Bild des Benutzers Linde

Hat hier wer Erfahrung mit Komplikation nach Implantatwechsel mit Fibrose?

Zu meiner Frage. Ich habe zur Zeit einen völligen Notstand. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung. Ich hatte 2014 eine Brustvergrößerung von A auf C mit 280 ml Implantaten unter dem Brustmuskel. Leider habe ich in der rechten Brust eine Fibrose 3 bekommen. Am 04.10.17 hatte ich dann die OP zum Wechsel. Am 20.10. wurden die Fäden gezogen und meine Ärztin ging in Urlaub. nach 4 Std. ging die Narbe etwa 4 mm auf und es lief Wundsekret raus. Leider ist meine Ärztin nicht zu erreichen. Gestern bin ich dann zu einer Klinik gefahren die meine Ärztin als Vertretung angegeben hat. Dort wurde mir gesagt, das das Implantat schnellstens ausgewechselt werden muss, da es Luft bekommen hat. Er meinte ich habe noch keine Entzündung aber das kann ganz schnell gehen und als Not- OP enden. Er wollte das ich einen Termin für die OP mache da er eine Vorlaufzeit von 2 Wochen hat. Meine Ärztin kommt am 06.11.17 wieder. Ich bin fix und fertig, weiss nicht was Richtig oder Falsch ist.

5 Antworten
Bild des Benutzers Sause

Liebe Linde,

Ich würde bis zum 06.11. auf deine Ärztin warten, wenn das möglich ist. Da sie die Operateurin ist, kann sie die Lage am besten einschätzen und es ist sinnvoll, wenn sie ggfs. notwendigen Folgeschritte einleitet.

Wenn Du magst kannst du deine Frage auch nochmal im Expertenrat stellen:

https://www.combeauty.com/foren/expertenrat/plastische-chirurgie/expertenrat-brustvergroesserung-mit-und-ohne-straffung

Erfahrungsaustausch findest du im Forum: https://www.combeauty.com/foren/community/forum-schoenheitsoperationen-und-plastische-chirurgie/forum-brustvergroesserung

Bild des Benutzers Sause

Liebe Linde,

das kann ich mir vorstellen, dass die Situation belastend ist. Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass alles gut wird und das Implantat nicht wieder raus muss.

Bild des Benutzers Linde

Liebe Sause,

danke das du Dich gemeldet hast. Bei mir ging alles drunter und drüber, deshalb antworte ich erst jetzt.
Eine Vertretung von meiner Ärztin hat mich beruhigt und konnte sich mit meiner Ärztin in Verbindung setzen. Meine Ärztin hat dann trotz Urlaub sich meine Brust angeschaut und die Narbe neu provisorisch vernäht, bis sie aus dem Urlaub zurück ist. Ich warte also, so wie du auch meinst, auf meine Ärztin am 06.11. Die Narbe hält aber es läuft immer noch klares wundsekret raus. Ich weiß nicht was da nicht stimmt und auch nicht wie es weiter geht. Evtl. soll das Implantat wieder raus - verheilen - und dann wieder ein neues rein. Hätte ich das bloß nicht angefangen! Arbeitsfähig bin ich so auch nicht. Da hängt so viel dran. Ich habe die Risiken wohl zu niedrig eingeschätzt wenn ich hier so lese, wie viele Fibrosefälle hier doch schon sind. Und darüber reden, will man mit seinem Arbeitgeber ja auch nicht. Wie ich immer sage. Ein Unglück kommt selten allein.
Danke nochmal Sause. Es tut gut darüber zu reden.

Bild des Benutzers Linde

Danke liebe Sause. Ich habe die Frage bezüglich des Implantatwechsels im Expertenrat gestellt. Mal schauen was sie dazu sagen. Montag ist meine Ärztin wieder da, dann weiss ich hoffentlich was weiter passiert. Danke nochmal.
lg Linde

Bild des Benutzers fee

Hallo liebe Linde,

ich habe im Expertenrat die Antwort von Dr. Pullmann gelesen und auch, dass du heute wieder zu deiner Ärztin gehen wolltest. Was hat deine Ärztin denn gesagt? Ist alles o.k.?

Liebe Grüße
Fee