenarzt oder eure Frauenärztin zum Thema Brustvergrößerung eingeweiht und wie hat er (oder sie) darauf reagiert?

nikky
Bild des Benutzers nikky

Gute Frage! Ich hatte daran vor meiner OP überhaupt nicht gedacht. Nach der OP habe ich den nächsten Termin bei meinem Frauenarzt dann viele Monate (ich glaube fast 1 Jahr) herausgezögert. Ich weiss aber noch, dass mir vor dem Termin schon ein wenig grummelig im Bauch war, weil ich ihm vor der OP nichts davon erzählt hatte und ich nicht wusste, wie seine Einstellung zu einer Brustvergrößerung sein würde.

Beim Termin selber bin ich dann gleich damit herausgeplatzt, als er mich (da war ich noch komplett angezogen) fragte, wie es mir geht. Er hat aber sehr professionell und freundlich darauf reagiert und hat später das Ergebnis sogar sehr gelobt und gemeint, mein Plastischer Chirurg hätte sehr gute Arbeit geleistet.

Sause
Bild des Benutzers Sause

Ich habe meinen Frauenarzt damals eingeweiht, weil ich die erforderlichen Blutuntersuchungen bei ihm machen wollte. Zuerst fand er nicht so positiv, dass ich mich der OP unterziehe. Von dem Ergebnis hinterher war er allerdings mehr als begeistert, weil er sich nie hätte vorstellen können, dass es so natürlich wirkt.

Online-Girl
Bild des Benutzers Online-Girl

Ich hatte meinen Frauenarzt beim Vorsorgetermin eingeweiht. Bzw. brauchte ich ohnehin seine fachärztliche Zustimmung.
Da ich bis dahin mit fast noch niemanden über die geplante OP gesprochen hatte, war ich auch etwas nervös. Mein FA hat aber sehr positiv reagiert und ehrliches Verständnis für meine BV gezeigt.
Die Blutuntersuchung habe ich vom Hausarzt durchführen lassen und auch bei ihm überraschend positives Feedback für meine BV bekommen.
Insgesamt hat mich die Reaktion der beiden Ärzte erst recht bestärkt, die BV vornehmen zu lassen.

Liebe Grüße, Online-Girl

Gast
Bild des Benutzers Gast

Ich war jetzt zum Vorgespräch bei meinem Hausartz (wegen der Blutuntersuchung) und er hat total neutral auf die BV reagiert.

Meine Frauenärztin werde ich nächsten Monat bei der Vorsorgeuntersuchung einweihen. Bin gespannt wie sie reagiert.

fee
Bild des Benutzers fee

Ich hatte meiner Frauenärztin damals vor der OP nichts von der geplanten Brustvergrößerung erzählt und hatte meinen nächsten Termin bei ihr erst viele Monate nach der OP. Ein bisschen nervös war ich vor dem Termin schon, weil ich nicht wusste, wie sie reagieren würde. Ich würde sie nämlich schon ein bisschen "öko" einstufen und dachte, dass sie von solchen Operationen nichts hält. Aber sie hat sehr freundlich reagiert (auch wenn ich immer noch denke, dass sie eigentlich kein Freund von Brustvergrößerungen ist) und hat gestaunt, wie natürlich das Ergebnis geworden ist. Bis heute wiederholt sie bei jedem Kontrolltermin, den ich bei ihr habe, wie schön das Ergebnis geworden ist - und fragt auch (fast) jedes Mal, wo die Narben sind, die ja so gut wie unsichtbar sind Wink

Nancy schrieb:

Meine Frauenärztin werde ich nächsten Monat bei der Vorsorgeuntersuchung einweihen. Bin gespannt wie sie reagiert.

Ich bin auch gespannt und würde mich freuen, wenn du dann berichtest Smile

Liebe Grüße
Fee

Gast
Bild des Benutzers Gast

das mache ich. Smile
Habe am 9. Dezember einen Termin bei der FA.
Ich muss sie vorher einweihen, weil ich ja möchte, dass sie die Nachsorge übernimmt. Wink

fee
Bild des Benutzers fee

Dann drücke ich die Daumen, dass deine Ärztin die Nachsorge übernimmt Smile

Liebe Grüße
Fee

Candy
Bild des Benutzers Candy

Nancy schrieb:

Habe am 9. Dezember einen Termin bei der FA.
Ich muss sie vorher einweihen, weil ich ja möchte, dass sie die Nachsorge übernimmt. Wink

Warum möchtest du, dass deine Frauenärztin die Nachsorge übernimmt? Macht dein Arzt, der dich operiert, das nicht?

nikky
Bild des Benutzers nikky

Candy schrieb:
Nancy schrieb:

Habe am 9. Dezember einen Termin bei der FA.
Ich muss sie vorher einweihen, weil ich ja möchte, dass sie die Nachsorge übernimmt. Wink

Warum möchtest du, dass deine Frauenärztin die Nachsorge übernimmt? Macht dein Arzt, der dich operiert, das nicht?

@Candy: Nancy lässt die Brustvergrößerung bei Dr. Payer in Prag machen. Wenn du deine OP im Ausland machen lässt, musst du dir für die Nachsorge einen Arzt in Deutschland suchen, der nach der OP die Nachsorge übernimmt.

Gast
Bild des Benutzers Gast

ja genau.
ich kann natürlich für die Nachsorge nach Prag, aber das wäre ja doch ein wenig umständlich Smile
Deshalb möchte ich mich im Vorfeld darum kümmern. Habe jetzt des öfteren gelesen, dass sich viele Frauen darüber keine Gedanken gemacht haben und danach Probleme hatten, einen Arzt zu finden, der die Nachsorge macht.

Candy
Bild des Benutzers Candy

Ah, danke! Da wäre ich gar nicht drauf gekommen. Es ist aber wirklich wichtig, dass man sich vorher Gedanken darüber macht. Muss man dann extra dafür bezahlen, wenn man die Nachsorge von einem anderen Arzt machen lässt als der, der die OP gemacht hat?

Gast
Bild des Benutzers Gast

Ja auf jeden Fall.
Also es gibt bestimmt Ärzte, die das anders bei der Krankenkasse angeben und dann über die abrechnen.
Aber generell finde ich schon, dass wenn ich mich freiwillig operieren lasse, dass ich auch für die Kosten aufkommen muss. Smile

Auch die Kosten für das Blutbild werde ich zahlen.
Ich kann diese Untersuchung zwar in Prag machen lassen, aber ich möchte es lieber bei meinem Hausarzt machen. Denn wenn bei der Untersuchung raus kommt, dass ich nicht OPbereit bin, brauche ich erst gar nicht nach Prag reisen Smile
Mein Hausarzt hat es grob überschlagen und das wird in etwa auf den gleichen Preis kommen, wie die Voruntersuchung bei Dr. Payer kosten würde.

Candy
Bild des Benutzers Candy

Deine Einstellung finde ich super, da gibt es bestimmt auch andere. Ausserdem finde ich es auch viel besser, wenn man die Vor- und Nachuntersuchungen zuhause machen kann. Wenn irgendwas ist, ist man einfach schneller da und kann auch mal eben schnell was abklären lassen, ohne gleich eine lange Reise machen zu müssen.

Gast
Bild des Benutzers Gast

genau so sehe ich das auch. Und sollten doch größere Komplikationen auftreten, dann bin ich auch schnell in Prag Smile

fee
Bild des Benutzers fee

Hallo Nancy, ich finde auch, dass das eine ganz tolle Einstellung von dir ist. Zu dem Thema habe ich in anderen Foren nämlich schon ganz andere Dinge gelesen. Aber ich hoffe trotzdem, dass dir deine Frauenärztin nicht zuviel dafür abknüpfen wird.

Die Blutuntersuchung habe ich vor meiner Brustvergrößerung übrigens auch selber bezahlt. Ob mein Hausarzt das für mich umsonst gemacht hätte, weiss ich nicht. Ich hätte mich damals nämlich gar nicht getraut, meinem Hausarzt anzuvertrauen, dass ich eine Brustvergrößerung machen lassen möchte. Und anders als meiner Frauenärztin habe ich ihm auch nach der OP nicht davon erzählt.

Liebe Grüße
Fee

Gast
Bild des Benutzers Gast

Ich muss dazu sagen, dass ich jetzt erst das zweite Mal bei meinem Hausarzt war. Wir sind vor 6 Jahren her gezogen und in der Zeit musste ich erst einmal zu ihm Smile Deswegen wusste ich auch nicht, wie er reagiert, aber er war total locker. Und das, obwohl er schon was älter ist. Wink

Mehr Bammel habe ich vor der Frauenärztin muss ich sagen.

Bei der Nachsorge wird doch hauptsächlich nach den Narben geguckt, richtig?
Das dürfte ja dann nicht die Welt kosten.

fee
Bild des Benutzers fee

Bei der Nachsorge wird auf die Narben und die Heilung geguckt und normalerweise auch darauf geachtet, dass die Brüste nicht heiss werden, damit man Entzündungen ausschliessen kann.

Ich kann aber total verstehen, dass du Bammel vor dem Termin bei deiner Frauenärztin hast. Das hatte ich damals auch, obwohl ich es ihr ja erst nach der OP gesagt hatte. Aber sie hat viel entspannter reagiert als ich befürchtet hatte. Und wahrscheinlich ist es für Frauenärzte gar nicht so ungewöhnlich wie man es vielleicht denkt.

Liebe Grüße
Fee

Gast
Bild des Benutzers Gast

Ich werde auf jeden Fall berichten, wie sie reagiert hat.

fee
Bild des Benutzers fee

Nancy schrieb:

Ich werde auf jeden Fall berichten, wie sie reagiert hat.

Danke Smile

Liebe Grüße
Fee

luna
Bild des Benutzers luna

Liebe Nancy, ich bin auch schon ganz gespannt, wie deine Frauenärztin reagieren wird. Aber du bist doch bestimmt nicht die erste von ihren Patientinnen, die eine Brustvergrößerung machen lässt. Deshalb wird sie hoffentlich professionell reagieren. Trotzdem wäre ich vorher auch aufgeregt, deshalb hatte ich hier ja auch danach gefragt. Ich fühle also mit dir mit und wünsche dir für den Termin alles Gute Smile

LG
Luna

Gast
Bild des Benutzers Gast

Danke Luna das ist lieb.

Ja bei mir kommt eben noch dazu, dass ich es im Ausland mache. Da reagieren manche ja nochmal anders.
Obwohl ich bisher keine negativen Kommentare gehört habe.

luna
Bild des Benutzers luna

Nancy schrieb:

Ja bei mir kommt eben noch dazu, dass ich es im Ausland mache. Da reagieren manche ja nochmal anders.

Ich habe auch schon mal negative Kommentare zu Brustvergrößerungen im Ausland gelesen. Aber manchmal lag das auch daran, dass einige so naiv waren und sich z.B. über die Nachsorge nach ihrer OP usw gar keine Gedanken gemacht haben. Das ist bei dir ja nicht so!

nikky
Bild des Benutzers nikky

Ich finde deine Einstellung auch sehr gut und deine Frauenärztin wird es bestimmt auch gut finden, dass du dich so vorausschauend darum kümmerst. Das machen leider nicht alle.

LG
Nikky

Gast
Bild des Benutzers Gast

Hallo ihr Lieben,

heute war der Termin bei meiner FÄ. Ich habe mir unnötig Gedanken gemacht. Sie war sehr offen dem Thema gegenüber.
Kurz hat sie gestockt, als ich ihr gesagt habe, dass ich es im Ausland machen lasse. Aber sie hat sich schnell wieder gefangen Wink

Sie hat nachher nur gefragt, ob ich mich auch gut über den Arzt informiert habe und mit mir kurz über die Lage der Implantate gesprochen.

Die Nachsorge wird sie machen, sagte mir aber sofort, falls Komplikationen auftreten, sie mich ins Krankenhaus weitergibt.

So, nun bin ich beruhigter.
Voruntersuchungen in DE
Nachsorge in DE
alles geklärt Smile

Liebe Grüße
Nancy

nikky
Bild des Benutzers nikky

Oh wie schön das zu lesen! Ich freue mich für dich, dass deine Frauenärztin dem Thema Brustvergrößerung so offen gegenüber war. Auch dass sie die Nachsorge machen wird ist doch sehr beruhigend. Ihre Aussage, dass sie dich ans Krankenhaus verweisen würde, falls Komplikationen auftreten, kann ich auch gut nachvollziehen.

So, nun kannst du ja deinem Termin ganz beruhigt entgegen sehen und die Zeit bis dahin wird für dich jetzt bestimmt ganz schnell vergehen Smile

Liebe Grüße
Nikky

Gast
Bild des Benutzers Gast

nikky schrieb:

Oh wie schön das zu lesen! Ich freue mich für dich, dass deine Frauenärztin dem Thema Brustvergrößerung so offen gegenüber war. Auch dass sie die Nachsorge machen wird ist doch sehr beruhigend. Ihre Aussage, dass sie dich ans Krankenhaus verweisen würde, falls Komplikationen auftreten, kann ich auch gut nachvollziehen.

So, nun kannst du ja deinem Termin ganz beruhigt entgegen sehen und die Zeit bis dahin wird für dich jetzt bestimmt ganz schnell vergehen Smile

Liebe Grüße
Nikky

vielen Dank Smile

Ja, die Zeit wird bestimmt jetzt schnell vergehen...

fee
Bild des Benutzers fee

Ich glaube, ich kann mich sehr gut in dich hineinversetzen und nachempfinden, wie erleichtert du jetzt sein musst, dass du das Gespräch bei deiner Gynäkologin hinter dir hast und dass sie sich so hilfreich verhalten hat. Das freut mich wirklich für dich.

Bis zur OP ist ja noch ein wenig Zeit, aber die Wochen werden bestimmt viel schneller vergehen als man vielleicht jetzt denkt Smile

Liebe Grüße
Fee

luna
Bild des Benutzers luna

Nancy schrieb:

Hallo ihr Lieben,

heute war der Termin bei meiner FÄ. Ich habe mir unnötig Gedanken gemacht. Sie war sehr offen dem Thema gegenüber.
Kurz hat sie gestockt, als ich ihr gesagt habe, dass ich es im Ausland machen lasse. Aber sie hat sich schnell wieder gefangen Wink

Sie hat nachher nur gefragt, ob ich mich auch gut über den Arzt informiert habe und mit mir kurz über die Lage der Implantate gesprochen.

Die Nachsorge wird sie machen, sagte mir aber sofort, falls Komplikationen auftreten, sie mich ins Krankenhaus weitergibt.

So, nun bin ich beruhigter.
Voruntersuchungen in DE
Nachsorge in DE
alles geklärt Smile

Liebe Grüße
Nancy

Super dass sich deine Frauenärztin ohne grosses Trara und Moralpredigten bereit erklärt hat die Nachsorge zu machen. Mit dem Krankenhaus ist ja klar. Grössere Komplikationen könnte sie in der Praxis wahrscheinlich sowieso nicht behandeln. Aber man fühlt sich doch besser, wenn man einen Ansprechpartner hat, der einschätzen kann, ob es sich überhaupt um eine Komplikation handelt, mit der man ins Krankenhaus muss oder nicht. Aber ich hoffe natürlich sowieso, dass du keine Komplikation haben wirst.

Konntest du an ihrer Reaktion eigentlich erkennen, ob andere Patientinnen von ihr auch schon Brustvergrößerungen haben? Wahrscheinlich bist du doch nicht die Erste, oder?

Gast
Bild des Benutzers Gast

Hallo Luna
Ich gehe nicht davon aus, dass ich ihre erste Patientin mit BV bin. Dafür hat sie zu locker reagiert Smile
Sie hat mir noch nahe gelegt, es nicht zu groß werden zu lassen und eben genau auf die Lage der Implantate zu achten.

Bei wirklichen Komplikationen würde ich mich aber auch ins Flugzeug setzen und nochmal nach Prag fliegen. Ich denke es ist immer besser mit dem Operateur selbst die Dinge zu besprechen.

Liebe Grüße
Nancy

luna
Bild des Benutzers luna

Nancy schrieb:

Sie hat mir noch nahe gelegt, es nicht zu groß werden zu lassen und eben genau auf die Lage der Implantate zu achten.

Hat sie dir auch schon eine Empfehlung für die Größe und die Implantatlage gegeben?

Gast
Bild des Benutzers Gast

Sie meinte nur, dass ich es nicht zu groß machen soll und ich glaube sie fände UBM besser als ÜBM.

luna
Bild des Benutzers luna

UBM heisst "Unter Brustmuskel" und ÜBM "Über Brustmuskel", oder? Wahrscheinlich ist UBM dann wirklich besser als ÜBM. Hattest du schon die Möglichkeit mit deinem operierenden Arzt darüber zu sprechen oder zu schreiben, ob er UBM operiert? Oder erfährst du das erst direkt vor der OP?

Gast
Bild des Benutzers Gast

er operiert beides und macht das individuell.

Ich hätte gern UBM, da ich Angst habe, dass die Brust sonst wieder sehr schnell hängt. Ich denke die Implantate werden vom Muskel ja auch nochmal gehalten und rutschen dann nicht so ab.

nikky
Bild des Benutzers nikky

Nancy schrieb:

Ich hätte gern UBM, da ich Angst habe, dass die Brust sonst wieder sehr schnell hängt. Ich denke die Implantate werden vom Muskel ja auch nochmal gehalten und rutschen dann nicht so ab.

Es gibt noch einen weitereren Grund, der für die Platzierung unter dem Brustmuskel spricht: Bei Platzierung der Implantate auf dem Brustmuskel kann man leicht die Implantatränder sehen und fühlen. Das ist nicht schön und sieht total nach Fake aus. Einige mögen das ja. Aber ich finde schöner, wenn nicht jeder gleich sieht, dass man eine Brustvergrößerung hatte.

luna
Bild des Benutzers luna

Nancy schrieb:

er operiert beides und macht das individuell.

Ich hätte gern UBM, da ich Angst habe, dass die Brust sonst wieder sehr schnell hängt. Ich denke die Implantate werden vom Muskel ja auch nochmal gehalten und rutschen dann nicht so ab.

Individuell heißt du kannst es dir selber aussuchen oder er entscheidet das individuell erst bei der OP? UBM würde ich auch besser finden.

Gast
Bild des Benutzers Gast

Also was ich bisher so gelesen habe, kann ich mir nicht vorstellen, dass er mir zu übm raten würde.

nikky
Bild des Benutzers nikky

Das kann ich mir auch nicht vorstellen. Aber es ist trotzdem gut, wenn man vorher schon ziemlich genau weiss, was man will und was nicht. Gerade wenn bei einer Auslands-OP das Beratungsgespräch erst direkt vor der OP stattfindet und man eben nicht noch mal so richtig Bedenkzeit hat um die Empfehlungen des Arztes zu überdenken.

Liebe Grüße
Nikky

Sause
Bild des Benutzers Sause

Ich höre immer seltener, dass Plastische Chirurgen ÜBM operieren. Ich selbst habe auch unter dem Brustmuskel. Der Heilungsschmerz ist danach wahrscheinlich etwas mehr als bei Implantaten ÜBM, aber da das gut auszuhalten ist, halte ich UBM auch für die bessere Wahl.

nikky
Bild des Benutzers nikky

Sause schrieb:

Ich höre immer seltener, dass Plastische Chirurgen ÜBM operieren.

Ein Mädel hier aus dem Forum hat die Implantate ÜBM, aber das war auf ausdrücklichen eigenen Wunsch.

Gast
Bild des Benutzers Gast

Anfangs wollte ich unbedingt ÜBM.
Weniger Aufwand, weniger Schmerzen. Aber man beschäftigt sich ja viel mit dem Thema und liest und liest und liest.
Mittlerweile möchte ich lieber UBM. Smile

nikky
Bild des Benutzers nikky

Gut!!! Und nun ist es für dich ja auch gar nicht mehr so lange hin Smile

Gast
Bild des Benutzers Gast

das stimmt. Anfang Oktober habe ich den Termin vereinbart und nun ist es fast so weit. Wenn ich drüber nachdenke, werde ich ein bisschen aufgeregt .

nikky
Bild des Benutzers nikky

Das kann ich gut nachfühlen. Ein bisschen von der Aufregung überträgt sich sogar immer auf mich, wenn ich davon lese, weil ich mich auch noch so gut daran erinnere, wie es bei mir war Smile

Gast
Bild des Benutzers Gast

Ich will gar nicht wissen, wie es mir geht, wenn ich eine Woche vor der OP stehe oder gar einen Tag Smile

nikky
Bild des Benutzers nikky

Ich zitter dann mit dir mit und drück die Daumen Smile

Gast
Bild des Benutzers Gast

nikky schrieb:

Ich zitter dann mit dir mit und drück die Daumen Smile

Das ist super lieb Smile

luna
Bild des Benutzers luna

Meine Daumen drücke ich dann auch Smile

Gast
Bild des Benutzers Gast

luna schrieb:

Meine Daumen drücke ich dann auch Smile

danke Smile

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben