Bild des Benutzers betty67

Kennt jemand Vampir-Lifting?

Kategorie:

Weiß jemand wie Vampir Lifting funktioniert? Hilft das wirklich? Hat jemand Erfahrung damit gemacht? Wo kann man die Therapie machen lassen?

8 Antworten
Bild des Benutzers fee

Hallo Betty,

bei einem Vampirlifting handelt es sich um eine Behandlung mit Eigenblut. Dem Eigenblut wird dabei erst das durch spezielle Aufbereitung mit Blutplättchen und Wachstumshormonen angereicherte Blutplasma entnommen und dieses dann in die Haut injiziert.

Die Kombination aus Nadelstichen bei der Injektion und das konzentrierte Blutplasma soll die Kollagen-Produktion und Neubildung von Bindegewebe und Blutgefäßen anregen und so zu einer Verbesserung des Hautbildes und einer Reduzierung der Falten führen.

Weniger reißerisch wird das "Vampirlifting" auch als Plasma-Lifting oder PRP-Behandlung (PRP=Platelet-Rich Plasma) bezeichnet.

Eigene Erfahrungen damit habe ich nicht, und ich kenne auch leider niemanden persönlich, der Erfahrungen mit einem Vampir-Lifting gemacht hat. Aber Promis wie Kim Kardashian und Bar Refaili bekennen sich öffentlich dazu.

Allerdings sollte man auch wissen, dass so eine Vampir-Behandlung nicht gerade günstig ist. Durch die Entnahme und Aufbereitung des Eigenblutes ist ein Vampir-Lifting viel aufwändiger als z.B. eine Behandlung mit Hyaluronsäure und ist deshalb im Vergleich dazu im Preis auch deutlich teurer. Die Preise für eine ca. 30minütige Eigenblut-Behandlung soll nach allem, was ich bisher gehört und gelesen habe, zwischen 500 und 1000 Euro oder sogar darüber liegen.

Für weitere, noch ausführlichere Informationen zum Vampirlifting kannst du sonst auch gern mal auf meinem Plastische-Chirurgie-Blog hier schauen: http://aesthetische-plastische-chirurgie.blogspot.de/2014/10/vampir-lifting-ewige-jugend-oder.html

Da hatte ich im letzten Jahr einen Blogpost zu dem Thema veröffentlicht.

Liebe Grüße
Fee

Bild des Benutzers FairyMH

Hallo ihr Lieben,

Ich bin eine bekennende Vampiliftnutzerin. Laughing out loud
Seit ich vor Ca zwei Jahren auf diese Behandlungsart gestoßen bin, lasse ich nichts anderes mehr machen.

Ich hatte davor schon meine Erfahrungen mit Hyaluron und Botox gemacht, und war mehr oder weniger zufrieden.

Das Eigenblutbehandlung teuer ist, kann ich so nicht bestätigen, im Gegenteil, im direkten Vergleich schneidet es sogar wesentlich besser ab.

Leider bieten es nur wenige Ärzte oder plastische Chirurgen an, in meiner Wohnumgebung keiner. Telefonisch wurde mir sogar mitgeteilt, es wäre nicht lukrativ genug....

Meine Behandlerin ist also eine HP und auf Unterspritzungen spezialisiert.
Sie berechnet keine Behandlungszeit, sondern Zonen. Somit zählt das komplette Gesicht als eine Zone. Dekolleté wäre eine weitere. Pro Zone zahle ich 300€, das Material bringe ich ja selber mit.
Da die Behandlung in den meisten Fällen nicht öfter als einmal im Jahr gemacht werden sollte, ist das wesentlich preiswerter als die vorgenannten Behandlungen.

Nun zum Ergebnis:
Ich bin superglücklich damit. Wer allerdings auf den direkten Woweffekt hofft, wie beim Hyaluron wird enttäuscht sein. Direkt nach dem Spritzen ist man zwar glatter, das ist am nächsten Tag aber wieder weg. Geduld muss man mitbringen, da das Eigenmaterial ein paar Wochen benötigt um neues Collagen zu bilden.
Belohnt wird man mit einem um ein paar Jahre verjüngten Erscheinungsbild, die Konturen werden wieder etwas praller und insgesamt weicher, ohne das man fremd oder glattgebügelt aussieht.

Mein Fazit:
Viele meiner Freunde, die mich länger nicht gesehen haben fragten mich, was ich gemacht hätte, ich würde so frisch aussehen....
Ich selber fühle mich wieder wohl in meiner Haut, der ausschlaggebende Punkt für mich war damals eine heftige Gewichtsabnahme durch eine Nahrungsmittelintoleranz. Die damit einhergehenden Hängebäckchen und der Volumenverlust im Mittelgesicht ist gut zurückgegangen.
Alles in allem, ich würde es empfehlen und werde es auch wieder tun !

Bild des Benutzers Sause

Hallo betty67,

ich habe die PRP Behandlung durchführen lassen und meine Erfahrungen dazu hier im Forum geschrieben: http://www.combeauty.com/erfahrungsbericht-vampirlift-prp-lift.html

Bild des Benutzers Unkubamba

Hallo.
Ich habe das Lifting mit Eigenblutplasma an den Händen und unter den Augen machen lassen. Unter einem Auge hat es das Tränensack-Problem verschlimmert und an den Händen gab es keinen Effekt ausser einer leichten Allergie. Ob der Arzt es nicht richtig gemacht oder es nicht bei jedem funktioniert, kann ich nicht sagen. Für mich sind Hyaluronspritzen auf jeden Fall die bessere Alternative, aber auch da muss es der Arzt gut beherrschen können. Chemisches Peeling mindert lediglich Flecken, gegen Falten und große Poren hilft es überhaupt nicht (zu viel Stress wegen Nix)

Bild des Benutzers betty67

Danke für deine ausführliche Antwort. Ich war über ein groupon Angebot auf das Thema gekommen: http://www.groupon.de/deals/marion-ode-praxis-fur-naturheilkunde-1-3

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das ausprobieren soll oder ob ein solches Angebot unseriös ist oder mit kostspieligen Nachbehandlungen verbunden ist.

Bild des Benutzers fee

Hallo Betty,

für mich persönlich käme so eine Behandlung bei einer Heilpraktikerin nicht infrage. Rein juristisch dürfen Faltenunterspritzungen zwar nach dem Heilpraktikergesetz auch von Heilpraktikern durchgeführt werden. Ich würde mich aber deutlich sicherer fühlen, so eine Behandlung bei einem darauf spezialisierten Dermatologen (ggf auch Plastischen Chirurgen) durchführen zu lassen.

Was die Kosten angeht, scheint das Angebot auf den ersten Blick verlockend zu sein. Groupon-Angebote habe ich aber oft als Lockangebote erlebt. Und ich frage mich, ob das hier auch der Fall ist. Normalerweise reicht eine einzelne Vampir-Lift-Behandlung nicht aus, sondern es sollten am Anfang drei bis vier Blutplasma-Behandlungen im kürzeren Abstand durchgeführt werden. Im Anschluss reichen dann ein bis zwei Auffrischungs-Behandlungen pro Jahr. Deshalb wäre es interessant zu wissen, ob der günstige Groupon-Preis nur für die allererste Behandlung gilt und ob die notwendigen Nachfolge-Behandlungen dann zum regulären Preis abgerechnet werden. Außerdem frage ich mich, was von der Heilpraktikerin Marion Ode, die diese Behandlung bei Groupon anbietet, mit diesem Satz gemeint ist "Nach dem Zentrifugieren bringt sie das im Blut enthaltene plättchenreiche Plasma (PRP) direkt in die zu behandelnden Areale ein." Gilt der günstige Groupon-Preis für alle Areale, die man behandeln lassen möchte? Oder gibt es ggf Einschränkungen?

Liebe Grüße
Fee

Bild des Benutzers combeautyteam

Hallo liebe Betty,

wir haben bei combeauty ein Video dazu eingestellt, in dem das Vampir-Lifting von Dr. Linde erklärt wird. Wir würden uns freuen, wenn das für dich auch noch hilfreich sein kann. Hier findest du das Video: http://www.combeauty.com/videos/vampir-lift-prp.html

Liebe Grüße
Dein combeauty-Team

Bild des Benutzers fee

Hallo Unkubamba,

vielen Dank, dass du uns von deinen Erfahrungen mit dem "Vampirlifting" erzählst. Es tut mir leid, dass du mit deiner Eigenblutplasma Behandlung der Tränensäcke und an den Händen keine guten Erfahrungen gemacht hast. Aber ich finde es total wichtig, auch über solche Erfahrungen zu lesen. Magst du nicht vielleicht sogar mal hier im Forum unter Erfahrungsberichte einen kleinen Erfahrungsbericht dazu einstellen? http://www.combeauty.com/foren/community/forum-schoenheitsoperationen-und-plastische-chirurgie/forum-faltenbehandlung Das kann für andere, die auch mit dem Gedanken an eine Eigenblutplasma Behandlung der Tränensäcke oder der Hände spielen, bestimmt sehr hilfreich sein. Ich selber habe ja keine "Vampirlifting" Erfahrungen, habe aber auch schon gute Erfahrungen mit Hyaluronbehandlungen gemacht und dort über meine Erfahrungen damit berichtet.

Liebe Grüße
Fee