17 Einträge / 0 Neu
Nala
Bild des Benutzers Nala

Schmerzen bei Faltenunterspritzung

Es sind doch hier im Forum schon einige, die sich regelmässig die Falten unterspritzen lassen. Ich finde es sieht auf den Bildern immer total schmerzhaft aus, wenn die langen Nadeln in die Haut gestochen werden. Das ist einer der Gründe, warum für mich Botox und Hyaluronsäure und was es sonst noch so gibt nie wirklich infrage gekommen sind. Eine OP wie z.B. eine Lidstraffung ist zwar bestimmt auch nicht angenehm. Aber das macht man einmal und muss da durch, und danach hat man es ein für allemal hinter sicht. Bei Faltenunterspritzungen weiss man aber schon, dass man in ein paar Monaten wieder die gleiche Prozedur durchmachen muss. Danach dann noch mal und nochmal und nochmal usw Wie ist das denn für diejenigen, die das regelmässig machen? Gewöhnt man sich mit der Zeit an die Schmerzen, wenn die Nadeln in die Haut stechen oder ist das jedes Mal gleich schlimm?

Sause
Bild des Benutzers Sause

Hallo Nala,

ich habe gerade neulich die Zornesfalten mit Botox spritzen lassen. Ich finde, dass tut so gut wie gar nicht weh. Da sind die Betäubungsspritzen beim Zahnarzt oder Blutabnahme unangenehmer.

Die Eigenblut Therapie (Vampirlifting) hingegen habe ich als etwas unangenehmer empfunden. Aber auch das war auszuhalten.

Mit Hyaluronsäure habe ich noch keine Erfahrungen gemacht.

fee
Bild des Benutzers fee

Eine Faltenunterspritzung mit Botox empfinde ich nicht als schmerzhaft. Es ist zwar schon so, dass man die Einstiche etwas merkt. Aber die Nadeln sind so dünn, dass es nicht wirklich weh tut. Bei einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure sind die Nadeln etwas dicker. Außerdem wird dabei insgesamt mehr und dickflüssigere Substanz injiziert als mit Botox. Deshalb ist die Unterspritzung mit Hyaluronsäure schon etwas unangenehmer. Aber deswegen nimmt man heute ja Hyaluronsäure, in der schon ein lokales Betäubungsmittel enthalten ist, und zusätzlich werden die zu behandelnden Areale vorher noch mit einer lokalen Betäubungscreme betäubt. Dann ist es auch gar nicht so schlimm. Wird Hyaluronsäure in die Lippen gespritzt, tut das allerdings trotzdem an einigen Stellen weh. Das kann ich auch nicht schönreden.

Liebe Grüße
Fee

binbin
Bild des Benutzers binbin

Bei mir hängt es von der Tagesform ab, ob das Spritzen mit Botox schmerzhafter oder fast schmerzfrei ist. Meistens tut es so gut wie gar nicht weh. Aber es gibt auch mal Momente, in denen ich empfindlicher bin. Dann finde ich einzelne Einstiche schon etwas schmerzhaft. Nicht wirklich schlimm - aber auch nicht wirklich angenehm.

Nala
Bild des Benutzers Nala

Vielen Dank für eure Antworten. Das mit dem Botox hört sich weniger schlimm an als ich dachte. Ich hätte auch nicht gedacht, dass es so einen Unterschied zu der Unterspritzung mit Hyaluronsäure gibt. Aber dass es in den Lippen weh tun muss, kann ich mir gut vorstellen. Ich finde es sehr gut, wenn hier nichts schön geredet wird.

Drea76
Bild des Benutzers Drea76

Ich habe bisher 2 Botox Faltenunterspritzungen machen lassen und empfinde die meisten Einstiche nur als kleinen Pieks, nicht wirklich schmerzhaft. Es gibt zwar zwischendurch mal einzelne Einstiche, die ein wenig mehr pieken als andere. Das ist bei mir aber immer schon wieder so schnell vorbei, dass ich gar keine Zeit habe, so einen Aua-Pieks als wirklich schmerzhaft zu empfinden.

Saftschubbse
Bild des Benutzers Saftschubbse

Bei Hyaluronsäure gibt es doch auch Spritzen, bei denen die Betäubung gleich enthalten ist. Tun die Spritzen dann trotzdem weh?

fee
Bild des Benutzers fee

Die meisten Hyaluronsäuren, die heute auf dem Markt sind, enthalten ein Lokalanästhetikum, durch das während der Injektion eine leichte Betäubung erreicht wird. Zusammen mit der Betäubungscreme, die vor der Injektion aufgetragen wird, ist die Injektion der Hyaluronsäure deshalb deutlich weniger schmerzhaft, als würde die Injektion komplett ohne Betäubung erfolgen. Aber es ist trotzdem so, dass z.B. im Bereich der Lippen die Injektion nicht schmerzlos ist. Im Bereich der Nasolabialfalten habe ich den Schmerz viel weniger empfunden. Da merkt man neben dem kleinen Piks eher eine Art Verdrängungs-Schmerz, der durch das Einbringen der Hyaluronsäure entsteht.

Liebe Grüße
Fee

nordlicht
Bild des Benutzers nordlicht

fee schrieb:

Aber es ist trotzdem so, dass z.B. im Bereich der Lippen die Injektion nicht schmerzlos ist.

Dass die Lippen so empfindlich sind, ist wohl deshalb so, weil die Konzentration von Nervenenden da ganz besonders hoch ist.

fee
Bild des Benutzers fee

nordlicht schrieb:

Dass die Lippen so empfindlich sind, ist wohl deshalb so, weil die Konzentration von Nervenenden da ganz besonders hoch ist.

Damit kannst du recht haben, klingt für mich sehr plausibel.

Liebe Grüße
Fee

Lillyraven
Bild des Benutzers Lillyraven

Ich wollte auch gerade nochmal darauf hinweisen, dass bei einer Behandlung mit Hyalurongel auch vorab eine Betäubungscreme aufgetragen werden kann. Oder auch - wie schon von Fee genannt - ist im Filler selbst auch ein Betäubungsmittel enthalten, der nach der Injektion den Schmerz lindert. Wem das immer noch zu krass ist, der kann auch auf eine örtliche Betäubung zurückgreifen (Infos von hier: drheitland.com/filler-mit-hyalurongel/)

Ein bisschen gehört halt auch wahrscheinlich der Klassiker "Wer schön sein will, muss leiden" bei solchen Themen dazu Smile

Nala
Bild des Benutzers Nala

Eine lokale Betäubung würde aber doch auch wieder mit Spritzen gegeben werden, oder? Würden die Sprizen mit der lokalen Betäubung dann nicht genauso weh tun wie das Spritzen mit der Hyaluronsäure?

Sause
Bild des Benutzers Sause

Die Betäubungsspritzen dürften nicht so sehr weht tun. Die Nadeln sind sehr fein und es wird kein Füllmaterial ins Gewebe "gedrückt".

Vom Spürbarkeitsfaktor würde ich vermuten, dass Betäubungsspritzen nicht sehr viel spürbarer sind, wie Unterspritzung mit Botox.

Betäubungsspritzen finde ich immer dann unangenem, wenn tieferliegendes Gewebe betäubt werden muss.

Nala
Bild des Benutzers Nala

Ich muss leider noch mal nachfragen, weil ich es immer noch nicht ganz genau verstehe. Wird mit der Betäubungsspritze dann nur oberflächlich die Haut betäubt oder und gar nicht tieferliegend, wo das Füllmaterial "reingedrückt" wird?

BritneyBK
Bild des Benutzers BritneyBK

es ist immer davon abhängig, wie schmerzempfindlich eine Person ist. Mir fließen immer die Tränen, mir persönlich tut es sehr weh.

fee
Bild des Benutzers fee

BritneyBK schrieb:

es ist immer davon abhängig, wie schmerzempfindlich eine Person ist. Mir fließen immer die Tränen, mir persönlich tut es sehr weh.

Das hört sich ja schrecklich an! Was wurde denn bei dir gemacht, dass es so weh getan hat? Botox oder Hyaluron? Und in welche Regionen wurde es gespritzt?

Liebe Grüße
Fee

Leoniefee
Bild des Benutzers Leoniefee

Hallo Ihr Lieben,

ich habe meine erste Hyaluron-8-Punkte-Behandlung (insgesamt 16 Punkte Unterspritzung mit insgesamt 2 ml mittel- und stark vernetzter Hyaluronsäure genannt "Hylastyle Regular" und "Hylastyle Forte", beides gelartig) habe ich nun seit 4 Tagen hinter mir. Es war nicht so schlimm und ich werde es garantiert "wieder tun".
Unterspritzt wurden die Bereiche der Wangenknochen (zur Volumenauffüllung) und je ein paar Piekser in die Naso-Labialfalte, in die Falte neben dem Mund und einige Piekser im unteren Wangenbereich.

Vor der Behandlung wurde eine Betäubungscreme aufgetragen die eine halbe Stunde einwirken musste.

Meine empfindliche Haut (hell mit Sommersprossen) reagierte mit heftiger Rötung aber ansonsten war die Creme nicht unangenehm und alles war oberflächlich leicht betäubt.

Die Unterspritzung tat schon ziemlich weh: Einige Einstiche waren schon schlimm (andere merkte ich kaum) aber noch schmerzhafter fand ich den Druck den das Gel verursacht (etwa wie ein Wespenstich) und dass das Gel durch Druck von außen verteilt werden musste. Besonders schmerzhaft fand ich das Einspritzen und Verteilen des Gels in die obere Wangenpartie. Aber der Schmerz ist auszuhalten wenn das Ergebnis sich sehen lassen kann.

Liebe Grüße
Leoniefee

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben