20 Einträge / 0 Neu
cira
Bild des Benutzers cira

Hat jemand Erfahrung mit Kapselfibrose ?

Hallo Zusammen,

mir wurden im Jahr 1992 die Brüste beidseitig mit Implantaten 120Cm3 aufgebaut, trotz dieses Aufbaus hatte ich immer noch sehr kleine Brüste (trage PushUps Körbchengrösse B)
Nun haben sich im Laufe der Jahre die Brüste optisch verändert und ich habe eine Kapselfibrose.
Diese wird im Mai entfernt und die Brüste werden mit anatomischen Implantaten aufgebaut.
Da meine OP schon Jahre zurück liegt kann ich mich absolut nicht mehr an die Schmerzen erinnern.
Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Kapselfibrosen und einem erneuten Aufbau der Brüste?

Danke für euer Feedback
Cira

fee
Bild des Benutzers fee

Hallo Cira,

persönliche Erfahrungen mit einer Kapselfibrose habe ich zwar nicht. Aber ich habe schon einige Mädels kennengelernt, die nach ihrer Brustvergrößerung leider auch diese Erfahrungen machen mussten. Soweit ich es mitbekommen habe, war es bei ihnen immer ganz besonders wichtig, bei dem Austausch der Implantate alles dafür zu tun, damit es danach nicht zu einer erneuten Kapselfibrose kommt.

Dazu gehört z.B. atraumatisches Operieren und möglichst alles dafür zu tun, dass es nicht zu einer Keimbildung auf der Implantatoberfläche kommt.

Magst du noch verraten, wann du denn festgestellt hast, dass du eine Kapselfibrose hast und ob du die Kapselfibrose nur einseitig oder auf beiden Seiten hast?

Wenn du dich nicht mehr an die Schmerzen nach der ersten Brustvergrößerungs-OP erinnerst, könnte das ja vielleicht ein Zeichen dafür sein, dass die Schmerzen gar nicht so schlimm waren. Möglicherweise hängt das auch damit zusammen, dass die Implantate relativ klein waren. Wirst du bei der nächsten OP denn wieder dieselbe Implantatgröße bekommen?

Es gab hier im Forum auch schon mal einen Thread zum Thema Schmerzen nach Brustvergrößerung. Vielleicht ist das ja auch noch interessant für dich: http://www.combeauty.com/wie-schlimm-sind-die-schmerzen-bei-einer-brustvergroesserung.html

Und zum Thema Kapselfibrose gab es hier auch schon mal eine Frage, die vielleicht auch noch interessant sein kann: http://www.combeauty.com/wie-gross-ist-bei-einer-brustvergroesserung-das-risiko-kapselfibrose.html

Liebe Grüße
Fee

diefrau
Bild des Benutzers diefrau

Hallo liebe Cira,

es tut mir total leid, dass du eine Kapselfibrose bekommen hast. Ich hatte noch keine Brustvergrößerung, aber ich habe total Angst davor, dass ich eine bekomme, wenn ich eine OP mache. Ich hatte mir hier schon http://www.combeauty.com/combeauty-wissen/plastische-chirurgie/brustvergroesserung durchgelesen, dass es verschiedene Kapselfibrose Stufen gibt. Ich hoffe, bei dir ist es nicht so schlimm, dass du schon Schmerzen von der Kapselfibrose hast? Für deine OP im Mai wünsche ich dir alles Gute und dass du danach keine Komplikationen mehr hast.

Liebe Grüße
Diefrau

cira
Bild des Benutzers cira

Hallo Fee,

Danke für dein schnelles Feedback. Festgestellt, dass etwas nicht mit meiner Brust stimmt habe ich bereits vor mehr als einem Jahr. Jedes Mal, wenn ich abends in den Spiegel schaute war meine linke Brust ( nach dem Abziehen des BHs) ganz verformt. Erst am nächsten Morgen hatte die Brust ihr ursprüngliches Aussehen wieder. Aus Angst habe ich den Arztbesuch immer wieder hinaus geschoben.
Mein erster Termin war bei einem Arzt in Österreich, welcher mir gleich an den Kopf geworfen hat, dass er schon viel Pfusch gesehen hätte, aber soetwas wie bei mir noch nicht.
Ich war einfach nur schockiert, musste dies erst verdauen und habe mir einen neuen Arzt gesucht, welcher sehr einfühlsam war/ist.
Er hat sich meine Brust angeschaut, mir eine Überweisung ins MRI gegeben, um erstmal abzuklären, ob ich nicht eventuell einen Tumor hätte.
Das MRI Resultat hat nun die Kapselfibrose gezeigt. Der Arzt hat mir angeraten die Implantate zu tauschen und die Brust kosmetisch, optisch mit tropfenförmigen Impantaten aufzubauen. Da ich keine Schmerzen habe, könnte ich auch mit der Kapselfibrose weiterleben.
Leider war ich nie glücklich mit dem Brustaufbau, welcher 1992 also vor 24 Jahre stattgefunden hat. So habe ich mich nun entschlossen die OP im Mai durch führen lassen.
Laut meinem Arzt werden die neuen Implantate bedeutend grösser ausfallen.
Ich bin jetzt 52 Jahre und muss zugeben, dass ich doch grosse Angst vor der OP habe.

Gruss
Cira

cira
Bild des Benutzers cira

Hallo liebe Diefrau,

wie bereits an Fee geschrieben, habe ich glücklicherweise keine Schmerzen und ich könnte auch laut meinem Arzt mit der Kapselfibrose weiterleben.
Mein Brustaufbau erfolgte 1992 und ich bin davon überzeugt, dass die heutigen Implantate sowie Erfahrungen auf dem Gebiet nicht mehr vergleichbar sind als mit denen von 1992.
Wann hast du denn deine OP?

Gruss
Cira

Sause
Bild des Benutzers Sause

Hallo Cira,

erst muss ich sagen, dass 24 Jahre mit Implantaten eine lange Zeit sind. Damals waren die Prognosen ohne erneuten Austausch der Implantate für so einen langen Zeitraum gar nicht kommuniziert worden. Deswegen finde ich das erst mal positiv.

Vor ein paar Jahren hatte ich durch ein Forum mal Kontakt zu einer Frau, die ähnlich lange ihre Implantate hatte und auch wegen Kapselfibrose einen Austausch vorgenommen hat. Bei ihr ist alles sehr gut gelaufen.

Die OP-Techniken, aber auch die Implantate haben sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt. Ich denke, dass du bestimmt mit dem Ergebnis nach der OP viel zufriedener sein wirst.

Weißt du noch, ob du die Implantate damals über oder unter dem Brustmuskel gesetzt bekommen hast?
Ich weiß von vielen, dass z.B. die Schmerzen über dem Brustmuskel nach der OP deutlich reduzierter waren. Heutzutage setzt man (so mein Eindruck) die Implantate viel öfter unter bzw. teilweise unter den Brustmuskel.

Meine Implantate liegen teilweise unter dem Brustmuskel. Ich fand die Schmerzen die ersten 2-3 Tage nach der OP nicht ohne, aber insgesamt war das alles ganz gut auszuhalten. Es hat sich auf alle Fälle gelohnt.

Ich kann verstehen, dass du Angst vor dem Eingriff hast. Aber wenn du jetzt einen Arzt gefunden hast, dem du vertraust, wird das ganz bestimmt alles in deinem Sinne verlaufen.

LG

cira
Bild des Benutzers cira

Hallo Sause,

erst einmal vielen Dank für deine lieben aufmunternden Worte.
Die Implantate wurden mir 1992 unter den Brustmuskel gelegt. Bei der letzten Untersuchung meinte mein jetziger Arzt, dass sie sich soweit verschoben hätten, dass sie teilweise unter und auf dem Brustmuskel liegen.
Bin gespannt, was bei der Op rauskommt bzw. in was für einem Zustand die alten Implantate waren/sind.

LG

fee
Bild des Benutzers fee

Hallo liebe cira,

ich hatte zwar gelesen, dass du deine OP im Jahr 1992 hattest. Aber mir ist beim Lesen gar nicht so richtig bewusst geworden, wie lange das schon her ist und dass du deine Implantate jetzt schon 24 Jahre hast! Das ist wirklich eine bewundernswert lange Zeit!! Ich hatte meine Brustvergrößerungs-OP heute auf den Tag genau vor 10 Jahren und das kommt mir gleichzeitig wie eine Ewigkeit vor und gleichzeitig, als wäre es gerade erst gewesen.

Dass der erste Arzt, bei dem du wegen der Kapselfibrose warst, sich so daneben benommen hat, finde ich ganz schlimm. Aber ich freue mich für dich, dass du danach noch einen Arzt gefunden hast, bei dem du dich gut aufgehoben fühlst und dem du vertrauen kannst.

Wenn man vor einer Brustvergrößerungs-OP etwas Angst hat, ist das übrigens - finde ich - ganz normal. Irgendwie wäre es doch auch schon fast unnormal, wenn man keinen Respekt davor hätte. Aber ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass die Zeit bis zur OP jetzt ganz schnell für dich vergeht und dass du danach möglichst keine oder nur ganz wenig Schmerzen hast und dich dann über ein wunderschönes Ergebnis freuen kannst.

Liebe Grüße
Fee

diefrau
Bild des Benutzers diefrau

Hallo liebe Cira,

vielen Dank für deine Antwort. Ich habe noch keinen Termin für eine OP, bin irgendwie so ein Schisser und habe noch etwas Angst davor, was alles passieren kann. Aber wenn ich lese, dass du deine Implantate schon 24 Jahre hast, obwohl die Implantate und Erfahrungen damals nicht vergleichbar damit waren wie es heute ist, finde ich es gar nicht mehr so schlimm mit der Kapselfibrose. Ohne die Kapselfibrose hättest du dich wahrscheinlich gar nicht für eine neue OP entschieden, obwohl du nie so ganz glücklich mit dem Ergebnis warst. So hast du jetzt wenigstens die Möglichkeit, ein Ergebnis zu bekommen, das dir richtig gut gefällt. Das wünsche ich dir auf jeden Fall ganz doll.

Liebe Grüße
Diefrau

cira
Bild des Benutzers cira

Hallo liebe Diefrau,

verständlich, dass du Angst hast, mir geht es nicht anders Smile
Wenn ich so an meine OP von 1992 zurück denke, konnte ich es garnicht abwarten und habe auch nur positive Gedanken an das zu erwartende Ergebnis gehabt.

Mir ist erst jetzt bewusst geworden, dass ich nach der OP zwar einen BH tragen musste, mir aber dieser nie vom Arzt angepasst wurde. Also hab ich getragen, wo ich der Meinung war, dass es ok wäre.
Ich weiss bereits jetzt, dass ich zum BH einen Stuttgarter Gürtel bekomme, welcher das drehen der anatomischen Implantate verhindern soll.

Gebe auch im Mai bescheid, wie die OP verlaufen ist.

Gruss
Cira

Sause
Bild des Benutzers Sause

cira schrieb:

Gebe auch im Mai bescheid, wie die OP verlaufen ist.

Gruss
Cira

Das ist toll! Laughing out loud Ich finde es super und wichtig auch mal Erfahrungsberichte zu lesen mit solchen Langzeit Erfahrungen. Das ist viel zu selten.

Aber bis Mai fiebern wir hier virtuell mit dir mit. Tongue

diefrau
Bild des Benutzers diefrau

cira schrieb:

Hallo liebe Diefrau,

verständlich, dass du Angst hast, mir geht es nicht anders Smile
Wenn ich so an meine OP von 1992 zurück denke, konnte ich es garnicht abwarten und habe auch nur positive Gedanken an das zu erwartende Ergebnis gehabt.

Mir ist erst jetzt bewusst geworden, dass ich nach der OP zwar einen BH tragen musste, mir aber dieser nie vom Arzt angepasst wurde. Also hab ich getragen, wo ich der Meinung war, dass es ok wäre.
Ich weiss bereits jetzt, dass ich zum BH einen Stuttgarter Gürtel bekomme, welcher das drehen der anatomischen Implantate verhindern soll.

Gebe auch im Mai bescheid, wie die OP verlaufen ist.

Gruss
Cira

Vielen Dank liebe Cira,

ist vielleicht eine dumme Frage von mir. Aber was ist denn ein ein Stuttgarter Gürtel? Ich habe davon zwar glaube ich schon mal was vom Stuttgarter Gürtel gelesen, weiss aber nicht mehr genau, was das war.

Für deine OP im Mai wünsche ich dir auf jeden Fall alles Gute und freue mich sehr, wenn du berichtest, wie die OP verlaufen ist.

Liebe Grüße
Diefrau

cira
Bild des Benutzers cira

Hallo liebe Diefrau,

sorry für die späte Rückmeldung Sad
hier eine kurze Beschreibung:
CAREFIX Implantat Stabilisator (Stuttgarter Gürtel) ist das optimale therapeutische Hilfsmittel für Patientinnen, die nach einer Brustvergrößerung ihr Implantat fixieren müssen. Die einzigartige Materialbeschaffenheit und patentierte Verarbeitung bietet besten Kompressionsdruck bei höchstem Tragekomfort. Nachbluten, Serombildung und Bindegewebsverhärtungen können durch das Tragen von CAREFIX weitgehend vermieden werden. Im Heilungsprozess verbinden sich Implantat/Brustkissen und Bindegewebe (Einwachsen von Bindegewebe in die Implantatoberfläche). Damit sich ein exaktes Bett für die Implantate bilden kann, ist es empfehlenswert, diesen Spezial-BH über einen Zeitraum von 4–6 Wochen zu tragen, insbesondere dann, wenn das Implantat unter den Brustmuskel gelegt wurde; die Implantate werden in ihrer festgelegten Ausgangslage stabilisiert und können so nicht verrutschen. Ein zusätzlicher Kompressionsgurt, auch Stuttgarter Gürtel genannt, erfüllt den Sinn, das Brustkissen, das einem konstanten Druck des Brustmuskels ausgesetzt ist, solange in seiner Ausgangslage zu stabilisieren, bis der Heilungsvorgang abgeschlossen ist. Ein weiterer, erwünschter Effekt: die Kompression (Zusammendrücken) wirkt sich generell positiv auf möglich auftretende Schwellungen aus, da sie die Einlagerung von Lymphflüssigkeit im operierten Gewebe verhindert.

Gruss
manu

diefrau
Bild des Benutzers diefrau

Hallo liebe Manu,

ganz vielen lieben Dank für deine ausführliche Erklärung. Bei Google habe ich in der Bildersuche jetzt mal ein Bild dazu gesucht, damit ich mir das auch optisch vorstellen kann. Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass das was auf dem Foto schwarz ist, so ein Stuttgarter Gürtel ist und das was hell ist, der Spezial-BH?

Liebe Grüße
Diefrau

- kein Betreff -
cira
Bild des Benutzers cira

Hallo liebe Diefrau,

dies hast du richtig verstanden.
Gebe dir auf alle Fälle Bescheid, wie die OP sowie die Tage danach verlaufen sind.
Bin selber schon sehr gespannt.

Liebe Grüsse
Cira

diefrau
Bild des Benutzers diefrau

Danke liebe Cira. Jetzt ist es ja auch gar nicht mehr so lange hin bis Mai. Hast du deine OP schon Anfang Mai oder erst Ende Mai? Ich möchte dann nämlich gern an dich denken und dir die Daumen drücken.

Liebe Grüße
Diefrau

cira
Bild des Benutzers cira

Hallo liebe Diefrau,

es ist lieb von dir, dass du an mich denken möchtest Smile vielen Dank Smile
Ich habe die OP am 2. Mai -> gar nicht mehr so lange bis zu dem Termin.
Glücklicherweise ist im Moment viel Hektik um mich herum, so dass ich gedanklich ein wenig abgelenkt werde. Je näher der Termin rutscht, desto aufgeregter werde ich.
Wünsche dir einen schönen Sonntag.
LG
Cira

combeautyteam
Bild des Benutzers combeautyteam

Liebe Cira,

nun ist der Termin schon ganz nah herangerutscht und wir können gut mitfühlen, wie aufgeregt du dich jetzt fühlen musst. Schau doch auch mal hier: http://www.combeauty.com/alles-gute-fuer-deine-op-liebe-cira.html Da haben wir einen extra "Alles-Gute-für-die-OP-Thread" für dich eingerichtet.

Liebe Grüße
Dein Combeauty-Team

http://www.combeauty.com

michilein88
Bild des Benutzers michilein88

Ich hatte 3 Jahre nach meiner BV auch eine KF rechts. wurde dann 2013 operiert und seitdem ist alles top Smile

nikky
Bild des Benutzers nikky

Liebe michilein,

es freut mich sehr zu lesen, dass nach der Korrektur deiner Kapselfibrose seitdem alles top ist.

Vielleicht magst du hier im Forum https://www.combeauty.com/foren/community/forum-schoenheitsoperationen-und-plastische-chirurgie/forum-brustvergroesserung ja einen kleinen eigenen Erfahrungsbericht über deine OP und die Korrektur einstellen? Das könnte für viele bestimmt hilfreich sein und ich würde es auch sehr interessant finden. Mich würde zum Beispiel interessieren, welche Implantate du bei beiden OPs bekommen hast, ob du die Implantate unter oder über Brustmuskel hast und auch bei wem du die erste Brustvergrößerung hast machen lassen und bei wem die Kapselfibrose OP. Auch die Frage, ob die Kosten bei der Kapselfibrose OP von einer Versicherung übernommen wurde, wäre spannend.

Ich hoffe, ich bin nicht zu neugierig mit meinen vielen Fragen Wink

LG
Nikky

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben