4 Einträge / 0 Neu
Barbwire
Bild des Benutzers Barbwire

Hat jemand Erfahrung mit Dr. Cichon oder mit Brustvergrößerung ohne Vollnarkose?

Hallo,
nachdem mir der Gedanke an eine Vollnarkose so gar nicht gefällt, habe ich auf meiner Suche nach einem Arzt, der Brustvergrößerungen auch ohne Vollnarkose durchführt, Dr. Cichon gefunden.
Ich habe mich bereits zu einem ersten Beratungsgespräch bei ihm vorgestellt. Die Beratung war sehr umfangreich und angenehm.
Hat jemand bei ihm eine BV durchführen lassen, oder kennt jemanden der sich von ihm operieren ließ?
Ich würde mich sehr über Rückmeldungen freuen.

nikky
Bild des Benutzers nikky

Hallo liebe Barbwire,

ich kann zwar irgendwie nachvollziehen, dass dich der Gedanke an eine Vollnarkose etwas ängstigt. Aber bei einer Brustvergrösserung ist eine OP mit Vollnarkose eigentlich sicherer als andere Anästhesie-Methoden.

Dr. Cichon kenne ich nicht. Aber ich gehe davon aus, dass er nur Brustvergrösserung mit Platzierung der Implantate über dem Brustmuskel anbietet, wenn er ohne Vollnarkose operiert?

Zum Thema Brustvergrösserung ohne Vollnarkose gibt es hier im Forum auch schon einiges:

https://www.combeauty.com/geht-eine-brustvergroesserung-auch-ohne-vollnarkose.html

Und auch im Expertenrat kannst du hier die Meinungen von Dr. Pullmann und Dr. Steinmetz zur Brustvergrösserung ohne Vollnarkose nachlesen:

https://www.combeauty.com/brustvergroesserung-ohne-vollnarkose.html

Vielleicht hilft dir das ja auch noch etwas bei deinen Überlegungen und Entscheidungen?

LG
Nikky

luna55
Bild des Benutzers luna55

Liebe Barbwire

Ich hatte meine BV im Dämmerschlaf, UBM. Ging alles gut, keine Komplikationen und der Vorteil ist, dass du schneller wieder „bei Sinnen“ bist. Habe das Ganze ambulant gemacht, am Morgen eingecheckt, OP, am späteren Nachmittag wieder Nachhause.

LG
luna

Sause
Bild des Benutzers Sause

Hallo Barbwire,

ich kann deine Bedenken schon verstehen, denke aber, dass einige Komponenten zu bedenken sind.

Ich selbst empfinde einen operativen Eingriff schon als traumatisches Erlebnis für den Körper. Jetzt kann man das belächeln, aber ich habe für mich beschlossen, dass ich meinen Körper nicht psychisch zusätzlich belasten möchte. Das bedeutet, mir ist bewusst, mein Körper muss schweres ertragen, deswegen gehe ich in Gedanken unbeschwert in die OP, indem ich meine Gedanken "ausschalten" lasse, einfach weil ich sicher sein möchte, dass ich nichts bewusst mitbekomme und noch zusätzlich Angststress an den Körper abgebe.

Nun kommt es auch darauf an, welche Methode der Brustvergrößerung ich wähle. Ich könnte mir schon vorstellen, dass ein Vergrößerung über den Brustmuskel, nicht so traumatisch ist, wie unter dem Brustmuskel.

Wie muss ich mir das denn vorstellen, meinst du eine OP im Dämmerschlaf?

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben