3 Einträge / 0 Neu
fee
Bild des Benutzers fee

In Gedanken in München

Die absolute Schockstarre von gestern Abend fällt so langsam ab, aber ich finde es schwer, nach dem Amoklauf in München wieder in den Alltag zu finden. Meine Gedanken sind in München und mir tun die Angehörigen so unendlich leid. Heute morgen hat der Bruders, der seit gestern Abend auch über Facebook verzweifelt nach einem Lebenszeichen seiner 14jährigen Schwester gesucht hat, die in dem OEZ gewesen ist und sich nach dem Amoklauf nicht mehr gemeldet hat, aber auch in keiner Krankenhausmeldung aufgetaucht ist, mitgeteilt, dass sie zu den Toten des Amoklaufs gehört. 14 Jahre!!!!! So unendlich traurig.

Liebe Grüße
Fee

juneve
Bild des Benutzers juneve

Ich bin auch noch völlig geschockt. Gestern war zudem der Jahrestag, als in Norwegen der Breivik Amok gelaufen ist.

Es vergeht im Moment kaum eine Woche, wo man nicht von Terroranschlägen oder Amokläufen hört. Hinzu kommt noch die politische Lage, die in mir das Gefühl verstärkt, dass die Dinge sich zuspitzen.

LG juneve

diefrau
Bild des Benutzers diefrau

Ich könnte auch nur heulen, wenn ich daran denke, was passiert ist und wie es den Familien und Freunden jetzt gehen muss. Die Toten waren ja mit einer Ausnahme alles Kinder und Jugendliche, ähnlich wie beim Amoklauf in Norwegen. Ich glaube nicht, dass der Jahrestag vom Breivik Amoklauf ein Zufall war.

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben