5 Einträge / 0 Neu
Juppa
Bild des Benutzers Juppa

Juvederm Volift

Guten Abend,

ich habe mich vor einigen Tagen das erste Mal an eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure gewagt. Gespritzt wurde mir 1 ml Volift. Ich wollte damit gerne etwas gegen meine Mundwinkelfalten tun.

Empfohlen wurde mir, die Nasolabialfalten zu spritzen, um verloren gegangenes Volumen wieder aufzubauen, damit zögen dann auch die Mundwinkelfalten hoch. Es wurde aber auch direkt noch in die Mundwinkelfalten gespritzt.

Ich kann zwar ein wenig Ergebnis sehen, aber ehrlich gesagt bisher nicht so wie erwartet. Ich war auch ziemlich aufgeregt und kann mich nicht genau erinnern, ob gesagt wurde, dass das was ich unmittelbar nach der Behandlung sehe, das Endergebnis ist oder ob sich da noch was in den nächsten ein/zwei Wochen tut in Richtung weiterer Aufbau, also dass das Ergebnis sich so nach und nach weiter aufbaut, also quasi wie bei Botox, dass das Endergebnis erst nach einiger Zeit zu sehen ist.

Könnte mir da jemand netterweise Auskunft geben?

Vielen Dank und Gruß Juppa

Pullmann
Bild des Benutzers Pullmann

Liebe Juppa,

leider kenne ich ihren ausgangsbefund nicht - so kann ich nicht sagen, ob bei ihnen die empfohlene menge, der vernetzungsgrad der hyaluronsäure und auch das therapieregime zu dem gewünschten effekt führen kann.

die hyaluronsäure volift von juvederm ist grundsätzlich ein sehr gutes präparat um volumen im Gesicht aufzubauen.
man kann volift sehr schön mit volbella für die oberflächliche falte kombinieren.

nun- mit meinen patienten vereinbare ich immer einen kontrolltermin nach 2 -3 wochen um das erreichte zu beurteilen, da sich das ergebnis bis dahin aufgebaut und stabilisiert hat.

dann kann man zusammen entscheiden, ob eine weitere unterspritzung notwendig wäre.

die behandlung der mundwinkel falten stellen kein einfaches unterfangen dar, da sie das ergebnis von verschiedenen ursachen darstellen:
dazu gehört:
verlust vom lippenvolumen
zahn- und kieferfehlstellung
volumen verlust im mittelgesicht
elastizitätsverlust der haut
mundwinkel nach unten ziehen
usw.

also hier ist immer wichtig, dass man bei einer behandlung die gesamtheit sieht -
die wünsche und vorstellungen genau beschreibt.

mit freundlichen grüßen

Dr. Pullmann

Juppa
Bild des Benutzers Juppa

Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort.

Ich dache eigentlich, dass ich meinen Wunsch recht deutlich erklärt hatte. Allerdings muss ich auch einräumen, dass ich ziemlich Angst hatte, dass "man" es sehen könnte, dass etwas gemacht wurde, weil ich mir einfach nicht vorstellen konnte, wie mein Gesicht danach aussieht.

Dass man es aber nur sooo wenig sieht, dass mein Mann nach meiner Rückkehr spontan fragte, ob ich doch nichts habe machen lassen... - damit hatte ich jetzt auch nicht gerechnet. Ich war nochmal in der Praxis und wir haben die Vorher-Nachher-Fotos angesehen. Ich erkenne einen minimalen Unterschied, aber nicht so, wie gedacht und für mein Empfinden sehe ich nicht wirklich frischer aus als vorher, so wie es von vielen anderen immer beschrieben wird. Man hat mir dort auch erklärt, dass bei Volift der Effekt sofort eintritt und kein weiterer Aufbau in den nächsten Wochen zu erwarten sei. Aus Ihren Ausführungen lese ich etwas anderes heraus oder täusche ich mich da?

Da ich gerne auch zu blauen Flecken neige, haben wir vereinbart, dass ich in meinem Herbsturlaub nochmals dort vorstellig werde und wir dann nochmals schauen.

Danke nochmals für Ihre Antwort. Gruß Juppa

Pullmann
Bild des Benutzers Pullmann

Liebe Juppa,

wie sie nun an eigener haut erfahren, ist eine unterspritzung keine einfache behandlung, da auch hier die kommunikation zwischen arzt und patient sehr wichtig ist: wünsche sollten erkannt werden, ängste genommen und man sollte hand in hand mit zeit und geduld dem gewünschten ergebnis hinarbeiten.
aus meiner persönlichen erfahrung kann ich berichten, dass nach einer unterspritzung mit volift ein weiterer Aufbau in den ersten 2-3 wochen möglich ist.

ich wünsche ihnen schöne pfingsten.

Dr. Pullmann

Juppa
Bild des Benutzers Juppa

Lieber Dr. Pullmann,

Sie haben Recht mit allem was Sie schreiben. Wir werden uns da im Herbst zusammen weiter heranarbeiten und ich werde im Anschluss daran hier einfach mal berichten, wie es weitergegangen ist.

Ich habe davor auch viel gelesen zu dem Thema, das mich schon einige Zeit beschäftigt. Bei anderen, die von ihren Erfahrungen berichten, hört es sich eben immer so an, dass das gleich ein Superergebnis war, vielleicht habe ich mich davon blenden lassen und bin deshalb enttäuscht.

Im Grunde denke ich, es ist natürlich besser, wenn der Arzt erstmal vorsichtig an die Sache herangeht und nicht gleich "volle Pulle".

Ich wünsche Ihnen ebenfalls schöne Pfingsttage und einen tollen Sommer.

Gruß Juppa.

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben