23 Einträge / 0 Neu
emi
Bild des Benutzers emi

Mein schrecklich schöner Körper, neue Schönheits-OP Doku-Soap auf Sat1

Habt ihr schon gesehen? Ab 13.07.2016 gibt es auf Sat1 eine neue Doku-Soap "Mein schrecklich schöner Körper". Mit der neuen Doku-Soap soll auf die Risiken von Schönheitsoperationen aufmerksam gemacht werden.

"Die Doku-Soap begleitet insgesamt zwölf Patienten, die nach einer Schönheits-OP unglücklicher sind als zuvor. Durch einen weiteren Eingriff erhoffen sie sich Hilfe. Laut Senderangaben werden in dem Format keine „blutigen OP-Bilder“ zu sehen sein. Es gehe vielmehr darum, auf die Risiken von Schönheitsoperationen aufmerksam zu machen. Rekonstruktionsmediziner wie Prof. Fansa und Dr. Haack geben ihre Einschätzungen ab, in welchen Fällen eine weitere OP tatsächlich Sinn hat."

Ab 13.07. wöchentlich immer Mittwochs zu unterschiedlichen Uhrzeiten (Beginn so zwischen 22.15 und 22.45 Uhr).

fee
Bild des Benutzers fee

Hmm, meistens finde ich die Schönheits-OP Doku-Soaps im Fernsehen einfach nur grottig. Aber vielleicht nehme ich mal die erste Folge auf und gucke sie mir später an, um mir einen persönlichen Eindruck verschaffen zu können. Vielen Dank für den Tipp!

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

juneve
Bild des Benutzers juneve

Ich werde auf jeden Fall mal reinschauen. Vielen Dank für den Tipp.

LG juneve

Drea76
Bild des Benutzers Drea76

Wenn es früher laufen würde, würde ich vielleicht mal reinschauen. Aber eigentlich ist mir die Uhrzeit zu spät. Mal gucken, wie fit ich heute abend noch bin.

fee
Bild des Benutzers fee

Hat jemand die Sendung gestern abend gesehen und mag mal berichten, wie sie war? Ich habe es gestern nicht mehr geschafft, habe sie aber aufgenommen und wollte eigentlich in den nächsten Tagen mal reingucken.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

juneve
Bild des Benutzers juneve

Ich habe es leider vergessen aufzunehmen, aber vielleicht kann man es noch in der Mediathek schauen. Ich werde es mal versuchen.

LG juneve

Drea76
Bild des Benutzers Drea76

Ich hab's auch nicht mehr gesehen, weil es so spät war. Wenn du es in der Mediathek findest, sag bitte mal Bescheid juneve. Vielleicht kannst du ja sogar den Link hier posten?

juneve
Bild des Benutzers juneve

Hier ist der link, habe selbst noch nicht geschaut. 

Link

 

 

 

LG juneve

Drea76
Bild des Benutzers Drea76

Danke für den Link. Ich kann zwar jetzt noch nicht gucken, weil ich gleich zur Arbeit muss. Aber am Wochenende schaue ich dann mal rein.

juneve
Bild des Benutzers juneve

Ich habe mir die Sendung inzwischen angeschaut und fand sie interessant. Drei Patientinnen wurden vorstellig bei Prof. Dr. Fansa aus München in der Klinik Heitmann & Fansa.

Eine Patientin hatte eine mißglückte Brust-OP. Die Implantate waren zu groß und auf der einen Seite zu hoch implantiert. Das sah wirklich nicht schön aus. Aus dem Beratungsgespräch ging hervor, dass die Brust schon mehrfach operiert wurde. Bei ihr wurden dann kleinere Implantate und (vermutlich aufgrund der Vor-Op´s ) dann ÜBM eingesetzt. Das Ergebnis danach war harmonisch.

Die nächste hatte eine mißglückte Nasen-Op, auch schon mehrfach operiert. Sie litt und dauernden Schmerzen und konnte nicht mal mehr eine Brille auf die Nase setzten. Eine Korrektur war bei der Ausgangslage nicht einfach, aber mit Hilfe eines Nasenspezialisten wurde am Ende ein gutes Ergebnis erzielt.

Die dritte Patientin hatte durch ein Magenband viele Kilos abgenommen und litt unter den überschüssigen "Hautlappen". Hier steht die OP noch aus, da sie erst noch auf ihr endgültiges Gewicht kommen muss.

LG juneve

fee
Bild des Benutzers fee

Ich habe mir die erste Folge von "Mein schrecklich schöner Körper" über deinen Link in der Sat1 Mediathek auch gerade mal angesehen.

Was ich an dem Sendungskonzept ganz gut finde: Hier geht es nicht darum, aus einem vermeintlich hässlichen Entlein tadaaaaa einen schönen Schwan zu machen. Stattdessen wurden tatsächlich auch mal die Grenzen der Ästhetisch Plastischen Chirurgie aufgezeigt und dass man nicht immer alle Erwartungen erfüllen kann.

Bei dem Mädel mit der Brustvergrößerung würde mich übrigens mal interessieren, wer die erste OP durchgeführt hat. Die Implantate waren wirklich viel zu groß und das zu hoch gesetzte Implantat lässt nicht gerade auf eine fachmännisch durchgeführte Operation schließen.

Das Ergebnis der Korrektur-OP, die von der Plastischen Chirurgin Frau Dr. Wetzel durchgeführt wurde, fand ich sehr schön. Sie hat nicht nur kleinere Implantate mit 325 ml verwendet sondern auch noch eine Straffung durchgeführt. Dass sie die Implantate nun über den Brustmuskel (ÜBM) platziert hat, könnte eventuell auch damit zu tun haben, dass das Mädel eine Kapselfibrose hatte. Das wurde am Anfang der Sendung irgendwie gar nicht thematisiert (oder ich habe es überhört). Ich habe das erst mitbekommen, als nach der OP das verkapselte Implantat gezeigt wurde. Und dadurch hat sich mir dann auch erst der Grund für ihre starken Schmerzen erschlossen.

Die zweite Patientin mit der Nasen-OP tat mir total leid. Da gefiel mir Dr. Haack, den ich als Nasenspezialist noch gar nicht kannte, sehr gut. Er hat die Schwierigkeit der OP, bei der es nicht nur um Ästhetik sondern auch um Funktionalität geht, sehr gut erklärt.

Und bei der dritten Patientin finde ich es gut, dass die OP nicht sofort durchgeführt wurde, sondern ein langfristiger Plan aufgestellt wurde. Damit eine Straffungsoperation Erfolg haben soll (und wahrscheinlich auch damit die Krankenkasse die OP bezahlt), muss die Patientin erst noch weitere 15 kg abnehmen, um ihren BMI noch weiter zu reduzieren. Ganz interessant fand ich aber auch von ihren Erfahrungen mit der Magen-Bypass Operation, durch die sie schon 80 kg abgenommen hatte, zu hören. Das ist - soweit ich es verstehe - etwas anderes als ein Magenband, weil das Ergebnis der Magen Bypass Operation mit einer dauerhaften Magenverkleinerung nicht reversibel ist. Ich wusste bisher nicht, dass es dadurch dauerhaft zu Problemen mit der Nährstoffversorgung des Körpers kommen kann.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

entchen
Bild des Benutzers entchen

Ich hab das schon letzte Woche gesehen. Die mit der Nase hat mir ganz schön Angst gemacht wegen der Komplikationen. Der Arzt hat die Nase ja gut operiert und sieht auch wieder schön aus und tut auch nicht mehr so weh. Aber er hat ihr gesagt, das Augentränen wird nie wieder gut. Ich hab jetzt schon so oft von Nasen-OPs gehört, die schiefgegangen sind und hab selber große Angst vor Komplikationen.

Drea76
Bild des Benutzers Drea76

Ich habe es gestern leider gestern verpasst, die neue Folge von "Mein schrecklich schöner Körper" aufzunehmen. Deshalb wäre es toll, wenn vielleicht jemand wieder einen Link für mich hat, wo ich mir die Sendung online ansehen kann. Ich bin nämlich schon ein bisschen neugierig, ob die Adipositas Frau es geschafft hat noch so viel abzunehmen und ihre OP machen konnte.

juneve
Bild des Benutzers juneve

Die 2. Folge findest du hier.

Ich habe es leider auch wieder versäumt.

LG juneve

Drea76
Bild des Benutzers Drea76

Vielen Dank für den Link Smile

fee
Bild des Benutzers fee

Von mir auch danke für den Link. Wenn ich es am Wochenende schaffe, werde ich mir die Sendung auch angucken.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Drea76
Bild des Benutzers Drea76

Jetzt wollte ich mir die 2. Folge gerade angucken. Aber da steht jetzt, dass das Video nicht mehr verfügbar ist Sad

fee
Bild des Benutzers fee

Ich habe das Video von der zweiten Folge "Mein schrecklich schöner Körper" auch nicht mehr finden können. Aber dafür habe ich mir die dritte Folge angeschaut. Die fand ich - wenn man sich für Ästhetisch Plastische Chirurgie interessiert - ganz interessant.

Im ersten Fall ging es um eine Frau, die völlig entstellte, riesige Schlauchbootlippen hatte. Ursache soll das mehrfache Lippenaufspritzen mit Hyaluronsäure gewesen sein. Allerdings hat Prof. Dr. Fansa nach der Korrektur-OP angedeutet, dass es möglicherweise auch etwas anderes gewesen sein könnte, was da eingespritzt wurde. Eine Korrektur der Lippen war nur durch eine aufwändige Operation möglich, die für meinen Geschmack aber sehr gut gelungen war.

Im zweiten Fall ging es um die Korrektur einer Brust-OP. Die Frau hatte sich vor ca. 12 Jahren bereits das zweite Mal die Brust vergrößern lassen. Das erste Mal muss vor ca. 22 Jahren gewesen sein. Der Grund für die zweite Brust-OP war nach ihrer Aussage, dass sie damals gehört habe, man sollen Brustimplantate alle 10 Jahre austauschen und sie hatte alles richtig machen wollen. Sie wusste allerdings nicht mal, was für Implantate sie damals bekommen hat und ob die Implantate über oder unter Brustmuskel platziert worden waren. Die Implantate hatten sich danach beidseitig verkapselt und diese Verkapselung hatte sich inzwischen auf beiden Seiten zu einer schmerzhaften und optisch unschönen Kapselfibrose in der Stufe 4 entwickelt. Prof. Dr. Fansa und Dr. Heitland haben eine Korrektur-OP mit Implantataustausch und Straffung durchgeführt. Die Untersuchung der alten verkapselten Implantate zeigte, dass aus diesen Implantaten bereits Silikon ausgelaufen war. Das hat mich sehr gewundert. Denn ich frage mich, welche Ärzte vor 12 Jahren noch Implantate mit flüssigem Silikon eingesetzt haben. Meine Brustvergrößerung ist ja selber schon gute 10 Jahre her. Und zu der Zeit war die Verwendung von Implantaten mit vernetztem Silikon, das nicht auslaufen kann, eigentlich schon State of the Art.

Im dritten Fall ging es um eine misslungene Facelift-Operation in Kombination mit einer Lidstraffung, die vor vier Jahren in der Türkei durchgeführt wurde. Neben dem optisch nicht besonders ansprechenden Ergebnis und unschönen Narben war nach der Operation das Problem aufgetreten, dass die Frau ihre Augen nicht mehr richtig schließen konnte und unter stark unter tränenden Augen litt. In einer 8stündigen erneuten Facelift-Operation hat Prof. Dr. Fansa zusammen mit einem sehr jung aussehenden Plastischen Chirurgen (dessen Namen ich nicht mehr erinnere) eine optische Verbesserung des Ergebnisses erzielt, das man nach 6 Wochen schon erkennen konnte, obwohl immer noch viele Schwellungen im Gesicht waren. Für die Frau war aber auch ganz wichtig, dass die Augen danach nicht mehr so tränten und sie sie wieder schließen konnte.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Drea76
Bild des Benutzers Drea76

Hast du den Link von der dritten Folge?

fee
Bild des Benutzers fee

Voila: http://www.sat1.de/tv/mein-schrecklich-schoener-koerper/video/13-traeume-werden-wahr-ganze-folge

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Drea76
Bild des Benutzers Drea76

Dankeschön Smile

juneve
Bild des Benutzers juneve

Diesmal habe ich es aufgenommen, muss die 3. Folge aber noch schauen.

Heute müsste ja schon die 4. kommen.

Schade, dass der Link zur. 2. nicht mehr funktioniert.

LG juneve

fee
Bild des Benutzers fee

Bin mal gespannt, wie dir die 3. Folge gefällt. Die 4. habe ich gestern wieder nicht sehen können, weil ich so lange arbeiten musste. Aber ich hoffe, dass man sich die Sendung am Wochenende noch online anschauen kann.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben