21 Einträge / 0 Neu
mondogatta
Bild des Benutzers mondogatta

Ultherapy – Facelift ohne Operation?

Ultherapy – Facelift ohne Operation?

Immer mal wieder hatte ich über Ultherapy kurz gelesen und es unter die vielen Methoden aus der Reihe Ultraschall, Radiofrequenz, Laser, Thermalift, fraktioniertem Hautabtrag abgelegt.

Jetzt ergab sich auf dem 13. International Live Surgery Symposium der Rosenpark Klinik die Möglichkeit einen genaueren Einblick zu erhalten. Frau Dr. Sattler präsentierte das Verfahren in einer Live-Anwendung mit ausführlicher Erklärung.

Das Ultherapy-System arbeitet mit mikrofokussiertem Ultraschall. Wir erinnern uns vielleicht an die Anwendung von Ultraschall zur Minimierung von Fettpolstern, die leider nicht nachhaltig war.

Die Ultherapy unterscheidet sich aber wesentlich. Der gebündelte Ultraschall erreicht recht hohe Energieniveaus, die dann noch durch Sichtbarmachung auf dem Display des Geräts ganz gezielt in genau die richtige Region gebracht werden können.

Dabei ist die Eindringtiefe in die Dermis wesentlich tiefer als bei anderen Verfahren.

Mit Hilfe des optischen Ultraschallbilds kann die Stelle der Anwendung exakt ausgewählt werden.

In Stadium 1 erfolgt eine Kollagendenaturieung. An einem TCP (thermalen Koagulierungspunkt). Aktuelle Behandlungsrichtlinien sehen für eine vollständige Gesichts- und Halsbehandlung ca. 16000 thermische Koagulationspunkte in verschiedenen Hauttiefen vor. Die unterste abgebildete Schicht ist das SMAS. Das Gewebe erhitzt sich intern auf 60 – 70 °C.

Stadium 2: Wundheilung und Kollagen-Remodellierung.

Bei der Wundheilung bilden ca 48 – 72 Stunden nach der Verletzung körpereigene Hyaluronsäure und Fibrin ein provisorisches Gerüst für die Gewebeneubildung.
Das neugebildete Gewebe ist um 24 % stärker als vor der Behandlung.

Selbst 12 Monate nach der Behandlung war die Kollagenneubildung noch nicht abgeschlossen.

Das lässt auf länger anhaltende Wirkung hoffen.

Frau Dr. Sattler betonte in ihrem Vortrag ausdrücklich, dass das Verfahren aber nicht für völlig unerfahrene Patientinnen zu empfehlen ist.

Die sichtbare Wirkung der Ultherapy wird erst nach 6 Monaten sichtbar.
Zum zweiten ist das Verfahren recht schmerzhaft. Darauf muss man vorbereitet sein.

Trotz allem wird in USA, wo es schon länger etabliert ist, gerne eine weitere Behandlung nachgefragt.

Das ideale Alter liegt bei 40 – 50 Jahren, aber auch noch später lassen sich Erfolge demonstrieren.

Bei sehr starker Erschlaffung des Gewebes in höherem Alter wäre eher ein operatives Facelift zu empfehlen.

Ultherapy – Facelift ohne Operation?
Ultherapy – Facelift ohne Operation?
Ultherapy – Facelift ohne Operation?

LG mondogatta

fee
Bild des Benutzers fee

Vielen Dank für deinen interessanten Beitrag zu diesem neuen Verfahren. Für mich würde es wahrscheinlich nicht infrage kommen, weil mich die damit verbundenen Schmerzen abschrecken. Aber ich finde es trotzdem interessant mal weiter zu beobachten, ob sich das Ultherapy Verfahren etablieren wird.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

mondogatta
Bild des Benutzers mondogatta

Ich bin auch gespannt, wie es weiter geht.

Für mich käme auch kein klassisches Facelift in Frage. Zumindest ist man nach der Ultherapy nur gerötet und es wird nicht die Gesichtshaut abgehoben.
Aber da ich schon über der empfohlenen Altersempfehlung liege, muss ich da nicht mich vordrängeln.

Warten wir ab, es ist spannend, welche Verfahren sich langfristig etablieren werden.

LG mondogatta

juneve
Bild des Benutzers juneve

Mich würde interessieren, wie intensiv man sich die Schmerzen vorstellen muss. Ob sie länger anhaltend sind, ob man es aushalten kann, ob man dabei zuckt...etc.

Wäre natürlich super, mal einen Erfahrungsbericht darüber zu lesen.

LG juneve

mondogatta
Bild des Benutzers mondogatta

Im Rahmen des Vortrags wurde eine Probandin (55+) im Wangenbereich behandelt. Sie war sehr tapfer, hat nicht gezuckt, aber den Schmerz auf einer Skala von 1 - 10 als eine 7 eingestuft. Sie sagte, sie wolle ja schön werden und der Schmerz sei nur ganz kurz spürbar..

LG mondogatta

fee
Bild des Benutzers fee

mondogatta schrieb:

Für mich käme auch kein klassisches Facelift in Frage. Zumindest ist man nach der Ultherapy nur gerötet und es wird nicht die Gesichtshaut abgehoben.
Aber da ich schon über der empfohlenen Altersempfehlung liege, muss ich da nicht mich vordrängeln.

Ich liege ja auch am oberen Ende der Altersempfehlung und werde dann, wenn sich das Verfahren etwas mehr etabliert hat, wahrscheinlich schon deutlich drüber liegen.

Noch bin ich aber auch mit hin und wieder mal etwas Botox und in noch viel größeren Abständen mal Hyaluron eigentlich ganz happy. Ob irgendwann mal ein klassisches Facelift infrage käme, kann ich jetzt noch gar nicht sagen. Im Moment könnte ich es mir noch nicht vorstellen.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

BeautyU
Bild des Benutzers BeautyU

Hallo
Ich hatte im Jänner 2017 so ein Ulthera Lifting.

Erklären muss ich ja nichts - dies hat die liebe mondogatta ja super gemacht.

Von den Schmerzen muss ich sagen ist es zum Aushalten. Richtig weh hat es nur bei den Knochen im Gesicht geschmerzt und bei Zähnen. Bei den Zähnen hab ich dann so einen Schutz bekommen. Bei einer Skala von 1-10 würde ich sagen durchschnittlich 2 aber bei verschiedenen Stellen war mein Schmerzempfinden schon bei 8-9 und da hab ich ganz einfach aus gesagt und diese Stellen wurden nicht gelasert.

Die Stirn und den Hals hab ich mir nicht mehr machen lassen - ich hatte nach 3 Stunden liegen und Lasern echt genug.

Ich war eigentlich sofort wieder gesellschaftsfähig. Ein wenig rot.

Die erste Woche schlafen war unangenehm. Es hat so gezogen im Gesicht und ich konnte nur am Rücken schlafen.

Mit dem Ergebnis bin ich total zufrieden. Wobei ich ganz ehrlich sagen muss ich denke jetzt nach 7 Monaten fängt es wieder an sich abzubauen. Naja besser als im Jänner 17 sieht mein Gesicht schon noch aus - aber warten wir mal ab.

Ob ich es Wiederholungstäterin werde? Ich denke schon.

Liebe Grüße BeautyU

juneve
Bild des Benutzers juneve

Hallo BeautyU,

vielen Dank für deine Schilderung. Puh, ich weiss nicht, ob ich 3 unangenehme Stunden so aushalten könnte.

Ich finde es super, dass das Ergebnis positiv spürbar ist. Ich bin gespannt, nach wie vielen Monaten du das Gefühl hast, dass das Ergebnis komplett verblasst ist. Wenn es jetzt nach 7 Monaten anfängt, hast du ja vielleicht noch bis zu einem Jahr.

LG juneve

BeautyU
Bild des Benutzers BeautyU

Liebe juneve

also 3 Std. waren nicht unangenehm. Es waren vielleicht 15 bis 20 Minuten die echt unangenehm waren - da hab ich auch stopp gesagt und es wurde dort nicht weiter gemacht.

Dafür hatte ich einen Supersuper Sonderpreis € 550,00.

fee
Bild des Benutzers fee

BeautyU schrieb:

Hallo
Ich hatte im Jänner 2017 so ein Ulthera Lifting.

Erklären muss ich ja nichts - dies hat die liebe mondogatta ja super gemacht.

Von den Schmerzen muss ich sagen ist es zum Aushalten. Richtig weh hat es nur bei den Knochen im Gesicht geschmerzt und bei Zähnen. Bei den Zähnen hab ich dann so einen Schutz bekommen. Bei einer Skala von 1-10 würde ich sagen durchschnittlich 2 aber bei verschiedenen Stellen war mein Schmerzempfinden schon bei 8-9 und da hab ich ganz einfach aus gesagt und diese Stellen wurden nicht gelasert.

Die Stirn und den Hals hab ich mir nicht mehr machen lassen - ich hatte nach 3 Stunden liegen und Lasern echt genug.

Ich war eigentlich sofort wieder gesellschaftsfähig. Ein wenig rot.

Die erste Woche schlafen war unangenehm. Es hat so gezogen im Gesicht und ich konnte nur am Rücken schlafen.

Mit dem Ergebnis bin ich total zufrieden. Wobei ich ganz ehrlich sagen muss ich denke jetzt nach 7 Monaten fängt es wieder an sich abzubauen. Naja besser als im Jänner 17 sieht mein Gesicht schon noch aus - aber warten wir mal ab.

Ob ich es Wiederholungstäterin werde? Ich denke schon.

Liebe Grüße BeautyU

Hallo liebe BeautyU,

das finde ich ja super, dass du hier auch noch mal über deine Erfahrungen mit dem Ulthera Lifting berichtest. Als du davon in deiner Vorstellung schon etwas erzählt hast, hatte ich das gar nicht mit dem Bericht von mondogotta in Verbindung gebracht.

Aber eure beiden Berichte zusammen geben noch mal einen viel besseren Eindruck.

Jetzt bin ich sehr gespannt, ob sich dein Eindruck, dass sich das Ergebnis nach 7 Monaten schon wieder abbaut, fortsetzt.

Mondogotta hatte ja geschrieben, dass man nach der Ultherapy ein sichtbares Ergebnis überhaupt erst nach 6 Monaten feststellen könne und dass selbst 12 Monate nach der Behandlung die Kollagenneubildung noch nicht abgeschlossen war.

Ich drücke auf jeden Fall ganz doll die Daumen, dass du noch länger etwas davon hast.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

nikky
Bild des Benutzers nikky

Ich finde die Berichte über die Ultherapy Erfahrungen auch sehr interessant. Vielen Dank an Mondogotta und BeautyU dafür.

BeautyU schrieb:

Dafür hatte ich einen Supersuper Sonderpreis € 550,00.

Darf ich fragen, was eine Ultheraphy ungefähr im Normalpreis kosten würde? Bei 3 Stunden Zeiteinsatz und den Kosten für das Gerät würde ich mal vermuten, dass der Preis bestimmt bei mindestens 1000 bis 2000 Euro liegen würde?

mondogatta
Bild des Benutzers mondogatta

550 Euro ist wirklich sehr günstig. Bei Bellari gilt 2000 Euro schon als Angebotspreis.

Oft gibt es solche Preisunterschiede, wenn es sich um 'delegierbare' Behandlungen handelt. Will heißen, wenn nicht nur Ärzte sie durchführen dürfen.

LG mondogatta

fee
Bild des Benutzers fee

mondogatta schrieb:

Oft gibt es solche Preisunterschiede, wenn es sich um 'delegierbare' Behandlungen handelt. Will heißen, wenn nicht nur Ärzte sie durchführen dürfen.

So etwas Ähnliches habe ich auf einer Fachtagung von einem Anbieter für teure Lasergeräte auch schon mal gehört. Er sagte mir damals, dass sie nicht nur die Ärzte schulen sondern auch Schulungen für Mitarbeiter der Ärzte anbieten. Da das Gerät eine so teure Investition für den Arzt ist, würde es sonst ewig dauern, bis sich die Ausgaben dafür rentieren, wenn nur der Arzt alleine die Behandlungen damit durchführt. Durch das "Delegieren" an medizinische Mitarbeiter, könne eine grössere Anzahl von Behandlungen in kürzerer Zeit durchgeführt werden und damit können die anteiligen Anschaffungskosten für das Gerät pro Behandlung gesenkt werden. Und natürlich sind die Personalkosten der medizinischen Angestellten auch geringer als die des Arztes.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

BeautyU
Bild des Benutzers BeautyU

Hallo

Also bei mir wurde dies auch von der Mitarbeiterin gemacht und nicht von der Ärztin selbst.
Liebe Grüße
BeautyU

fee
Bild des Benutzers fee

BeautyU schrieb:

Hallo

Also bei mir wurde dies auch von der Mitarbeiterin gemacht und nicht von der Ärztin selbst.
Liebe Grüße
BeautyU

Danke für die Info. Ich könnte mir übrigens vorstellen, dass die Mitarbeiterin mit der Zeit sogar mehr Erfahrungen mit dieser Behandlungsmethode sammelt als der Arzt selber, da er die Behandlung wahrscheinlich öfter an die Mitarbeiterin delegiert als dass er sie selbst macht Smile

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

nikky
Bild des Benutzers nikky

2000 Euro sind ja mal eine Hausnummer. Normalerweise ist mir zwar schon wichtig, dass medizinisch ästhetische Behandlungen durch einen Facharzt durchgeführt werden. Aber wenn die Fachkraft gut geschult wurde und ausreichend Erfahrungen gesammelt hat, kann sie das Ulthera Lifting vielleicht wirklich mindestens genauso gut wie der Arzt durchführen. Bei einem Preisunterschied von über 1.000 Euro würde ich mich wahrscheinlich auch nicht für den Arzt sondern für die Fachkraft entscheiden Smile

mondogatta
Bild des Benutzers mondogatta

Mir erscheint auch, dass für diese Behandlung es nicht nur auf medizinische Fachkenntnisse ankommt. Vielmehr sind Verantwortlichkeit, Präzision, Ausdauer und körperliche Belastbarkeit beim Behandler gefragt.
Leider sind viele Verfahren, die nichtärztlich angewandt werden dürfen, durch inflationäre Angebote auch für andere Anbieter nicht mehr interessant für eine sorgfältige Ausführung.

LG mondogatta

BeautyU
Bild des Benutzers BeautyU

Hallo

Was ich so weiß bzw. gehört habe kommt es dabei sehr wohl auf die Geräte an. Diese wirklich guten Geräte bekommen aber nur Ärzte.

Ob dies nun der Arzt selbst macht oder seine gutgeschulte Mitarbeiterin - ist denke ich egal. Es ist ja nur wie ein Laser. Ich denke da kann nicht viel passieren. Es kommt denke ich auf das Gerät mehr an als der der es bedient.

Liebe Grüße
BautyU

nikky
Bild des Benutzers nikky

BeautyU schrieb:

Es ist ja nur wie ein Laser. Ich denke da kann nicht viel passieren. Es kommt denke ich auf das Gerät mehr an als der der es bedient.

Liebe BeautyU, da muss ich doch einmal widersprechen. Es ist nicht so, dass bei einem Laser nicht viel passieren kann. Wenn ein Laser falsch eingestellt wird, kann das ganz im Gegenteil sehr gefährlich sein.

Aber sonst gebe ich dir Recht. Eine gut geschulte Mitarbeiterin, die für einen Arzt arbeitet, wird mit einem guten Gerät wahrscheinlich genauso gute Ergebnisse erzielen können wie ein Arzt. Kritischer bin ich, wenn solche Behandlungen in reinen Kosmetik-Instituten so ganz ohne ärztliche Verantwortung durchgeführt werden.

Liebe Grüße
Nikky

Lehmaa
Bild des Benutzers Lehmaa

Ich find bei größeren Eingriffen ist das immer besser von einem Arzt machen zu lassen

Berrina
Bild des Benutzers Berrina

Hallo,

ob man solche Dellen chirurgisch behandeln kann, weiß ich nicht, aber ich weiß, dass man Narben richtig gut korrigieren kann. Ich hatte eine sehr unschöne Narbe von einem Notkaiserschnitt und habe sie vor zwei Jahren korrigieren lassen. Ich habe mich unter Plastische Chirurgie Hamburg zuerst gründlich über den Eingriff informiert und mich dann auch Vorort von einem Arzt beraten lassen, bevor ich mich für die Narbenkorrektur endgültig entschieden habe. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

LG

Anmerkung combeautyteam: Werbelink entfernt

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben