19 Einträge / 0 Neu
Kristina
Bild des Benutzers Kristina

Kostet ein Beratungsgespräch für eine Brustvergrößerung etwas? Wenn ja, wieviel?

Ich habe gehört, dass Ärzte verpflichtet sind, für ein Beratungsgespräch Gebühren nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) zu nehmen und deshalb für eine Brustvergrößerung gar keine kostenlosen Beratungsgespräche anbieten dürfen. Stimmt das? Falls ja, was habt ihr für eure Beratungsgespräche bezahlt und wurden die Kosten später mit dem OP-Preis verrechnet?

nikky
Bild des Benutzers nikky

Ist das eine neue Regelung? Ich habe damals für mein Beratungsgspräch bei Dr. Pullmann nichts bezahlt. Das ist allerdings auch schon 7 Jahre her.

eule
Bild des Benutzers eule

Meine OP war erst dies Jahr und ich habe für mein Beratungsgespräch auch nichts bezahlt. Es war aber auch so, dass ich die OP im Ausland hatte und das Beratungsgespräch erst am OP-Tag war. Kann sein, dass es in Deutschland anders ist.

fee
Bild des Benutzers fee

Ich habe für meine Brustvergrößerung vor inzwischen fast 10 Jahren bei Dr. Pullmann nichts bezahlt. Allerdings meine ich mich zu erinnern, dass ich später mal gehört habe, dass er jetzt eine Gebühr für das Beratungsgespräch nimmt und diese Kosten dann mit den OP-Kosten verrechnet. Ob das wirklich stimmt und wie hoch dann der Preis dafür ist, weiss ich aber leider nicht.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

stadtblume
Bild des Benutzers stadtblume

Hallo Kristina,
ich hatte im Oktober letzten Jahres den Beratungstermin und habe nichts dafür zahlen müssen.

Liebe Grüße
Stadtblume

Sause
Bild des Benutzers Sause

Ich meine mich zu erinnern, dass ich eine Gebühr hätte zahlen müssen, wenn ich keinen OP Termin dort vereinbart hätte. Da ich mich aber bei der Moser Klinik habe operieren lassen, entfiel die Gebühr bzw. wurde als Gutschrift angerechnet.

Kristina
Bild des Benutzers Kristina

Dann hat also hier im Forum bisher niemand für ein Beratungsgespräch Geld bezahlt. Finde ich eigentlich auch besser so. Sonst spart man vielleicht noch am falschen Ende und macht nur deshalb nur ein Beratungsgespräch bei einem Arzt, um Geld zu sparen.

TidoRarzen
Bild des Benutzers TidoRarzen

Hallo,

Persönlich habe ich auch noch nichts von Gebühren für Beratungstermine gehört, aber das könnte in der Tat eine neue Regelung sein, wer weiß.
Einige Fragen lassen sich aber vermutlich auch auf anderem Wege klären. So sind viele Kliniken auch zu längeren Beratungen am Telefon oder via Email bereit. Manche sogar via Skype oder WhatsApp. Es geht natürlich nichts über einen persönlichen Termin um den Arzt und die Praxis kennenzulernen und persönliche Möglichkeiten abzuklären, aber für anfängliche Fragen ist das vielleicht eine Option.

Schöne Grüße

(Anmerkung combeauty Team: Werbelink gelöschte)

nikky
Bild des Benutzers nikky

TidoRarzen schrieb:

Einige Fragen lassen sich aber vermutlich auch auf anderem Wege klären. So sind viele Kliniken auch zu längeren Beratungen am Telefon oder via Email bereit.

Hat man bei einer telefonischen Telefonberatung dann wie einem persönlichen Beratungsgespräch wirklich den Arzt am Telefon oder nur eine(n) Mitarbeiter(in)?

Online-Girl
Bild des Benutzers Online-Girl

Hallo Kristina,

mein Beratungsgespräch hat 50€ gekostet. Ich hatte zunächst davor zurück geschreckt, mich dann aber trotzdem für die Beratung entschieden. Diese 50€ musste ich einfach investieren, um heraus zu finden, ob ich wirklich eine BV möchte und welche Tatsachen dann auf mich zukommen, über die ich weiter nachdenken konnte...

Liebe Grüße, Online-Girl

Kristina
Bild des Benutzers Kristina

50 Euro finde ich auch absolut vertretbar und ein gutes Beratungsgespräch ist das Geld bestimmt wert. Ich dachte nämlich, dass das eher mehr sein könnte. Hat dein Arzt die Gebühr dann mit den OP-Kosten verrechnet oder würden bei ihm die Gebühren für das Beratungsgespräch auch anfallen, wenn man sich für eine OP bei ihm entscheidet?

Online-Girl
Bild des Benutzers Online-Girl

Nein, eine Verrechnung mit OP-Kosten fand nicht statt.

Liebe Grüße, Online-Girl

Kristina
Bild des Benutzers Kristina

Finde ich aber trotzdem o.k. Das einzige was ich überlege, würde einen die Gebühr für ein Beratungsgespräch davon abhalten, noch ein weiteres bei einem anderen Arzt zu machen, wenn man nicht sicher ist.

Steffi90
Bild des Benutzers Steffi90

Hallo,

Ich habe bei einem Gespräch 30,00 € zahlen müssen. Bei zwei weiteren Beratungsgesprächen (bei anderen Ärzten) war das Ganze kostenlos.

Ich habe aber auch gehört, dass man die Gebühr zurück bekommt/diese verrechnet wird wenn man sich für den Arzt entscheidet.

Lina1992
Bild des Benutzers Lina1992

Hallo, mein Beratungstermin kostet 60 Euro und wird mit den OP-Kosten verrechnet.

Liebe Grüße
Lina

auer74
Bild des Benutzers auer74

Also, ich habe für mein Beratungsgespräch mit Dr. Zarubova in Tschechien nichts bezahlen müssen. Aber wenn ich ehrlich bin hätte ich auch was dafür gezahlt. Ich finde wenn man die entsprechende Leistung dafür bekommt ist das auch okay. Und die Ärztin hat sich damals wirklich viel Zeit für mich genommen. Ich weiß aber das eine Nachuntersuchung rund 40 Euro gezahlt hätte. Die habe ich mir aber dann gespart und bei meinem Frauenarzt machen lassen.

Susan59
Bild des Benutzers Susan59

Ich musste auch nichts bezahlen. War auch bei Dr. Zarubova. Ich denke mal, dass das im Op-Preis dabei ist.

Dara
Bild des Benutzers Dara

Ja ich habe auch für das Beratungsgespräch bezahlt. Ich glaube es waren 80 Euro.
Aber die PC hat sich über eine Stunde Zeit genommen und im Endeffekt hab ich damals nein gesagt. Also ich finde das gerechtfertigt und hab das gerne bezahlt für eine ausführliche Aufklärung und Beratung.
Liebe Grüße

Hanna-Marie
Bild des Benutzers Hanna-Marie

Ich habe damals für mein Beratungsgespräch 35 € über den DÄS bezahlt. Fand ich auch gerechtfertigt, er hat sich immerhin 1 Std. Zeit genommen, mich zu beraten.

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben