41 Einträge / 0 Neu
Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Implantattausch nach Kapselfibrose

Hallo,

Also ich bin Jonaja und 32 Jahre alt.

Vor knapp zehn Jahren habe ich mir bei Dr. Pullmann die Brüste vergrößern lassen. Übm mit 310ccm und Brustwarzenschnitt. Von 85a auf 85c/d
Die ersten vier Jahre war alles super, aber nach der ersten Schwangerschaft hat sich eine Seite verhärtet und es war klar, dass ich da nochmal irgendwann bei muss... auf der anderen Seite wussten wir, dass wir noch ein Kind wollten, und ich habe daher beschlossen noch zu warten.
Schmerzen hatte und habe ich nicht, nur man merkt schon dass eine deutlich härter ist als die andere Seite, und wenn ich auf dem Bauch liege auf hartem Untergrund (Sport zB) dann fühlt es sich unangenehm an.

Ende letzten Jahres hatte ich dann ein Beratungsgespräch in Hamburg, was allerdings nicht so erfolgreich war.

Ich wollte:
-neue Implantate
-Maximal gleiche Größe, aber keinesfalls Längsschnitt
-Wenn möglich gleicher schnitt

Er gab an, dass man das nicht über die Brustwarze machen könnte, also neuer Schnitt unter der Brust und Minimum gleiche ccm, eher eine Nummer größer. Und ubm.
Das ganze lief sehr fließbandmäßig ab, nach zehn Minuten hatte ich das Gefühl er will mich hinauskomplimentieren und die Sprechstundenhilfe klärte mich nachher auf, dass das Ergebnis aber auch sehr anders aussehen könnte als jetzt (?!)

Zwei Wochen später war ich dann bei Dr Pullmann und habe ihm das gleiche geschildert und er meinte gleicher schnitt, vorzugsweise ubm (soll weniger kapselfibrosen verursachen) und etwas weniger ccm, halt so dass es noch gut aussieht ohne Straffung.

Naja, bald ist es so weit, und ich bin schon aufgeregter als letztes mal, vor allem weil ich weiß dass es schmerzhafter wird als übm (wobei ich da wirklich kaum schmerzen hatte)
Außerdem hab ich mehr Angst vor der Narkose, vielleicht weil ich zwei Kinder hab? Naja und letztes Mal habe ich nicht mitbekommen dass es Elektroden und Blutdruckmanschette gab, ich hoffe dass das einfach erst nachher angelegt wurde, und ich gut überwacht war... aber da gab ich ja eh nochmal ein Gespräch mit dem Anästhesisten vorher Wink

Sause
Bild des Benutzers Sause

Hallo Jonaja,

ich habe generell den Eindruck, dass mittlwerweile häufiger UBM operiert wird. Da dir beide Ärzte dazu geraten haben, scheint das die bessere Wahl für dich zu sein. Ich vermute auch, dass die Schmerzen hinterher spürbarer sein werden als ÜBM. Das hält man aber gut durch.

Kann das denn sein, dass die Kapselfibrose durch die Schwangerschaften verstärkt wurde?

Hast du gestillt? Ich könnte mir vorstellen, dass das viele Frauen interessiert, wie sich die Brust nach Schwangerschaft und Stillen verändert.

Die Überwachungsgeräte bei deiner letzten Narkose hatten sie bestimmt schon abgenommen. Der Anästhesist begleitet dich durch die ganze Narkose. Das würde ich dem Anästhesist in dem Vorgespräch auch noch mal klar und deutlich machen, dass dir etwas mulmig ist wegen der Narkose.

Wann genau hast du deinen OP Termin?

LG

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Ja, ich habe eh damit gerechnet dass mir ubm Empfohlen wird, außerdem habe ich auch viel gelesen vorher und wäre bei einer Empfehlung zu übm unsicher gewesen ob ich das denn mache. Aber immerhin da waren sich beide einig;-)

Dr Pullmann vermutet, dass durch das Stillen erst Bakterien zum Implantat gekommen sind und es wahrscheinlich damit begonnen hat, sicher sagen kann man das aber nicht.
Deswegen über die Milchgänge wäre halt gut denkbar.
Wäre ich damals gleich zu ihm, hätte man evtl mich mit Antibiotika gegensteuern können, aber ich dachte zunächst ich würde die Implantate einfach wieder mehr spüren, nachdem sich die Brust zurückgebildet hat. Das ist ja auch ein schleichender Prozess und nicht von heute auf morgen verhärtet.

Zur Schwangerschaft:
Also der Form geschadet haben beide Schwangerschaften nicht. Ich hatte jedes Mal so ca eine halbe/Dreiviertel BH Größe mehr, D gut ausgefüllt halt. Aber das hat sich ohne streifen und überschüssige Haut wieder ganz normal zurück gebildet.
Stillen konnte ich leider nicht Sad
Beim ersten Kind quasi gar nicht, und ich hab nach drei Wochen ganz aufgehört, und bei der zweiten kam immerhin etwas Milch, so dass sie vier Monate lang durch abpumpen jeden Tag eine Portion Muttermilch hatte, mit richtigem stillen hatte das aber leider nicht viel zu tun...

Der Termin ist am 9.2.

nikky
Bild des Benutzers nikky

Jetzt habe ich auch deinen Bericht über deine Erfahrungen mit der Brustvergrößerung und mit dem Stillen danach und leider auch mit der Kapselfibrose gelesen. Dass es mit dem Stillen so problemlos geklappt hat und dass die Brust in der Form nicht darunter gelitten hat, finde ich ja super. Aber dass sich dadurch wahrscheinlich eine Kapselfibrose gebildet hat, ist natürlich weniger schön.

Ich habe bisher gar nicht gewusst, dass man den Prozess theoretisch noch hätte aufhalten können, wenn man gleich mit Antibiotikum dagegen gearbeitet hätte. Das ist aber gut zu wissen. Vielen Dank für die Info.

Für deine zweite OP am 9.2. wünsche ich dir alles Gute. Gut ist ja, dass der Zugang wieder über die Brustwarze möglich ist. So bekommst du keine zusätzlichen Narben. Ausserdem ist es vielleicht auf lange Sicht gar nicht so schlecht, wenn die Implantate unter Brustmuskel gelegt werden. Die Schmerzen müssen gar nicht unbedingt so viel schlimmer sein als ÜBM. Ich hatte meine Brustvergrößerung auch bei Dr. Pullmann, aber UBM, und ich hatte nach der OP wirklich nicht so schlimme Schmerzen. Ich habe ein paar Schmerzmittel genommen und damit war es wirklich auszuhalten. Schau mal hier https://www.combeauty.com/wie-schlimm-sind-die-schmerzen-bei-einer-brustvergroesserung.html Ich hoffe sehr, dass es bei dir auch so sein wird.

LG
Nikky

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

nikky schrieb:

und mit dem Stillen danach und leider auch mit der Kapselfibrose gelesen. Dass es mit dem Stillen so problemlos geklappt hat und dass die Brust in der Form nicht darunter gelitten hat, finde ich ja super.

Leider nicht geklappt hat, es kam kaum Milch, auch wenn die Brust zwar gewachsen ist, und ein paar Tropfen kamen, "richtiges" Stillen sieht aber anders aus Sad

nikky schrieb:

Ich habe bisher gar nicht gewusst, dass man den Prozess theoretisch noch hätte aufhalten können, wenn man gleich mit Antibiotikum dagegen gearbeitet hätte. Das ist aber gut zu wissen. Vielen Dank für die Info.

Ich auch nicht so richtig, aber oft ist eine fibrose wohl bedingt durch eine Entzündung, auf die als Reaktion die Verhärtung entsteht, und man kann zumindest versuchen rechtzeitig die Entzündung einzudämmen. Ob es wirklich zu verhindern gewesen wäre steht natürlich auf einem anderen Blatt.

nikky schrieb:

für deine zweite OP am 9.2. wünsche ich dir alles Gute.

Danke Smile

fee
Bild des Benutzers fee

Liebe Jonaja,

10 Jahre nach einer Brustvergrößerung hört sich wie eine lange Zeit an. Aber obwohl meine eigene Brust-OP inzwischen sogar schon über 10 Jahre her ist, kann ich manchmal kaum glauben, dass es wirklich schon so viele Jahre sind. Auf der anderen Seite kann ich mich kaum noch daran erinnern, wie es sich "ohne" angefühlt hat.

Ich rede mir immer ein, wenn ich mich jetzt noch mal unter's Messer müsste, hätte ich nicht mehr so viel Angst wie bei meiner ersten OP. Das liegt daran, dass ich vor meiner OP am meisten Angst vor dem Ungewissen hatte und überhaupt nicht einschätzen konnte, was auf mich zukommen würde.

Andererseits war ich in vielen Dingen vor meiner ersten OP einfach noch naiver und Ängste vor der Narkose wären heute für mich heute vielleicht auch eher ein Thema als damals. Aber ich bin mir ganz sicher, dass du im Narkoseteam bei Dr. Pullmann in guten Händen bist. Du weisst ja wahrscheinlich, dass seine Frau Anästhesistin ist und in Köln mit ihm zusammenarbeitet. Ich habe durch diese Konstellation immer den Eindruck gewonnen, dass er für alles, was mit Narkose zu tun hat, ganz besonders sensibel ist.

Ich glaube, da brauchst du dir wirkiich keine Sorgen zu machen.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Nein, das wusste ich tatsächlich nicht, aber das liest sich beruhigend.
Ich denke auch, dass ich das einfach nicht mehr richtig im Kopf habe, ist ja schon ne Zeitlang her...
aber bedingt durch Cora, dann wohl noch einen Fall und dann der Junge bei der Zahnarzt-op alles in Hamburg ist man da wohl einfach sensibilisierter als damals. Und Familie, Haus, Kinder ist natürlich auch nochmal was anderes als die gewisse Naivität oder gutgläubiges "wird schon nichts passieren" als Single mit Anfang 20...

Aber auch dafür gibts ja nochmal das Gespräch mit der Anästhesie vorher, die können mir die Bedenken bestimmt nehmen.

Ansonsten hoffe ich das beste, ich bin eigentlich recht schmerzunempfindlich und habe die ersten Tage auch Hilfe von meiner Mama Smile

fee
Bild des Benutzers fee

Die Fälle, die du beschreibst, haben bei mir auch zu einer noch größeren Sensibilität geführt, wie wichtig nicht nur der Plastische Chirurg ist, der die Operation durchführt, sondern wie wichtig ein verantwortungsbewusster Anästhesist bzw Anästhesistin ist. In der Regel hat man ja selber nicht viel Einfluss auf die Wahl des Anästhesisten. Deshalb ist es mir inzwischen sehr wichtig, dass der Arzt, für den ich mich entscheide, das Thema Anästhesie auch ernst nimmt. Das war damals, als ich meine Brustvergrößerung habe durchführen lassen, noch nicht so. Da habe ich gar nicht so viel darüber nachgedacht.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Ich habs überstanden, heute darf ich wieder nach Hause.
Aber es tut schon deutlich mehr weh als das erste mal.
Aber er sagte das ist normal, erstmal ist es jetzt ja ubm und dann ist ja auch ne zusätzliche Größe wundfläche wo er die alte Kapsel raus hat.
Habe jetzt statt 310 oder so 275 aus der linken Seite, und 300 dort wo die kapselfibrose war und er etwas mehr Gewebe wegschneiden musste.
Drainagen waren auch drin, links gibt's gut, rechts hats geziept.

Naja noch sind Schmerzmittel mein größter Freund Wink

Sause
Bild des Benutzers Sause

Oh man, das hatte ich gar nicht mehr auf der Reihe, dass du deine OP schon hattest.

Dann erst einmal Glückwunsch, dass du alles so gut überstanden hast.

Auch wenn die Schmerzen etwas doller sind, klingt es doch so, als sei alles sehr positiv verlaufen.

Kannst du die Form schon erahnen?

Ich würde es spannend finden, wenn du nach ein paar Wochen oder Monaten Unterschiede nennst, die dir zwischen UBM und ÜBM auffallen.
Es kommt ja nicht so häufig vor, dass man beide Methoden kennen lernt. Laughing out loud

Erhol die gut am Wochenende, ich hoffe, dass die Schmerzen schnell nachlassen.

juneve
Bild des Benutzers juneve

Hallo Jonaja,

das sind erfreuliche Nachrichten. Laughing out loud

Gut, dass anfangs die freundlichen Schmerztabletten hinweg helfen. Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du die nächsten Nächte einigermassen schlafen kannst.

Wie war denn die Narkose für dich?

LG juneve

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Danke schön!
Also bisher ist der Unterschied nur die Schmerzen Wink
Ne es ist ja noch alles zugetapt, der Sportbh in 85c ist an der Oberseite nicht ganz ausgefüllt, aber erstens wollte ich ja ein bisschen kleiner, und dort muss sich der Muskel ja auch erstmal noch dehnen.
Ansonsten sieht es auf den ersten Blick aus wie vorher.

Die Narkose war gut, ich hab mich wirklich gut aufgehoben gefühlt. Ich hatte ja mit ihr schon kurz Telefon auch über meine Bedenken geredet, und wurde dort
gut betreut. Auch das Aufwachen war angenehmer als das erste mal.

Jetzt sitze ich viel auf dem Sofa und lass mich von meinen Eltern versorgen Wink
Momentan geht's auch von den Schmerzen ganz gut, solange ich mich nicht allzu doll bewege.

fee
Bild des Benutzers fee

Liebe Jonaja,

ich freue mich sehr zu lesen, dass du deine OP gut überstanden hast und dass du dich von dem OP-Team von Dr. Pullmann so gut betreut und gut aufgehoben gefühlt hast. Nun hoffe ich, dass es dir ganz schnell wieder besser geht und die Schmerzen weniger werden. Und ich wünsche dir, dass du nachts einigermassen schlafen kannst und nicht so unter Rückenschmerzen leiden musst.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

nikky
Bild des Benutzers nikky

Liebe Jonaja,

es tut mir leid, dass du die Schmerzen nach der Brustvergrößerung jetzt deutlich mehr merkst als bei der ersten OP. Aber das liegt vielleicht wirklich daran, dass die Platzierung der Implantate jetzt unter dem Brustmuskel erfolgt ist. Ich bin aber sehr froh, dass die OP gut gelaufen ist und wünsche dir nun gute Besserung und alles Gute!

Ganz liebe Grüße
Nikky

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Kurzer Zwischenstand, heute ist Tag 6 Post op und es ist deutlich besser Smile
Also seit Sonntag (3.tag) sind die Schmerzen weniger geworden und heute Nacht habe ich das erste mal ohne Rückenschmerzen geschlafen *yeah*. Ich wache zwar schon noch ein paar mal auf nachts, aber seit ich mit stillkissen schlafe, geht es echt gut.
Schmerzmittel ist auch schon deutlich reduziert, ich denke noch ein oder zwei Tage morgens, dann geht's ganz ohne. Morgens zieht es komischerweise am meisten.

Am schlimmsten ist momentan meine Haut. Rund um die Pflaster und unter dem Bh Bündchen habe ich fast schon Ausschlag. Ich nehme ihn jetzt abends auf der Couch immer kurzzeitig ab, aber so schnell kann sich die Haut natürlich nicht erholen. Ich hoffe das wird morgen besser wenn das tape abkommt und nachdem der bh auch frisch gewaschen ist, kann es auch nicht mehr von Rückständen aus der Packung kommen.

nikky
Bild des Benutzers nikky

Herzlichen Glückwunsch! Das erste Mal ohne Rückenschmerzen schlafen war für mich ein ganz tolles Gefühl! Wenn dein Tape morgen abkommt, wird das mit der Hautreizung dann bestimmt auch schnell besser.

Für deinen Kontrolltermin morgen wünsche ich dir alles Gute und freue mich auf deine weiteren Berichte.

LG
Nikky

fee
Bild des Benutzers fee

Oh ja!!!! Das erinnere ich auch noch so gut, wie es war, als ich das erste Mal (fast) ohne Rückenschmerzen schlafen konnte. Nach dieser Nacht fühlte ich mich fast wie neu geboren. Das war bei mir am sechsten Tag nach der OP, also zeitlich ziemlich genau wie bei dir.

Und für morgen wünsche ich dir auch alles Gute und dass der Ausschlag schnell verschwindet, wenn das Tape ab ist.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Sause
Bild des Benutzers Sause

Liebe Jonaja,

dann siehst du ja schon Morgen das Ergebnis in voller Pracht!

Da bin ich gespannt, wie du es findest.

Ab Morgen darf deine Haut dann auch endlich wieder durchatmen und ich vermute, Duschen ist dann auch wieder erlaubt.

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Soo, gestern war der große Tag, ich hoffe ich nerve euch nicht mit den ganzen Berichten Wink

Also erstmal bin ich sehr froh dass die Tapes ab sind, auch wenn es mir jetzt manchmal so wacklig bzw. instabil vorkommt, ihr kennt das bestimmt Wink
Die Narben sehen gut aus, nichts entzündet und blaue Flecken hab ich auch nicht.
U
Die Form ist im ersten Moment noch nicht ganz optimal, eine Seite ist noch etwas höher als die andere, dh auf der anderen Seite ist das Implantat schon weiter abgesenkt und auch die Schwellung ist meines Erachtens kleiner. Aber ist ja erst eine Woche...
Außerdem wenn man übm gewohnt ist sieht es jetzt etwas anders aus, da wurde ich ja schon vorgewarnt (vom ersten Arzt bzw der Sprechstundenhilfe noch dazu recht schwarzmalerisch)
Aber ich bin noch sehr optimistisch dass sich da noch einiges zum positiven entwickelt, und schlimm sieht es nicht aus, nur in gewisser weise noch ein bisschen "unfertig".

Sehr nervig ist mein Ausschlag von den Tapes, immerhin juckt das nicht mehr so stark, aber bis das weg ist, vergehen wohl noch ein paar Tage...

Sause
Bild des Benutzers Sause

Ich find es super, dass du uns teilhaben lässt. Bitte weiter so!

Das Gefühl, dass die Brüste noch nicht so optimal sitzen, aussehen und sich anfühlen, haben (denke ich) die meisten, die UBM operiert sind.

Nützt nix...GEDULD.... Laughing out loud

Dazu noch, dass sie auch nicht unbedingt synchron heilen. Das verunsichterte mich damals zusätzlich.

Aber ist doch toll, dass du die blöden Tapes schon mal los bist. Die Haut wird sich in den nächsten Tagen bestimmt wieder erholen.

Wie sieht es mit den Schmerzen aus?

fee
Bild des Benutzers fee

Du nervst überhaupt gar nicht mit deinen Berichten. Ganz im Gegenteil! Ich finde es toll und total hilfreich, dass du so regelmässig berichtest. Dass du froh bist, dass die Tapes jetzt ab sind, kann ich nur zu gut nachfühlen. Aber ich kann mir vorstellen, dass bei einer Platzierung unter Brustmuskel optisch erstmal ein Riesenunterschied zu der ersten Brustvergrößerung mit Platzierung der Implantate über Brustmuskel ist.

Aber wie Sause geschrieben hat, das ist so kurz nach der OP ganz normal und es wird sich in den nächsten Wochen bestimmt noch ganz viel tun.

Hoffentlich geht der Ausschlag nun schnell weg!

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Steffi90
Bild des Benutzers Steffi90

Hallo Jonaja,

das liest sich doch ganz positiv Smile meine Brüste sind auch nicht gleich groß. Die rechte Brust ist größer als die Linke. Der Unterschied reduziert sich aber so langsam. Also nichts ungewöhnliches und ich bin mir sicher, dass sich das bei dir noch angleichen wird.

Den Ausschlag habe ich übrigens auch. An den Schultern und oberhalb der Brust. Mit Urea Creme von Kneipp ist es schon gut zurück gegangen.

Alles Gute!

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Also schmerzen hab ich im normalen Alltag kaum noch, ich pass natürlich auf dass ich die Arme nicht zu weit hebe und beim aufstehen nicht abstütze und so, aber abgesehen von kurzem ziehen bei bestimmten Bewegungen, habe ich keine Schmerzen.

Bin eben Auto gefahren, das ging auch ohne Probleme und müsste ich morgen arbeiten, wäre dies auch problemlos möglich (im Büro), aber ich hab ja noch zwei Wochen Smile

Der Ausschlag ist auch schon viel besser geworden.

Angezogen find ich es übrigens jetzt schon super, es ist auf jeden Fall etwas kleiner als vorher, und oben ist durch ubm diese "Beule" weniger ausgeprägt.

Also momentan bin ich sehr zufrieden mit dem Verlauf, und bei der Form tut sich bestimmt auch noch was.

Steffi90
Bild des Benutzers Steffi90

Freut mich zu lesen, dass du zufrieden bist Smile darf ich mal fragen welche bh Größe du jetzt eigentlich hast? Ich wollte ein volles D aber der Arzt meinte es könne auch ein E sein. Also ordentlich Holz vor der Hütte Wink

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

ich hatte bisher 85d im Bügel Bh und C im Sport-BH.
Ich schätze, dass ich meine alten BHs weiter tragen kann (ich hab auch einige in 85C bis ich gemerkt hab, dass die eigentlich zu klein sind, vielleicht auch wegen ein, zwei Kilo mehr Wink ), nur dass die D halt nicht mehr so eng sitzen werden.

Was nicht heißt, dass ich nicht Lust auf neue Unterwäsche habe

Steffi90
Bild des Benutzers Steffi90

Dann sind wir ja sowas wie Busenfreundinnen Wink ich geh nach der 12 Wochen Frist erstmal schön bei Hunkemöller shoppen Smile

Liebe Grüße und noch einen schönen Abend

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Ich hab mal zwei Fotos hochgeladen.
Leider habe ich kein aktuelles vorher Foto, ich muss nach dem 6 Wochen Termin mal nach Dr Pullmanns Fotos fragen.

Es hat sich schon gebessert, aber die linke Seite ist schon noch deutlich höher als rechts, dadurch sind die ganzen Brüste ungleich...
Da ich ja keinen stutti trage, wollte ich jetzt mal noch eine Woche warten, wenn sich dann nichts mehr tut, werde ich nach nen Zwischentermin vor den 6 Wochen bitten.
Er meinte aber, dass sich die Implantate von selber senken. Naja ich bin gespannt Wink

Insgesamt sieht es aber schon viel natürlicher aus als vorher, da war links zwar gut, wenn auch "kugeliger" als jetzt durch übm, aber rechts hatte sich verzogen, die Brust saß höher und war leicht unförmig und halt hart.

Sause
Bild des Benutzers Sause

Ich finde das Ergebnis so kurz nach der OP kann sich schon sehen lassen. Auf den Bildern wirkt der Unterschied in der Höhe minimal.

Die Brust sieht auf den Bildern schon sehr schön natürlich aus. Wenn erst einmal ein halbes Jahr vergangen ist, wird das Ergebnis bestimmt perfekt sein. Laughing out loud

Steffi90
Bild des Benutzers Steffi90

Hallo Jonaja,

Ich habe mir auch gerade deine Bilder angeschaut und ich kann mich Sause nur anschließen. Ich finde die sind wirklich schön geworden! Besonders der Spalt in der Mitte ist sehr schön und macht doch ein tolles Dekolleté.

Warum trägst du eigentlich keinen Gürtel? Wenn die linke Brust noch deutlich höher ist als die rechte wäre der Gürtel eine Hilfe denke ich. Mein Arzt sagte mir, dass es notwendig sei den Gürtel zu tragen damit sich das Implantat nicht nach oben verschiebt und die Brust durch den Druck des Gürtels auch eine schöne Form bekommt.

Möchte dich jetzt aber auch nicht verunsichern würde mich aber trotzdem über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße

nikky
Bild des Benutzers nikky

Ich finde dein Ergebnis schon jetzt total schön und kann auf den Bildern kaum einen Höhenunterschied feststellen. Aber es wird sich in den nächsten Wochen bestimmt sowieso noch einiges tun.

Toll dass es dir schon wieder so gut geht, dass du dir jetzt schon theoretisch vorstellen könntest wieder zu arbeiten. Aber die zwei Wochen Urlaub kriegst du bestimmt auch so noch gut rum Laughing out loud

Liebe Grüße
Nikky

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Joa, im Spiegel fällt es mehr auf und man ist selber natürlich auch recht kritisch... aber die ersten Wochen tut sich ja eh noch was und unzufrieden bin ich ja nicht.

Das mit dem Stuttgarter Gürtel ist ja auch son bissvhen Glaubensfrage :-/ die einen verordnen ihn immer, andere nicht oder halt bei bedarf, und er hatte es halt bisher nicht als nötig empfunden.

Übrigens konnte ich nicht widerstehen und hab mal meinen alten Lieblings-BH zur Probe angezogen, er passt noch

Gast
Bild des Benutzers Gast

huhu,

mein PC meint, dass er die Stuttgarter Gürtel immer tragen lässt, wenn er UBM platziert.
Er hat sich das am Tag nach der OP bei mir angesehen und hat den Gürtel für zwei Wochen verordnet.
Ich finde ihn sehr unangenehm, aber man gewöhnt sich dran und abends gönne ich mir mal 10 Minuten ohne ihn.

Steffi90
Bild des Benutzers Steffi90

Hallo Jonaja Danke für die Info Smile ich hoffe meine Nachricht kam nicht unverschämt rüber, das war nicht böse gemeint. Dann handhabt das jeder PC einfach anders.

Liebe Grüße und weiterhin alles Gute!

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Nein, keine Sorge. Ich weiß ja selber dass es bei dem Thema von gar nicht, über ein/zwei Wochen bis hin zu sechs Wochen alles gibt...
deswegen meinte ich weiter oben ja auch dass ich evtl Ende der Woche mal nachfragen will, ob sich alles normal entwickelt oder links doch etwas nachgeholfen werden muss.
Vielleicht gibt es sich aber auch von selbst.

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Soo, heute sinds schon wieder vier Wochen...
ich habe mal zwei neue Fotos eingestellt. Insgesamt bin ich schon wirklich zufrieden, die letzte Woche hat sich sehr viel Richtung Natürlichkeit getan (mehr als die Fotos erkennen lassen). Ich finde die rechte Seite schöner und auch etwas größer als links. Ich denke aber dass links noch weiter runterkommen wird. Sie ist im Gegensatz zur anderen Seite immer noch einen Tick höher und obenrum "bauchiger).
Aber da ich bei bestimmten Bewegungen und Berührungen immer noch leichte Schmerzen habe, zeigt sich ja dass das noch lange nicht abgeschlossen ist.
Aber vor dem Spiegel gefalle ich mir

nikky
Bild des Benutzers nikky

Da hat sich ja schon wieder einiges getan in den zwei Wochen. Ich finde das Ergebnis richtig schön, sehe zwar kaum einen Unterschied zwischen den beiden Seiten, aber es sieht auf jeden Fall schon viel natürlicher aus als noch vor zwei Wochen. Abgeschlossen ist der Heilungsprozess natürlich vier Wochen nach OP noch nicht, aber ich finde, du kannst schon jetzt echt happy sein mit dem Ergebnis. Freue mich total für dich Smile

Karolina1989
Bild des Benutzers Karolina1989

Hallo Jonaja,
ich freue mich auch sehr für dich das es dir schon so gut geht.... musstest du zwischenzeitlich den Stuti tragen? Es hat sich ja ganz schön was getan optisch, mir gefällt es gut. Es ist sehr gut auf deinen Körper abgestimmt nach weiterer Senkzeit sieht es sicherlich noch schöner aus. Du musstest ja schon einiges durchmachen, ich wünsche dir ein tolles Endergebnis. Ich finde es auch gut wie du uns teilhaben lässt. Bin schon gespannt wie es sich weiter entwickelt.

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Soo, mittlerweile habe ich die vorher Fotos auf denen man die Kapselfibrose deutlich sieht. Ich habe die Bilder mal in die Galerie gestellt.
Irgendwie siehts auf den Fotos noch schlimmer aus Smile
Auf dem frontal-Foto links (also meine rechte Seite) ist deutlich zu erkennen wie die Kapsel sich zusammengezogen hat und das ganze dadurch wie aufgesetzt wirkt. Die andere Seite "hängt" natürlicher, auch wenn sich auch dort das Implantat abzeichnet.

Ich finde die jetzige Form deutlich besser, es wirkt natürlicher, und der Spalt zwischen den Brüsten sieht enger und viel hübscher aus finde ich...

Außerdem habe ich die Fotos der alten Implantate mit Kapsel bekommen, die durfte ich am op-Tag schon sehen und fand das total faszinierend. Auch dort sieht eine Seite viel Leder-artiger aus als die bessere.

Sause
Bild des Benutzers Sause

Vielen Dank für die Bilder, ich bin total fasziniert von den Aufnahmen. Ich denke, so häufig bekommt man nicht die Chance, die Ausmaße einer Kapselfibrose auf Bildern zu sehen.

Ich fand die Vor OP und Nach OP Bilder total spannend. Und ich muss sagen, dass ganz klar erkennbar ist, wieviel "geschmeidiger" die Brust auf den Bildern nach der Op im Vergleich mit der "verhärteten" Brust vor der Op ausschaut. Der Unterschied ist tatsächlich erkennbar.

Wie sieht es von der Tastbarkeit aus? Ist die Brust nach der Op weicher als vorher?

Jonaja
Bild des Benutzers Jonaja

Also beide Seiten sind weicher, wobei die Linke nur minimal härter war und sich ganz normal kneten ließ, die Rechte hat sich nur im gesamten bewegen lassen, also zusammendrücken ging fast gar nicht.
Bedingt dadurch dass es jetzt ubm ist, hat sich das aber eh verändert.
Ich bin sehr happy mit dem Ergebnis jetzt, auch wenn sich links gerne noch weiter verändern darf Wink aber das ist was, was nur mir selbst nackt vor dem Spiegel auffällt, sonst keinem. Vielleicht war die Brust auch vorher schon etwas höher als die andere Seite. Es ist jedenfalls deutlich schöner als vorher.

Ps. Ich fand die Fotos von der Kapsel schon dort total spannend, aber da war ich noch leicht benebelt und bin echt froh dass ich die jetzt auch bekommen habe.

fee
Bild des Benutzers fee

Liebe Jonaja,

ich freue mich so für dich, wie schön sich bei dir alles entwickelt. Dein Ergebnis sieht wirklich ganz toll natürlich aus. Und deine Bildern mit den Implantaten und der Kapsel mit Kapselfibrose finde ich auch superinteressant. Vielen Dank, dass du die Bilder eingestellt hast.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben