4 Einträge / 0 Neu
schoenerflacherbauch
Bild des Benutzers schoenerflacherbauch

Meine Bauchstraffung bei Dr. Lucak in Prag

Hallo ich wollte heute mit euch allen meine Freude über meine gelungene Bauchstraffung bei Dr. Lucak in Tschechien teilen. Die ist wirklich mehr als gelungen. Ich bin so happy das ich die ganze Zeit Luftsprünge machen könnte. Mein Bauch ist nach fast zwei Jahrzehnten mit einem schlaffen faltigen Bauch endlich wieder straff. Und wenn man sich so viele Jahre so unwohl in seinem Körper gefühlt hat macht das einen meilenweiten Unterschied. Das ist ein ganz neues Körpergefühl und damit auch Selbstwertgefühl. Ich kann es nur jedem empfehlen der mit sich ringt so eine Op durchführen zu lassen. Es lohnt sich wirklich.
Ich war für meine Bauchstraffung bei einem ganz tollen Chirurgen. Er heißt Dr. Lucak und praktiziert in Prag. Er ist nett, sympathisch, geht auf seine Patienten ein, spricht sehr gut Deutsch. Ich habe mich in seinen Händen sprichwörtlich sehr wohl gefühlt. Gebucht habe ich die OP über eine Agentur die body of dreams heißt. Sie wurde mir von einer Bekannten empfohlen die über die eine Bruststraffung in Prag hatte. Jedoch bei einem anderen Arzt. Für meine OP hat mir die Dame vom Support Dr. Lucak empfoheln. Der Preis war mehr als günstig, also habe ich nicht lange überlegt sondern einfach gemahct. Ich bin einfach der Typ wenn ich mir was in den Kopf setze und ein gutes Bauchgefühl dann mache ich das auch gleich und bin damit auch immer sehr gut gefahren. Passt hier irgendwie auch perfekt das gute Bauchgefühl... Wink Das Beratungsgespräch in Prag ist auch sehr gut gelaufen. Ich bin da mit meinem Mann hingeflogen weil alles andere hätte zu lange gedauert und ich bin ehrlich gesagt froh das wir nach der OP noch ein paar Tage in Prag verbracht haben weil der Rückflug nicht ganz angenehm war, vor allem die Landung. Da will ich ehrlich sein. Die OP ist schon mit Schmerzen verbunden und ich war froh über die Schmerzmittel die ich bekommen habe. Aber ich gebs auch zu, ich bin auch ein klein bisschen wehleidig. Jetzt bin ich aber abgeschweift. Am Flughafen sind wir dann vom Betreuer der Agentur abgeholt worden was sehr angenehm war weil wir uns nicht darum kümmern mussten wie wir zum Hotel oder später zur Klinik gelangen. Irgendwie geht einem auch vor so einer Op was anderes im Kopf rum. Da war ich also schon sehr froh darüber. Das Hotel war auch gut obwohl ich das nicht so wirklich wahrgenommen habe. Mein Mann meinte es wäre schön gewesen. Er hat mich überhaupt bei der ganzen OP-Sache immer bestärkt und mich unterstützt. Er war auch der der nach dem Beratungsgespräch mit Dr. Lucak gemeint hat ich solls jetzt machen. Er war ja schließlich dabei und auch er sagte das ich da in guten Händen sei. Also gings am nächsten Tag mit schweißnassen Händen zur Op. Ich war froh das es ganz schnell ging. Wir kamen an, ich wurde auf mein Zimmer gebracht, Op-Kleidchen an, Anästhesist kam sofort und dunkel wurde es. Das ging zack zack. Überhaupt hat mein Mann gemeint das wäre da alles sehr gut organisiert. Als ich dann wieder aufwachte hatte ich Schmerzen, mein Mann hat dann sofort nach dem Pflegepersonal geklingelt und die kamen auch gleich. Ich habe ein bisschen geschlafen und dann war auch schon Dr. Lucak da. Er hat sich alles angesehen und gemeint das mein Bauch sehr gut aussehe. Ich hatte ein paar blaue Flecken. Aber da hatte er mich ja vorgewarnt. Und natürlich war da ja noch die Narbe. Die sieht man jetzt schon noch arg. Aber die verblasst ja irgendwann. Ich kann den Arzt und auch die Agentur mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Für einen wirklich sehr günstigen Preis bekommt man eine sehr gute Qualität die der deutschen in nichts nachsteht.

Dany
Bild des Benutzers Dany

Hallo,

Glückwunsch zu deiner überstandenen OP! Hier im Forum gab es ja schon ein paar positive Beiträge über deine Agentur.

Es ist ganz wichtig, dass man sich gut aufgehoben fühlt und ich finde es auch wichtig, dass es keine Sprachbarrieren gibt.

Meine Bauchdeckenstraffung ist inzwischen auch schon ein paar Jährchen her und ich bin immer noch happy.

Ich kann das so gut verstehen, wie du dich fühlst. Es stimmt schon, die ersten Tage ist man doch noch sehr empfindlich, auch wenn es um Erschütterungen geht. Aber alles gut auszuhalten mit Schmerzmitteln.

Danke für deinen tollen ausführlichen Bericht. Wo machst du denn die Nachsorge?

schoenerflacherbauch
Bild des Benutzers schoenerflacherbauch

Hallo Dany,

danke für deine Antwort und dein Verständnis. Darüber habe ich mich total gefreut. Zur Nachsorge war ich der Einfachheit halber bei meinem Frauenarzt. Ich habe zwar überlegt nochmal nach Prag zu Dr. Lukac zu fahren, aber das war mir dann doch zu umständlich. Und mein Frauenarzt hat mir auch bescheinigt, dass alles gut aussieht. Da bin ich schon froh. Inzwischen habe ich auch keinerlei Schmerzen mehr und ich fühle mich einfach nur wohl und gut in meiner Haut. Smile

orchidee
Bild des Benutzers orchidee

Hey schoenerflacherbauch ich hätte jetzt nicht gedacht das ich hier eine Gleichgesinnte finde. Ich war nämlich wie du vor ein paar Wochen bei Dr. Lucak zur Bauchstraffung. Ich kann dich also so verstehen wie du dich fühlst. Mir geht es genauso. Du hast ja jetzt schon so viel dazu geschrieben. Da kann ich nicht mehr so viel beitragen. Wie ist es dir denn nach der Op so ergangen? Ich bin ja nach der OP noch zwei Tage in der Klinik zur Beobachtung geblieben. Ich war ehrlich gesagt ziemlich überrascht das ich relativ wenig Schmerzen hatte. Kann aber auch an den Schmerzmitteln liegen die ich dort bekommen habe. Immer wenn es weh getan hat habe ich geklingelt und kurz darauf waren die wieder weg. Was ich schlimm fand war das Aufstehen. Jeder Toilettengang war der Horror. Ich fühlte mich wie eine alte Oma weil ich mich kaum bewegen konnte. Am Anfang haben mir die Schwestern dabei geholfen was ich erst ein bisschen komisch fand. Am Ende war ich nur froh darüber. Außerdem hat mir vom ganzen Liegen der Rücken weh getan. Deshalb war ich dann auch ein bisschen froh als ich endlich heim durfte. Nachdem mir Dr. Lucak bestätigt hat das alles gut aussieht wurde ich in so eine enge Miederhose gequetscht und dann durfte ich endlich heim. Die Heimfahrt mit dem Auto war nicht ohne. Aber ich hatte wie du meinen Mann dabei und so durfte er heimfahren. Überhaupt war ich sowieso sehr froh über seine Unterstützung. Denn mindestens zwei Wochen durfte er für mich Pfleger spielen. Kannst du mir bitte aufhelfen? Kannst du mir dies und das bringen? Sowas in der Art. Er hat sich darüber kaum beschwert. Das rechne ich ihm sehr hoch an. Auch wenn die OP jetzt keine Kleinigkeit war würde ich sie jederzeit wieder machen lassen. Denn das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. ich hatte nämlich jahrelang einen faltigen Bauch weil ich in kurzer Zeit ziemlich viel abgenommen habe. Und da hat leider nichts dagegen geholfen. Deshalb auch die Op. Mittlerweile geht es schon wieder ein bisschen besser mit der Bewegung. Ich gehe auch wieder in die Arbeit. Sportlich gesehen mache ich noch nicht viel. Bin nach zehn Minuten gehen schon ziemlich aus der Puste. Trotzdem versuche ich mich so viel es geht zu bewegen. Also ein bisschen spazierengehen so was. Weil der Arzt gemeint hat das so das Thromboserisiko verringert wird.
Jedenfalls auch wenn die OP unangenehm war - aber welche OP ist schon angenehm? - bin ich wie du froh das ich sie gemacht habe. Das Gefühl ständig einen faltigen Bauch mit sich rumzutragen ist echt nicht schön. Da habe ich lieber eine Narbe die man irgendwann kaum mehr sieht. Und dafür einen schönen straffen Bauch! Wie sieht denn deine Narbe mittlerweile aus? Bei mir ist sie schon noch ziemlich stark zu sehen. Aber das ist ja bei so einer Narbe normal. Aber da sie sich im Bikinibereich befindet ist das ja nicht so schlimm. Ich freue mich schon auf den Tag wo sie kaum mehr zu sehen ist. Ich hoffe darauf muss ich nicht allzu lang warten.

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben