12 Einträge / 0 Neu
sweetsecret97
Bild des Benutzers sweetsecret97

tubuläre brust: Op-Erfahrungen + kleinkinder

Hallo zusammen, ich habe tubuläre Brüste 2. und 3. Grades. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten und ich habe bereits in 10 Tagen meine OP. Nun habe ich ein wenig Sorge, dass ich zu perfekte Brüste erwarte. Ich habe tatsächlich auch nicht allzu lange mit meinem Arzt gesprochen, sodass ich nicht einmal weiß, ob er Erfahrung auf diesem Gebiet hat. Blöd von mir! Neben der BV möchte er die Brüste auch straffen und die Brustwarzen anpassen. Leider finde ich im Internet überhaupt keine vorher nachher Bilder. Habt ihr Tipps wo ich danach suchen kann?
Meine zweite Sorge sind die Schmerzen usw. Ich habe 1,5 jährige Zwillinge zuhause. Mein Mann nimmt sich 3 Wochen Urlaub. Werde ich danach den Alltag erfahrungsgemäß wieder bewältigen können?
Ich freue mich auf eure Erfahrungen

nikky
Bild des Benutzers nikky

sweetsecret97 schrieb:

Ich habe tatsächlich auch nicht allzu lange mit meinem Arzt gesprochen, sodass ich nicht einmal weiß, ob er Erfahrung auf diesem Gebiet hat. Blöd von mir! Neben der BV möchte er die Brüste auch straffen und die Brustwarzen anpassen. Leider finde ich im Internet überhaupt keine vorher nachher Bilder. Habt ihr Tipps wo ich danach suchen kann?

Kannst du nicht vor der OP noch mal Kontakt mit deinem Arzt aufnehmen und um ein weiteres Gespräch bitten, weil das erste Gespräch so kurz war und nicht alle deine Fragen geklärt werden konnten? Gerade die Frage, ob er überhaupt schon Erfahrungen mit der Korrektur von tubulären Brüsten hat finde ich schon sehr wichtig. In dem Zusammenhang würde ich dann auch nach Vorher-Nachher-Bildern von seinen OP-Ergebnissen fragen. Ich glaube, das ist hilfreicher, als im Internet danach zu suchen.

sweetsecret97 schrieb:

Mein Mann nimmt sich 3 Wochen Urlaub. Werde ich danach den Alltag erfahrungsgemäß wieder bewältigen können?
Ich freue mich auf eure Erfahrungen

3 Wochen Urlaub von deinem Mann sind schon mal super! Danach wirst du zwar wahrscheinlich immer noch Einschränkungen haben, aber bis dahin sollte sich der Alltag einigermassen wieder eingespielt haben. Wenn du die Implantate unter den Brustmuskel bekommst, wirst du wahrscheinlich noch nicht wieder die volle Kraft in den Armen haben und kannst deine Zwillinge noch nicht stundenlang herumtragen. Aber kurz anheben, um sie zB in den Buggy zu setzen, müsste dann hoffentlich schon wieder gehen.

Sause
Bild des Benutzers Sause

Hallo sweetsecret,

werden bei dir auch die Brustwarzenvorhöfe verkleinert? Har dein Arzt dir gesagt, ob die Implantate unter den Brustmuskel gelegt werden.

Die Heilung dauert bei Implantatlage unter dem Muskel etwas länger, hat aber dafür auch einen besseren Halt - auch über Jahre hinweg.

Du solltest in den ersten 6 Wochen möglichst deine Kinder nicht hochheben.
Vielleicht kannst du dich zu ihnen runter knien und sie über die Hüfte tragen.

Aber wenn du die ersten 3 Wochen die Hilfe deines Mannes hast, ist das schon mehr als die halbe Miete.

In meiner Galerie kannst du Bilder sehen, wobei ich nicht Grad 2 oder 3 hatte.

sweetsecret97
Bild des Benutzers sweetsecret97

Danke für die Antwort. Ja, meine Brustwarzenvorhöfe werden auch angepasst bzw verkleinert. Das Implantat wird unter den Muskel gelegt und die Größe wird wohl während der OP entschieden.

Ich habe mir deine Bilder angeschaut, liebe Sause! Ein ganz ganz hübsches Ergebnis! Wie groß waren deine Implantate? Welchen Schweregrad der tubulären Brust hattest du?

sweetsecret97
Bild des Benutzers sweetsecret97

Danke für deine ausführliche Antwort Nikky! Ich habe deinen Tipp gerade beherzigt und meinem Arzt nochmal eine Email mit meinen Fragen und Bedenken geschrieben. Ich bin schon super nervös und hoffe sehr, dass alles gut klappen wird.

nikky
Bild des Benutzers nikky

sweetsecret97 schrieb:

Danke für deine ausführliche Antwort Nikky! Ich habe deinen Tipp gerade beherzigt und meinem Arzt nochmal eine Email mit meinen Fragen und Bedenken geschrieben. Ich bin schon super nervös und hoffe sehr, dass alles gut klappen wird.

Das finde ich gut und drücke fest die Daumen, dass dein Arzt dir bald antworten wird und dir etwas von deinen Sorgen und Bedenken nehmen kann. Aber Nervosität ist bei so einem geplanten Eingriff, finde ich, trotzdem normal und ganz wird dein Arzt sie dir wahrscheinlich nicht nehmen können. Ich hatte zwar keine tubulären Brüste, aber ich war vor meiner Brustvergrößerung auch ganz schön nervös.

LG
Nikky

Haa87se
Bild des Benutzers Haa87se

Hallo Sweetsecret,
hast Du inzwischen eine Antwort bekommen?
Mich würde interessieren, wie Du das mit der Kostenübernahme hinbekommen hast bzw. wie Du vorgegangen bist.
Ich habe auch tubuläre Brüste (nach meiner Einschätzung anhand von Fotos mind. Grad III) und spiele seit kurzem sehr intensiv mit dem Gedanken, mich operieren zu lassen. Wenn die KK die Kosten aber nicht übernimmt, wird es schwierig...

Man bräuchte ja in jedem Fall einen Arzt mit Kassenzulassung, oder? Das ist glaube ich gar nicht so einfach auf diesem Fachgebiet. Woher kommst Du?

Ich drück Dir die Daumen, dass Deine Zweifel noch vor der OP ausgeräumt werden und alles so klappt, wie Du es Dir vorstellst!

Viele Grüße

sweetsecret97
Bild des Benutzers sweetsecret97

Hallo Haa87se,

Ja, ich habe mittlerweile nochmal kurz mit meinem Arzt gesprochen und sehe ihn hoffentlich übermorgen vor der Op auch nochmal Smile

Das mit der Kostenübernahme war suuuuuper einfach. Ich habe mir meinem Frauenarzt zunächst darüber geredet. Dieser hat mir dann eine Überweisung gegeben und mir ein Krankenhaus mit plastischer Chirugie in Düsseldorf empfohlen. Dort hatte ich bei meinem jetzigen Arzt das erste Beratungsgespräch und er hat mir das Gutachten für die Kk geschrieben und Fotos gemacht. Zusätzlich dazu hat mein Frauenarzt auch noch 2 Sätze zu meinen Brüsten geschrieben. Nichts aufwendiges: nur, dass ich tubulaere Brüste habe, das Stillen dadurch nicht möglich war und es aus medizinischer Sicht notwendig ist dies korrigieren zu lassen. Ich habe dann einen Einzeiler an meine KK inkl Gutachten geschickt und nur geschrieben: "sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Kostenübernahme." Und schon hatte ich sie 3 oder 4 Wochen später im Briefkasten Smile bei mir ging es echt einfach, obwohl meine tubulaeren Brüsten nicht allzu stark ausgeprägt sind. Ich kann dir gerne mal ein Foto in mein Album stellen, wenn du magst. Lg

Haa87se
Bild des Benutzers Haa87se

Hallo Sweetsecret,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort! Wie war die Begründung Deines Frauenarztes, dass eine OP aus "medizinischer Sicht notwendig" war?

Ich werde mich jetzt mal auf die Suche nach einer Klinik mit PC bzw. einem PC mit Kassenzulassung im Raum München machen!

Eine Foto wäre suuuuuuper!! Vor allem fände ich es super, mal ein Nachher-Foto nach ein paar Monaten zu sehen, wenn die brüste sich etwas "gesetzt" haben. Die meisten Foto, die man hier so findet, sind glaub ich noch relativ bald nach der OP entstanden.

Viele Grüße!

Sause
Bild des Benutzers Sause

sweetsecret97 schrieb:

Ich habe mir deine Bilder angeschaut, liebe Sause! Ein ganz ganz hübsches Ergebnis! Wie groß waren deine Implantate? Welchen Schweregrad der tubulären Brust hattest du?

Danke Smile

Ich weiß gar nicht mehr, welchen Grad ich genau hatte. Ich habe damals runde Implantate je 225 ml unter den Brustmuskel bekommen.

Das ist jetzt 12 Jahre her und alles fühlt sich noch gut an.

sweetsecret97
Bild des Benutzers sweetsecret97

Ich habe mal ein Foto hochgeladen von meinen Brüsten. Ich melde mich morgen oder die Tage nach der OP und schaue mal genau nach was mein Frauenarzt geschrieben hat. Ich bin gerade schon ziemlich nervös. Ich werde morgen früh als erste operiert. Drückt mir die Daumen, dass nix schief läuft.

Haa87se
Bild des Benutzers Haa87se

Alles Gute für die OP morgen!!

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben