13 Einträge / 0 Neu
Gelbe
Bild des Benutzers Gelbe

Unangenehmer Mundgeruch trotz Zahnpflege - woher kommt das?

Irgendwie ist es mir ja unangenehm zu fragen, aber ich tue es jetzt trotzdem mal. Ich putze mir morgens and abends immer sehr gründlich meine Zähne und spüle meinen Mund und die Zähne danach ausgiebig mit Mundwasser. Trotzdem bekomme ich in letzter Zeit danach immer wieder einen blöden Geschmack im Mund und habe das Gefühl, dass ich dann aus dem Mund rieche. Am schlimmsten ist das morgens nach dem Aufwachen vor dem Zähneputzen. Aber auch ein, zwei Stunden nach dem Zähneputzen kommt das wieder. Kann das irgendeine Zahnerkrankung oder etwas mit meinem Zahnfleisch sein oder habt ihr eine Idee, woher das noch kommen kann? Im Dezember war ich gerade erst beim Zahnarzt. Da war mit meinen Zähnen noch alles in Ordnung.

juneve
Bild des Benutzers juneve

Wie sieht es mit den Zahnzwischenräumen aus? Machst du die auch täglich sauber. Und benutzt du auch einen Zungenschaber?

LG juneve

Gelbe
Bild des Benutzers Gelbe

Zur Säuberung der Zahnzwischenräume nehme ich eine Munddusche. Aber einen Zungenschaber benutze ich nicht. Was ist denn das?

juneve
Bild des Benutzers juneve

Mit dem Zungenschaber trägt man den Zungenbelag ab. Aber das allein kann eigentlich nicht zu Mundgeruch führen.

Wenn du gerade beim Zahnarzt warst, können sicherlich Zahntaschen oder nicht 100% dichte Kronen oder Brücken ausgeschlossen werden.

LG juneve

fee
Bild des Benutzers fee

Ich habe mal gehört, dass antibakerielles Mundwasser manchmal das Gegenteil davon bewirken kann, was es eigentlich bewirken soll. Kurzfristig könne es zwar einen frischen Atem bewirken. Aber es würde nicht nur die Bakterien abtöten, die für den unangenehmen Geruch verantwortlich sind, sondern auch die gesunden Bakterien. Und dadurch können sich dann die geruchverursachenden Bakterien noch stärker ausbreiten als wenn man kein Mundwasser benutzt hätte. So oder so ähnlich habe ich das mal gelesen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die zu intensive Nutzung von Mundwasser damit auch die Ursache des Mundgeruchs sein kann, oder ob der eigentliche Auslöser immer etwas anderes ist und der Mundgeruch durch das Mundwasser dann nur noch verschlimmert wird.

Liebe Grüße
Fee

Gelbe
Bild des Benutzers Gelbe

Meinst du denn, dass es dann besser wäre auf die Mundspülung komplett zu verzichten?

fee
Bild des Benutzers fee

Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass der Mundgeruch durch die Mundspülung alleine kommt. Ich habe es eher so verstanden, dass der Mundgeruch bei bestehenden Problemen mit anderen Ursachen auf Dauer noch verstärkt werden kann, weil der Haushalt der guten und schlechten Bakterien im Mund durch antibakterielle Mundwasser durcheinander gebracht werden kann. Aber 100%ig sicher bin ich mir nicht. Eventuell eine Frage für den Expertenrat? Die Frage würde dann wohl am besten in die Rubrik "Sonstiges" passen. Hier ist der Link dazu: http://www.combeauty.com/foren/expertenrat/zahnheilkunde/sonstiges

Liebe Grüße
Fee

juneve
Bild des Benutzers juneve

Du könntest mal versuchen, jeden Abend ein paar Minuten Xyilit im Mund zu belassen. Das wirkt sich positiv auf die Mundflora aus und pflegt zusätzlich die Zähne.

Ich habe es mal eine zeitang genommen.

Ich werde es hier aus aktuellen Anlass nochmal machen und beobachten, ob es positive Auswirkung auf den Mundgeruch hat.

Olziehen soll auch helfen, ist aber etwas aufwändiger. Man nimmt einen Teelöffel hochwertiges kaltgepresstes Öl und lasst es 20 min im Mund hin und her wirken. Danach ausspucken.

Zusätzlich wird empfohlen, die Zunge abends mit einem Zungenschaber zu reinigen.

Alternativ zum Mundwasser könnte man ein Kräutermundwasser aus dem Bereich Naturkosmetik verwenden. Das greift die natürliche Mundflora nicht an.

Eine weitere Methode ist die Verwendung von Backsoda. Entweder mit auf die Zahnbürste oder in einem Glas mit Wasser auflösen. Backsoda bekämpft agressive Säuren im Mund. Als Gemisch mit Zitronensaft und Erdbeeren hellt es sogar die Zähne auf.

LG juneve

Gelbe
Bild des Benutzers Gelbe

Uuuuuuhm, das Ölziehen wäre wohl nichts für mich. Ich glaube, dann müsste ich mich übergeben, wenn ich das Öl 20 Minuten lang im Mund behalten müsste. Die Idee mit dem Kräutermundwasser finde ich gut. Ich habe aber trotzdem mal im Expertenrat danach gefragt, ob antibakterielles Mundwasser schädlich ist:

http://www.combeauty.com/ist-antibakterielles-mundwasser-schaedlich-und-kann-davon-mundgeruch-kommen.html

Jetzt habe ich aber auch noch zwei Fragen an dich: Was ist denn Xylit? und was ist Backsoda?

juneve
Bild des Benutzers juneve

Xilit wird u.a. aus der Birkenrinde oder Maiskolbenresten gewonnen. Bäume müssen dafür nicht sterben. Es hat die gleiche Süßkraft wie herkömmlicher Zucker, allerdings deutlich weniger Kalorien. Der Insulinhaushalt bleibt unberührt und ist deswegen auch für Diabetiker geeignet. Studien haben belegt, dass Karies deutlich reduziert wird. Man soll es nach dem Zähneputzen ein paar Minuten im Mund behalten.

Backsoda ist Natriumhydrogencarbonat und auch in Backpulver oder Brausepulver zu finden. Die Anwendung ist vielseitig, ob in Zahnpasta, in Putzmitteln, in Lebenmitteln, aber auch als Gegenmittel bei Vergiftungen, gegen Sodbrennen, gegen Insektenstiche usw. Ein echter Allrounder

LG juneve

Gelbe
Bild des Benutzers Gelbe

Danke für die Erklärungen. Das wusste ich noch nicht, ich hab davon bisher noch nie gehört. Wo kann man denn Xilit und Backsoda kaufen und wie teuer ist das?

Gelbe
Bild des Benutzers Gelbe

Gelbe schrieb:

Die Idee mit dem Kräutermundwasser finde ich gut. Ich habe aber trotzdem mal im Expertenrat danach gefragt, ob antibakterielles Mundwasser schädlich ist: http://www.combeauty.com/ist-antibakterielles-mundwasser-schaedlich-und-kann-davon-mundgeruch-kommen.html

Der Zahnarzt Dr. Huck hat im Expertenrat geantwortet und einen sehr interessanten Link zur Erklärung der verschiedenen Arten von Mundwasser bzw Mundspülungen mit einer Bewertung was diese können und den jeweiligen Vor- und Nachteilen geposted.

Ich interpretiere das so dass die Mundspülungen die die Bakterien abtöten und das verursachen was Fee geschrieben hat, die medizinischen Mundwässer sein müssten die man sich verschreiben lassen muss. Dafür lösen einfache atemerfrischende Mundwässer das Problem nicht sondern übertünchen nur.

SporT
Bild des Benutzers SporT

Ach, dass hört sich ja nicht so gut an.
Man kann sich da wirklich verschiedene Informationen suchen und ich denke auch, dass es so ist das es manchmal gar nichts mit der Pflege zutun hat sondern auf die Bakterien im Mund die da schon vorhanden sind.

Zudem habe ich auch Probleme mit dem Mundgeruch gehabt. Das lag aber auch daran, dass ich wirklich viel geraucht habe. Aus dem Grund habe ich auch aufgehört und habe einen Vaporizer gefunden, so als Alternative und man kann durch das vapen auch was für seine Gesundheit machen.

Seitdem ist es auch so, dass ich keinen krassen Geruch mehr aus dem Mund habe.

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben