Bild des Benutzers blume22

Was passiert, wenn man nach einer Fettabsaugung zunimmt?

Was passiert eigentlich, wenn man nach einer Fettabsaugung wieder zunimmt? War dann die ganze OP umsonst und wird man wieder genauso dick wie vorher?

2 Antworten
Bild des Benutzers juneve

Ich würde die Frage mit jein beantworten. Ist man wieder genauso dick wie vorher? Ja!
War die OP umsonst? Nein!

Es ist eigentlich ganz logisch. Jemand wiegt 60 Kg vor der Fettabsaugung. Nach dem Eingriff wiegt er 57 Kg, sieht aber deutlich schlanker aus, weil die auffälligen Stellen, wie z.B. Reiterhosen nicht mehr da sind.

Nach einem Jahr wiegt dieser Mensch 63 kg, also schwerer bzw. "dicker" als vorher.
Die abgesaugten Fettzellen werden nicht nachbesetzt, das Fett sucht sich andere Stellen im Körper. Würde man deutlich mehr zunehmen, würden sich auch die verbliebenen Fettzellen an den abgesaugten Stellen aufblähen. Allerdings nicht mehr zu den alten Proportionen.

Insofern war die Op nicht umsonst. Die alten Proportionen, die durch eine Verteilungsstörung zu einer ggfs. störenden Sillhouette geführt haben, gibt es nicht mehr. Es kann allerdings sein, dass man schneller ein Bäuchlein oder ähnliches ansetzt.

Deswegen ist es immger gut, wenn man zum Zeitpunkt des Eingriffs sein stabiles Wohlfühlgewicht hat.

Bild des Benutzers blume22

Hallo juneve, das klingt logisch. Vielen Dank für die Erkärung.