4 Einträge / 0 Neu
Sause
Bild des Benutzers Sause

Sportliche Beanspruchung des Brustmuskels nach einer Brustvergrößerung

Hallo Mädels,

meine Brustvergrößerung ist schon einige Jahre her. Ich gehe jetzt seit 3 Jahren wieder regelmäßig ins Fitnessstudio. Dort mache ich auch einige Übungen für die Brustmuskulatur wie z.B. Liegestütze oder spezielle Geräte für die Brustmuskulatur.

Ich habe den Eindruck gewonnen, dass ich die Leistung etwas steigern konnte, ich aber relativ früh an eine Grenze gekommen bin, die sich auch im Laufe der Monate nicht mehr nennenswert steigen konnte. Bei Liegestützen werde ich nicht besser, bei dem einen Gerät hatte ich mit 10 Kilo angefangen und komme über 15 Kilo nicht hinaus.

Ich habe mich gefragt, ob das die Folgen meiner Brustvergrößerung sind. Bei mir wurde die subpektoralen Brustvergrößerung vorgenommen, d.h. halb unter den Muskel (Brustmuskel). Wenn ich das damals richtig verstanden habe, wurde der Brustmuskel damals eingeschnitten. Ich habe die Vermutung, dass der Muskel dadurch einen dauerhaften Kraftverlust erlitten hat.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder bilde ich mir das nur ein?
Ich dazu sagen, dass ich es nicht wahnsinnig schlimm finde, in meinen Alltagsbewegung bin ich gar nicht eingeschränkt. Mir ist eben nur aufgefallen, dass es in dem Bereich eine spürbare Leistungsgrenze gibt, die ich in anderen Bereichen nicht habe.

fee
Bild des Benutzers fee

Hallo Sause, ich habe in der Zeit vor und nach meiner Brustvergrößerung sehr intensiv Fitness gemacht. Dazu gehörte auch mindestens einmal wöchentlich der Besuch eines Langhantel-Kurses. In den ersten Wochen nach der OP musste ich natürlich komplett auf den Langhantel-Kurs verzichten. Und als ich dann wieder damit anfing, habe ich erstmal nur ganz kleine Gewichte genommen und mich in den folgenden Wochen durch sukzessive Erhöhung der Gewichte wieder auf das Gewichtsniveau vor Brustvergrößerung hochgearbeitet. Im Laufe der dann folgenden Monate habe ich es durch regelmässiges Training geschafft, die Gewichte noch weiter zu erhöhen und lag mit meinen gewählten Gewichten im Vergleich zu den anderen Mädels damit am oberen Gewichtsniveau des Kurses. Daraus habe ich für mich geschlossen, dass die Brustvergrößerung bei mir nicht zu einer Kraft-Einschränkung der Brustmuskeln geführt hat. Meine OP war auch (teilweise) unter Brustmuskel.

Liebe Grüße
Fee

Sause
Bild des Benutzers Sause

Danke für deine Antwort.

Dann bin ich vielleicht einfach zu schwach in dem Bereich. Ich habe leider keinen richtigen Vergleich zu der Zeit vor der OP, weil ich da gar nicht so gezielt sportlich unterwegs war.

Ich hatte irgendwo im Netz mal die Aussage eines Arztes gelesen, dass es speziell bei dieser OP-Methode zu einer dauerhaften Einbuße der Leistungskraft des Brustmuskels von bis zu 40 Prozent kommen kann.

Ich freue mich aber, dass das bei dir nicht der Fall ist. Ich habe wie gesagt, keine guten Vergleichsmöglichkeiten.

fee
Bild des Benutzers fee

Sause schrieb:

Dann bin ich vielleicht einfach zu schwach in dem Bereich.

Ich glaube nicht, dass du zu schwach in dem Bereich bist. Dass man für lange Zeit das Gefühl hat, man ist schon an seine körperlichen Grenzen gekommen, ist bei regelmäßigen Training normal. Es dauert einfach länger und man braucht viel Geduld und muss regelmässig weitermachen, damit trotzdem noch Steigerungen möglich sind.

Liebe Grüße
Fee

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben