30 Einträge / 0 Neu
elena
Bild des Benutzers elena

Gleich große Brustimplantate trotz Asymetrie?

Hallo, ich bin neu und hoffe, dass ich in diesem Forum richtig bin mit meiner Frage. Und zwar wollte ich gern mal wissen, ob es richtig sein kann, dass man trotz einer Asymetrie, wenn die rechte Brust größer ist als die linke, bei einer Brustvergrößerung gleich große Implantate bekommen soll. Ich war zum Beratungsgespräch und der Arzt hat gesagt, dass er keine unterschiedlich großen Brustimplantate nehmen würde, weil sonst die linke Brust größer werden würde als die rechte. Das will ich natürlich auch nicht.

Gibt es hier im Forum Erfahrungen mit Brustvergrößerungen bei unterschiedlich großen Brüsten? Wer hat trotz Asymetrie gleich große Implantate bekommen und wie sah das Ergebnis nach der Brustvergrößerung aus? Sind die Brüste sichtbar unterschiedlich groß geblieben? Oder vielleicht gibt es hier auch jemanden mit unterschiedlich großen Implantaten? Wie zufrieden seid ihr mit dem Ergebnis? Über eure Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Elena

Rehlein
Bild des Benutzers Rehlein

Hallo Elena,

ich habe vor knapp zwei Wochen eine Brustvergrößerung machen lassen und trotz verschieden großer Brüste zwei gleich große Implantate erhalten.

Meine Implantate sind von der Firma Sebbin. Diese Implantate gibt es meiner Kenntnis nach in 30ml-Schritten. Meine Asymmetrie war relativ gering ausgeprägt, so, dass bei der Verwendung verschieden großer Implantate der Unterschied nur noch deutlicher hervorgetreten wäre. Also nach meinem Verständnis hätte erst bei einem Unterschied ab 30ml bei der Ausgangslage die Asymmetrie durch verschieden große Implantate überhaupt ausgeglichen werden können.

Daher kann ich mir gut vorstellen, und hab es in meinem Fall auch bestätigt erhalten, dass man trotz einer Asymmetrie gleich große Implantate bekommen kann. Zu dem Langzeitergebnis kann ich allerdings noch keine Aussage treffen, da meine Operation noch keine zwei Wochen zurück liegt. Bisher sehe ich persönlich aber keinen eklatanten Unterschied in der Größe. Zwar war eine Seite zwischenzeitlich auch mal deutlich größer. Dies lag allerdings nicht an der Wahl der Implantate. Es lag vielmehr an dem Abschwellungsprozess, der auf jeder Seite unterschiedlich verlaufen kann.

Ich hoffe, ich konnte das halbwegs verständlich erklären. Liebe Grüße und einen schönen Abend!

elena
Bild des Benutzers elena

Das hast du sehr verständlich erklärt, Rehlein. Vielen Dank dafür. Wie ein Größenunterschied von 30 ml aussieht kann ich mir zwar auf die Brust übertragen nicht so ganz genau vorstellen. Aber die Asymetrie ist bei mir nicht so riesengross, dass es sofort auf den ersten Blick auffällt. Ich wollte nur, wenn ich schon eine Brustvergrößerung machen lasse, für die ich viel Geld bezahlen muss, alles perfekt haben. Aber es beruhigt mich zu lesen, dass es nicht unnormal ist trotz verschieden großer Brüste gleich große Implantate zu bekommen.

Deine OP ist noch keine 2 Wochen her? Wie geht es dir denn so frisch nach der OP und bist du froh, dass du es gemacht hast?

Liebe Grüße
Elena

fee
Bild des Benutzers fee

Hallo liebe Elena,

ich freue mich sehr, dass du dich hier im Forum angemeldet hast und du bist hier auf jeden Fall richtig mit deiner Frage.

Deine Bedenken mit den gleich grossen Implantaten bei unterschiedlich grossen Brüsten kann ich gut nachempfinden. Aber kleinere Asymetrien sind wirklich gar nicht so selten. Im Gegenteil. Eigentlich sind zwei natürliche Brüste nie ganz exakt gleich und symetrisch. Ähnlich wie in unserem Gesicht auch die beiden Gesichtshälften nicht ganz symetrisch sind.

Und bei einer Brustvergrößerung kann und sollte man zwar größere, wirklich auffällige Asymetrien durch unterschiedlich große Implantate ausgleichen können. Aber bei kleineren Asymetrien, die geringer sind als der jeweilige Größenunterschied zum nächstgrößeren Implantat ist das - wie Rehlein schon beschrieben hat - nicht möglich.

Meine Brüste waren vor meiner OP auch nicht exakt gleich groß und ich bin mit dem Ergebnis meiner Brustvergrößerung mit zwei gleich grossen Implantate sehr zufrieden Smile

Liebe Grüße
Fee

elena
Bild des Benutzers elena

Deinen Erfahrungsbericht über deine Brustvergrößerung kenne ich schon. Dadurch bin ich überhaupt auf dieses Forum gekommen. Bei deinen Vorher-Nachher-Bildern war mir gar nicht aufgefallen, dass du vor der OP unterschiedlich große Brüste hattest. Aber dein Ergebnis finde ich sehr schön.

Liebe Grüße
Elena

Rehlein
Bild des Benutzers Rehlein

Hallo Elena,

mir geht es prima und ich bin insgesamt froh, die OP gemacht zu haben.

Ich habe meinen Verlauf recht ausführlich bei den Erfahrungsberichten ("Kurz vor der OP") in diesem Forum beschrieben und Fee hat ihre Erfahrungen auf ihrer Webseite (http://www.mein-erfahrungsbericht.de/brustvergroesserung/) wirklich toll und anschaulich zusammengestellt.

Vielleicht magst Du dort mal schauen.

Viele Grüße!!

elena
Bild des Benutzers elena

Den Erfahrungsbericht von Fee kenne ich schon, darüber bin ich hier ins Forum gekommen. Aber deinen Erfahrungsbericht suche ich gleich mal. Danke!

Viele Grüße, Elena

Liebe Grüße
Elena

stadtblume
Bild des Benutzers stadtblume

Hallo Elena,

mein PC hat mir trotz Assymetrie die Implantate der gleichen Größe eingesetzt. Das Ergebnis kannst du in meinem Fotoalbum sehen. Wenn die Assmetrie nicht so groß ist, fällt das nicht auf.

Liebe Grüße
Stadtblume

elena
Bild des Benutzers elena

Hallo Stadtblume,

Vielen Dank für deine Vorher/Nachher-Bilder. Die finde ich total hilfreich und beruhigend. Auf deinen Vorher-Bildern kann ich die Asymetrie mit den leicht unterschiedlich grossen Brüsten sehen und auf den Nachher-Bildern fällt mir das gar nicht mehr auf. Toll geworden!

Liebe Grüße
Elena

Steffi90
Bild des Benutzers Steffi90

Hallo Elena,

Ich habe auch unterschiedlich große Brüste (rechts etwas größer als links) und bekomme gleich große Implantate (570 cc anatomische).

Der Arzt sagte mir, dass es bei unterschiedlich großen Implantaten die Problematik gibt, dass die Brust mit dem größeren und demnach auch schwereren Implantat schneller absinkt/hängt als die Brust mit dem kleineren Implantat. Das führe dann zu einer größeren Asymmetrie als es im Ursprungszustand der Fall ist.

Bei kleineren Asymmetrien solle man laut meines Arztes (Dr Galla aesthetic first köln) daher nicht mit unterschiedlichen Implantaten ausgleichen.

Liebe Grüße
Steffi

elena
Bild des Benutzers elena

Hallo Steffi,

vielen Dank für deine Antwort. Das Argument mit dem unterschiedlich schnellen Absinken von leichteren und schwereren Implantaten finde ich total logisch, bin ich aber bisher noch nicht drauf gekommen. Dafür finde ich so ein Forum super! Wann hast du denn deine OP?

Liebe Grüße
Elena

Steffi90
Bild des Benutzers Steffi90

Hallo Elena,

von solchen Foren wie diesem hier kann man wirklich profitieren.

Die OP habe ich nächsten Dienstag (07.02). Werde dann hier im Forum auch darüber schreiben.

Wie ist das bei dir hast du noch weitere Beratungsgespräche oder steht dein Entschluss bei einem bestimmten Arzt schon fest?

Liebe Grüße

elena
Bild des Benutzers elena

Hallo Steffi,

Nein, mein Entschluss für einen bestimmten Arzt steht noch nicht fest. Ich musste leider mein Erspartes für eine teure Reparatur von meinem Auto ausgeben und muss nun neu sparen, bis ich das Geld zusammen habe. Wahrscheinlich wird es bei mir erst 2018 werden.

Du hast es dann schon lange hinter dir. Ich freue mich aber sehr, wenn du hier im Forum über deine Erfahrungen schreibst. Dann kann ich mich gedanklich schon darauf vorbereiten, auch wenn es noch ein wenig hin ist.

Liebe Grüße
Elena

Steffi90
Bild des Benutzers Steffi90

Das tut mir leid! Ich kenne das auch aus eigener Erfahrung Reparaturen können so schnell richtig teuer werden. Manchmal habe ich mich da echt über den Tisch gezogen gefühlt.

Ich schreibe nach der OP alles hier ins Forum rein. Die Assistentin von Dr Galla sagte mir, dass ich noch im OP Raum wieder wach sein und in Begleitung aufs Zimmer gehen werde. Ich wusste das vorher gar nicht und bin mal gespannt.

Ich hoffe es wird auch hinterher ein volles D werden.

Ich habe bei YouTube ein Video von einer Frau gesehen, die sich über den Deutschen Arzteservice eine Brustvergrößerung hat machen lassen für 3000,00 € und sie ist zufrieden gewesen. Das ist deutlich günstiger. Wäre vll auch ne Möglichkeit.

elena
Bild des Benutzers elena

Danke für deine lieben Worte. Über den deutschen Ärzeservice habe ich auch schon gelesen. Aber ich hätte dabei etwas Angst, dass ich bei dem niedrigen Preis wie ein Patient zweiter Klasse behandelt werde oder dass es ein Anfänger-Arzt ist oder dass es einen anderen Haken hat. Wenn jemand aber einen wirklich guten Tipp hat für einen guten Deutschen Ärzteservice Arzt in Hamburg hat und von positiven Erfahrungen damit berichten kann, würde ich mich freuen.

Liebe Grüße
Elena

elena
Bild des Benutzers elena

Steffi90 schrieb:

Ich habe bei YouTube ein Video von einer Frau gesehen, die sich über den Deutschen Arzteservice eine Brustvergrößerung hat machen lassen für 3000,00 € und sie ist zufrieden gewesen. Das ist deutlich günstiger. Wäre vll auch ne Möglichkeit.

Hier im Forum gab es auch schon was zum Deutschen Ärzteservice https://www.combeauty.com/brustvergroesserung-beim-deutschen-aerzte-service-daes.html Da habe ich jetzt einfach mal gefragt. Schadet ja nicht sich mal mehr zu informieren.

Liebe Grüße
Elena

Steffi90
Bild des Benutzers Steffi90

Ich kenn mich da leider nicht so gut mit aus aber vielleicht gibt es ja hier jemanden, der dir dazu etwas mehr schreiben kann. Bei YouTube ist es das Video "meine Brustvergrößerung" von Sarah Novak (soll wohl ein Promi sein). Sie gibt da auch viele Infos.

Ich wünsche dir aufjedenfall viel Erfolg bei der Ärztesuche und dass du einen guten Arzt finden wirst Smile

Lina1992
Bild des Benutzers Lina1992

Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier im Forum und bin überwältigt von so vielen gleichgesinnten Mädels und dem Verständnis.

Seit 3 Jahren wünsche ich mir auch eine Brustvergrößerung. Nun ist es hoffentlich bald soweit. Ich habe auch eine leichte Asymmetrie (links größer als rechts) und wollte eigentlich unterschiedlich große Implantate aber die logische Erklärung bzgl des Absenkens hat mich nun doch verunsichert. Lieber eine kleine Asymmetrie in der Größe als eine unterschiedliche Höhe der Brust oder?

Ich wäre Euch sehr dankbar für weitere Erfahrungen und Infos.

Liebe Grüße,
Lina

Gast
Bild des Benutzers Gast

Hallo Lina,

ich habe meine OP vor 6 Tagen gehabt.

Ich hatte/habe auch eine ganz leichte Asymmetrie. Mein PC hat mich gefragt, ob er das ausgleichen soll. Es wären so 20-30cc mehr gewesen, wenn ich ihn richtig verstanden habe.
Ich habe mich dagegen entschieden. Für mich müssen sie nicht aussehen wie die andere, der kleine Größenunterschied hat mich nie so wirklich gestört Smile

Liebe Grüße

Steffi90
Bild des Benutzers Steffi90

Ich sehe es genauso wie Nancy. Bei mir ist die rechte Brust leicht größer aber ich habe es auch so gelassen und mir gefallen meine Brüste trotzdem.

Was ich mir aber vorstellen könnte bei großen Asymmetrien (bspw Unterschied von einer Körbchengröße) würden unterschiedlich große Implantate schon nötig sein und mithilfe einer Straffung der größeren Brust könne man dem unterschiedlich starken Hängen entgegen wirken.

Aber das ist lediglich meine Meinung und jeder sollte das ganz individuell für sich selbst entscheiden.

Lina1992
Bild des Benutzers Lina1992

Hallo Nancy, Hallo Steffi,

Vielen Dank für eure schnellen Rückmeldungen.

Da es sich auch bei mir nur um eine minimale Asymmetrie handelt würde das wohl nicht so aufwendig werden wie bei einem Unterschied von einer Cup-Größe mit eventueller Bruststraffung. Das würde vermutlich auch meinen Kostenrahmen sprengen. Ich werde den Doc auf jeden Fall fragen bezüglich eines Ausgleichs der Asymmetrie und mal schauen was er rät . Die logische Erklärung bzgl des Absenkens werde ich dann auch mal zur Sprache bringen. Am 15.02.17 habe ich meinen Beratungstermin. Ich bin gespannt.

Danke und liebe Grüße,
Lina

Steffi90
Bild des Benutzers Steffi90

Hallo Lina,

Ich bin gespannt was du so berichten wirst und hoffe, dass das Gespräch für dich erfolgreich sein wird/der Arzt dich ausführlich beraten wird.

Liebe Grüße

Lina1992
Bild des Benutzers Lina1992

15.03.17 meine ich natürlich Laughing out loud

Ich hatte vor 3 Jahren bereits ein Beratungsgespräch mit dem selben Doc. Leider ist dann finanziell einiges dazwischen gekommen weshalb ich meinen Wunsch immer wieder verschoben habe. Jetzt starte ich ich von vorn mit weiteren neuen Fragen. Habe mir dazu bereits eine Liste gefertigt damit ich in der Aufregung nicht wieder alles vergesse.

Ich werde Euch dann gerne berichten und hoffe dass meine Erfahrung auch anderen hilft. So wie mir Eure Erfahrungen helfen Smile

Sause
Bild des Benutzers Sause

Liebe Lina,

ich bin auch gespannt, wie dein Beratungsgespräch läuft und freue mich schon auf deinen Bericht. Laughing out loud

fee
Bild des Benutzers fee

Lina1992 schrieb:

15.03.17 meine ich natürlich Laughing out loud

Ich hatte vor 3 Jahren bereits ein Beratungsgespräch mit dem selben Doc. Leider ist dann finanziell einiges dazwischen gekommen weshalb ich meinen Wunsch immer wieder verschoben habe. Jetzt starte ich ich von vorn mit weiteren neuen Fragen. Habe mir dazu bereits eine Liste gefertigt damit ich in der Aufregung nicht wieder alles vergesse.

Ich werde Euch dann gerne berichten und hoffe dass meine Erfahrung auch anderen hilft. So wie mir Eure Erfahrungen helfen Smile

Wie schön, dass du deinen Wunsch jetzt finanziell entspannter doch noch mal angehen kannst. Das mit der Liste finde ich sehr gut. Ich mache so etwas auch immer gern, wenn ich aufgeregt bin. Dann habe ich wenigstens die Sicherheit, dass ich die wichtigen Fragen nicht vergesse.

Für dein Beratungsgespräch mit deinem Doc wünsche ich dir alles Gute und bin gespannt, was du danach berichten kannst. Zu welchem Doc gehst du denn eigentlich?

Liebe Grüße
Fee

Lina1992
Bild des Benutzers Lina1992

Hallo ihr Lieben, bitte entschuldigt meine späte Antwort. Die letzten Wochen waren sehr turbulent. Am 15.03. Hatte ich mein zweites Beratungsgespräch bei der Klinikkette "Medical One" am Standort in Frankfurt am Main und bereits am 29.03. Meine BV OP in deren Klinik in Wiesbaden. Wegen der ganzen Vorbereitungen (Vorarbeiten an der Abreit wegen Urlaub, Einkaufen für mich und meinen Hund, Wohnung aufräumen und putzen etc) kam ich leider nicht mehr dazu im Forum zu schreiben. Zum Glück habe ich die Vorbereitungen doch so intensiv vorgenommen, ich war nämlich eine Woche lang nach meiner BVG zu nichts zu gebrauchen

fee
Bild des Benutzers fee

Liebe Lina,

vielen Dank, dass du dich noch mal meldest. Das ging ja dann doch alles sehr schnell und ich kann mir vorstellen, wie turbulent es für dich gewesen sein muss. Aber gut, dass du so gut vorbereitet warst und die erste Woche nach der Brustvergrößerung, in der du "zu nichts zu gebrauchen" warst, so hoffentlich etwas einfacher hinter dich bringen konntest. Geht es dir denn jetzt schon wieder besser und bist du mit dem Ergebnis zufrieden?

Liebe Grüße
Fee

Lina1992
Bild des Benutzers Lina1992

Ja, mir geht es soweit wieder sehr gut. Manchmal zieht es noch ein wenig (gefühlt an der Narbe) aber ansonsten sind die Rücken und Nackenschmerzen viiiiiiel schlimmer als alles andere. Ich habe durch die enormen Schmerzen (ich bin wohl sehr wehleidig) nach der OP eine extreme Schonhaltung eingenommen und bin teilweise durch die Wohnung gewandert wie der Glöckner von Notre Dame

Lina1992
Bild des Benutzers Lina1992

Oh, irgendwie fehlt die Hälfte von dem Text.. Nun nochmal zu dem Ergebnis: ich wollte das größtmögliche Ergebnis bei so gut wie keinem vorhanden Eigengewebe (vorher nichtmal A) und ich denke das hat mein Doc sehr gut umgesetzt. Die Größe, Form (runde Implis) und die Position gefallen mir sehr gut. Mal abwarten wie sich die Brüste in den nächsten Monaten noch verändern aber ich kann derzeit leider nicht ausschließen dass ich mich noch ein zweites Mal einer BV unterziehe. Aber wie gesagt, erstmal abwarten. Im Vergleich zu vorher darf ich mich auf keinen Fall beschweren Laughing out loud

fee
Bild des Benutzers fee

Vielen Dank für deine Antwort. Ich bin froh zu lesen, dass es dir schon wieder so gut geht. Die extremen Rückenschmerzen kann ich nur zu gut nachfühlen, obwohl es meine Brustvergrößerung ja schon ganz schön lange her ist. Bei mir war aber dabei nicht das Schlimmste das Herumlaufen sondern das längere Liegen, so dass ich kaum schlafen mochte. Als ich diese Phase hinter mir hatte und endlich die erste Nacht wieder durchschlafen konnte, fühlte ich mich wie neugeboren.

Wenn du eventuell noch über eine zweite Brustvergrößerung nachdenkst, liegt das dann an der Größe oder an der Form, die du dir noch anders wünschen würdest?

Liebe Grüße und wunderschöne Ostertage!

Liebe Grüße
Fee

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben