Bild des Benutzers wolkenkind

Macht zu wenig Schlaf dick?

Kategorie:

2 Antworten
Bild des Benutzers diefrau

Guck mal hier http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/abnehmen/tid-8488/heimliche-dickmacher_aid_232474.html Da steht, dass zuwenig Schlaf schon dick machen kann. Aber man weiß wohl nicht so ganz genau, woran das liegt. Die Vermutung ist, dass zuwenig Schlaf den Stoffwechsel verlangsamen kann.

Bild des Benutzers juneve

Hallo wolkenkind,

bei solchen Themen habe ich immer so meine eigenen Eindrücke.
Ja, ich glaube, der Mensch braucht eine gewisse Schlafphase um optimal zu funktionieren, dazu gehört sicherlich auch ein gesunder Stoffwechsel.

Um mal ein Beispiel zu nennen: wenn ich auf einer Party bin, viel Alkohol trinke und spät ins Bett gehe, dann geht es mir mit zunehmenden Alter am nächsten Tag immer schlechter. In der darauffolgenden Nacht ist mein Körper schon mal damit beschäftigt, die Giftstoffe der vorherigen Nacht zu verarbeitern --> Ergebnis: ich schwitze!!
Soll heissen, mein Körper ist mit anderen Dingen beschäftigt, mal davon abgesehen, dass Alkohol ja nicht gerade wenig Kalorien hat.

Die Aussage, dass zuwenig Schlaf dick macht, würde ich nie treffen. Warum? Das würde generell bedeuten, dass ich tagsüber zuviel Kalorien zu mir genommen habe. Dennoch würde ich unterschreiben, dass die Verarbeitung der Kalorien durch negative Einflüsse (zu wenig Schlaf, Alkohol etc.) gehemmt werden kann.
Und wenn mann ganz ehrlich ist, gibt es ein realistisches Gefahrenpotential, dass man mehr Kalorien zu sich nimmt, eben weil man zu lange Wachphasen hat, statt früher die Schlafphase einzuläuten, in der man ja nichts kalorisches zu sich nimmt Wink