5 Einträge / 0 Neu
diefrau
Bild des Benutzers diefrau

Wann seid ihr nach eurer Brustvergrößerung wieder arbeiten gegangen?

Ich glaube, eine Frage dazu, wann man nach einer Brustvergrößerungs-OP wieder arbeiten konnte, gibt es hier im Forum noch nicht. Habe ich zumindest noch nicht gesehen. Zwar habe ich schon in einigen Erfahrungsberichten oder in Forenbeiträgen darüber etwas gelesen, aber ich würde es gut finden, das auch mal übersichtlich in einem Thread nachlesen zu können. Über viele Antworten, wann ihr nach eurer Brustvergrößerung wieder arbeiten konntet und wie die ersten Arbeitstage so für euch waren, würde ich mich deshalb sehr freuen - selbst wenn ihr vielleicht dazu schon etwas an anderer Stelle im Forum geschrieben habt.

Danke und liebe Grüße
diefrau

fee
Bild des Benutzers fee

Hallo liebe diefrau,

ich finde, es ist eine gute Idee, für diese Frage einen extra Thread aufzumachen und ich machen mit meiner Antwort mal den Anfang Smile

Nach meiner Brustvergrößerung hatte ich 1 1/2 Wochen Urlaub. Ich war mir aber sehr unsicher, ob die Zeit ausreichen würde, dass ich wieder zur Arbeit gehen können, ohne dass jemand etwas von meiner OP merkt. Deshalb hatte ich mir schon eine Ausrede für meine eingeschränkte Beweglichkeit ausgedacht (eingeklemmter Nerv). Die Ausrede habe ich aber gar nicht gebraucht, weil es wohl niemandem aufgefallen ist.

Ich habe einen Bürojob und musste deshalb körperlich nicht schwer arbeiten. Trotzdem gab es für mich schon einige mehr oder weniger große Hindernisse, die in den ersten Arbeitstagen nach der OP auf mich zugekommen sind. Dazu gehörte vor allem, dass ich die Arme nicht über Schulterhöhe heben konnte, was man im Alltag doch öfter braucht als man vielleicht so denkt, und auch, dass ich noch nicht wieder so viel Kraft in den Armen hatte. Genauer hatte ich das damals auch in meinem Tagebuch Brustvergrößerung beschrieben: http://www.mein-erfahrungsbericht.de/brustvergroesserung/html/erste_wochen__nach_brustvergro.html Insgesamt ging es aber trotzdem alles besser als ich vorher gedacht hatte.

Ich habe allerdings auch Mädels kennengelernt, die schon 3 Tage nach ihrer Brustvergrößerung wieder gearbeitet haben. Das hätte ich mir zugetraut. Auf der anderen Seite habe ich auch von vielen Mädels gehört, die mindestens 3 Wochen gebraucht haben, bis sie sich nach ihrer Brustvergrößerung wieder einigemassen fit fühlten. Mädels, die einen Job hatten, in dem sie körperlich schwer arbeiten mussten, brauchen aber noch mehr Zeit. Dann sollte man wohl lieber 6 Wochen einplanen.

Liebe Grüße
Fee

MissMarple
Bild des Benutzers MissMarple

Hallo!
Ich habe zwar auch schon in einem meiner Beiträge über dieses Thema geschrieben, möchte hier jetzt aber auch noch mal was dazu schreiben. Es ist natürlich alles subjektiv und jeder empfindet Schmerzen oder Einschränkungen anders. Ich halte mich für ziemlich Schmerzunempfindlich und hatte mir nach der OP knapp 2 Wochen Urlaub genommen. Leider bin ich wegen einer anderen Sache im Urlaub erkrankt und hatte eine Krankschreibung erhalten, so dass ich insgesamt 2 1/2 Wochen nach der OP zu Hause war. Und ganz ehrlich? Ich war für jeden Tag dankbar! Da ich nicht nur im Büro arbeite sondern auch teilweise schwer tragen muss und mich viel bewegen muss, hätte ich keinen Tag eher zur Arbeit gehen wollen. Sicherlich, gegangen wäre es vielleicht irgendwie, aber da spielt dann auch noch ein bisschen die Angst mit rein, sich falsch zu bewegen u damit das schöne Ergebnis zu beeinträchtigen. Für mich waren 2 1/2 die mindest Zeit die ich gebraucht habe, um wieder einigermaßen problemlos arbeiten zu können. Man, bzw. ich merke immer noch an Kleinigkeiten, dass ich eine OP hatte... Zum Beispiel wenn man am Schreibtisch sitzt und sich gewohnheitsmäßig abstützt! Da meldet sich nach kurzer Zeit doch glatt der Brustmuskel u man wird daran erinnert: NICHT abstützen ! Wink das klingt jetzt vielleicht etwas negativ, aber ich denke es ist wirklich sehr schwierig und falsch zu glauben, dass man/Frau nach so einem Eingriff nach ein paar Tagen wieder fit ist! Es wird jeden Tag besser u ich kann mich schon sehr gut bewegen... Aber man braucht halt Geduld Smile

Sause
Bild des Benutzers Sause

Wenn die Implantat Lage unter dem Brustmuskel liegt, würde ich auch sagen, dass man besser noch 2 Wochen Urlaub nach der OP einplant.

Ich kann mich nicht mehr erinnern, wie lange ich noch frei hatte, aber 2 Wochen waren es auf jeden Fall.

nikky
Bild des Benutzers nikky

Zu der Zeit, als ich meine Brustvergrößerung hatte, hatte ich nur 2 halbe Tage pro Woche gearbeitet (Dienstag und Donnerstag). Meine OP war am Freitag und dann hatte ich die ganze nächste Woche Urlaub. Ins Amt musste ich aber erst wieder in der Woche drauf am Dienstag und konnte deshalb vor meinem ersten Arbeitstag gute 1 1/2 Wochen zuhause blieben. Dann war es für mich natürlich auch gut, dass ich nach meinem ersten Arbeitstag am Mittwoch noch mal einen Tag frei hatte, um mich davon zu erholen und nach dem Donnerstag noch mal ein richtig langes Wochenende. Wenn ich zu der Zeit Vollzeit gearbeitet hätte, hätte ich mir aber die zweite Woche nach der OP lieber auch noch frei genommen.

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben