8 Einträge / 0 Neu
minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Kostenübernahme durch Krankenkasse oder privat zahlen, was sind Vor- und Nachteile?

Durch das Lesen in diesem Forum bin ich ganz schön ins Nachdenken gekommen, ob es besser ist zur Korrektur von tubulären Brüsten zu versuchen eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse zu erkämpfen oder wenn man die Kosten selber bezahlt.

Vorteile, wenn man die OP selber bezahlt:

- Man muss nicht den langen, nervenaufreibenden Kampf mit der Krankenkasse kämpfen.
- Man kann den Termin schneller machen

Nachteile, wenn man die OP selber bezahlt:

- teuer
- Man bekommt schwerer eine Krankschreibung und muss vielleicht Urlaub nehmen

Vorteile, wenn die Krankenkasse die OP bezahlt:

- Man spart Geld
- Man wird krankgeschrieben

Nachteile, wenn die Krankenkasse die OP bezahlt:

- Man muss lange dafür kämpfen

Gibt es noch mehr Vor- und Nachteile, an die ich noch nicht gedacht habe?

nikky
Bild des Benutzers nikky

Ein Vorteil, wenn die Krankenkasse die Kosten für eine Korrektur bzw Brustvergrößerung von tubulären Brüsten trägt,ist noch, dass dann auch im Falle von Komplikationen oder notwendigen Folgebehandlungen die Krankenkasse die Kosten dafür bezahlt.

Ein Vorteil, wenn man die Kosten privat bezahlt: Man kann sich den Plastischen Chirurgen selber aussuchen. Wenn die Krankenkasse die Kosten bezahlen soll, kann man ja nur zu den Ärzten gehen, die eine Krankenkassenzulassung haben.

minimaus
Bild des Benutzers minimaus

Mir fiel noch ein Vorteil ein, wenn man es über die Krankenkasse macht. Dann muss man nicht beim Arbeitgeber betteln, ob man den Urlaub dann kriegt wenn man ihn braucht sondern wird zu dem Termin einfach krank geschrieben. Basta!

esined
Bild des Benutzers esined

Hallo,

ich glaube nicht, dass wenn ich die Brustkorrektur selbst zahle, dass dann die Krankenkasse bei Komplikationen nicht zahlt, wenn es medizinisch notwendig ist. Aber vielleicht müsste man den Begriff Komplikationen näher erläutern.

Vielleicht macht es einen Unterschied, ob man privat oder gesetzlich versichert ist?

Sause
Bild des Benutzers Sause

Mein letzter Stand (bestimmt 4 Jahre her) war, dass die Krankenkasse Komplikationen übernimmt, wenn deine Gesundheit gefährdet ist, beispielsweise eine Blutvergiftung aus der OP resultierend. Ich würde meinen, dass solche Dinge keinen Unterschied machen, ob du privat oder gesetzlich versichert bist.

Aber was jetzt im einzelnen alles dazu zählt und was nicht, kann ich nicht genau sagen.

Sadi
Bild des Benutzers Sadi

Ich finde, der wichtigste Vorteil beim selbst bezahlen, ist die freie Arztwahl. Gerade, wenn man ein schwieriger Fall ist, sollte man sich die Zeit nehmen und sich verschiedene Behandlungsmöglichkeiten und auch Chirurgen anschauen. Ich habe 4 Beratungsgespräche gebraucht, bis ich an den richtigen geraten bin und wusste dann auch sofort, dass ich mich dort operieren lassen möchte.

Zur Übernahme von Folgekosten: Soweit ich weiß, streckt die Krankenkasse lebensnotwendige Kosten vor, holt sich dann aber ggf. was wieder (einkommensabhängig). Ich hab das aber auch nur irgendwo gelesen, deswegen ohne Gewähr. Alternativ kann man auch selbst eine Folgekostenversicherung abschließen.

Sann
Bild des Benutzers Sann

Die Frage ist zwar schon älter, aber ich kann von meinen Erfahrungen berichten.

Ich hatte eine schwere Blutvergiftung und mein Implantat musste entfernt werden da es in einer Menge Flüssigkeit schwamm.
Meine Brust war doppelt so groß wie normal.

Die Krankenkasse hat die OP übernommen, da meine Gesundheit gefährdet war.
Ich lag 5 Tage im Krankenhaus und war heilfroh, das ich diese Kosten nicht übernehmen musste.

Zurück zahlen musste ich nichts.

Bis zur Kostenübernahme der Krankenkasse gab es aber viel Stress.

Mit dem was ich jetzt an Erfahrungen gesammelt habe, kann ich nur sagen nie wieder im Ausland und immer eine Versicherung abschließen.

Ich hatte übrigens stark asymmetrische Brüste und die Krankenkasse wollte die OP nicht übernehmen.

Lg Sann

sauseball
Bild des Benutzers sauseball

Hallo nikky, dass man bei einer kostenübernahme durch die Krankenkasse nicht ganz frei bezüglich der Arztwahl ist, ist echt ärgerlich. Gut zu wissen, bin nämlich auch gerade über vor- und Nachteile am recherchieren

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben