26 Einträge / 0 Neu
juneve
Bild des Benutzers juneve

Wer Silikone in Kosmetika meidet, sollte auch Polyquaternium meiden

Hallo ihr Lieben,

viele achten ja darauf, dass sie keine Shampoos, Duschgels oder Cremes nutzen, in denen Silikone enthalten sind.

Durch Zufall bin ich darauf gestossen, dass gerne damit geworben wird, dass ein Produkt silikonfrei ist, jedoch ein Ersatzstoff Polyquaternium genutzt wird.

Ähnlich wie Silikon ist Polyquaternium ein Stoff, der sich filmbildend um Haut oder Haar legt.

Die Moleküle des Polyquaterniums sind positiv geladen, und lagern sich beim negativ geladenen Haar/Haut an. Durch den Magnetismus bleibt der Film lange auf den Haaren/Haut haften.
Beispielsweise bei der nächsten Haarwäsche beschwert die nächste Schicht Polyquaternium das Haar und es kommt wie bei nicht wasserlöslichen Silikonen zum Build-up-Effekt.
Auf der Haut staut sich unter dem Film der Schweiss, sodass die Hornhaut anquillt und austrocknet.

Polyquaterniumist ist häufig mit dem krebserregenen Acrylamid belastet.

Polyquaternium ist nicht biologisch abbaubar.

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe lohnt sich.

LG juneve

angie
Bild des Benutzers angie

Das wusste ich noch nicht. Danke für die Warnung. Findet man Polyquaternium so ausgeschrieben in den Angaben zu den Inhaltsstoffen oder gibt es dafür bestimmte Abkürzungen, auf die man achten sollte?

juneve
Bild des Benutzers juneve

Du findest den Namen eigentlich immer ausgeschrieben mit einer Zahl dran gehängt, z.B. Polyquaternium-7.

Du findest es in vielen Duschgels, z.B. bei manchen Balea Produkten oder Duschdas.

In Olaplex ist Polyquaternium-37 enthalten.

Polyquaternium 10 findet man in sehr vielen Shampoos.

Was die einzelnen Zahlen zu bedeuten haben, versuche ich noch mal genauer zu beleuchten.

Als ich vor 2-3 Jahren angefangen hatte auf silikonhaltige Shampoos zu verzichten, hatte ich mich gewundert, dass ich nicht das Gefühl hatte, dass sich viel geändert hat. Jetzt weiß ich endlich, woran das lag.

Hier gibt es auch einen interessanten Artikel, was diese Mikroplastik für unsere Umwelt bedeutet und eine Auflistung einiger Kosmetikprodukte, die Plastik enthalten.

http://www.bund.net/fileadmin/bundnet/pdfs/meere/131119_bund_meeresschutz_mikroplastik_produktliste.pdf

LG juneve

Sause
Bild des Benutzers Sause

Das klingt ja gruselig.

Ich achte immer darauf, dass meine Shampoos ohne Silikone sind, auch Spülungen. Ich habe eben mal geschaut, ich benutze manchmal Balea Professional und promt sehe ich dieses Polyquaternium drauf stehen.

Ich bin gerade richtig enttäuscht. Das Zeugs ist ja fast noch schlimmer.

fee
Bild des Benutzers fee

Das klingt ja heftig! Jetzt muss ich erstmal nachsehen, ob in dem Syoss Shampoo ohne Silikone, das ich aktuell benutze, Polyquaternium enthalten ist.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

juneve
Bild des Benutzers juneve

Ich habe noch ein Interessantes Video speziell zu Ployquaternium-7 gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=WdUIZGZcbDw

Sich das mal anzuschauen lohnt sich.

Und noch ein Video zu Mikroplastik in Kosmetika:

https://www.youtube.com/watch?v=B8WUQLvuP8g

LG juneve

fee
Bild des Benutzers fee

fee schrieb:

Das klingt ja heftig! Jetzt muss ich erstmal nachsehen, ob in dem Syoss Shampoo ohne Silikone, das ich aktuell benutze, Polyquaternium enthalten ist.

Ich bin entsetzt. In meinem neuen Syoss Shampoo, für das ganz großartig mit "Silicone Free" geworben wird, ist tatsächlich Polyquaternium enthalten. Um genau zu sein Polyquaternium-10.

- kein Betreff -
- kein Betreff -
- kein Betreff -

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

juneve
Bild des Benutzers juneve

Sanfte Pflege ohne beschwernde Rückstände ist allerdings eine "nette" Aussage, wenn man bedenkt, dass immer mehr Kläranlagen Probleme mit diesen Rückständen haben.

Tut mir Leid, dass Polyquanterium in deinem Shampoo enthalten ist.

Ziehst du daraus deine Konsequenzen oder wirst du es weiter verwenden?

LG juneve

fee
Bild des Benutzers fee

Ich werde werde die Konsequenzen ziehen. So toll fand ich das Syoss Shampoo sowieso nicht. Eventuell werde ich wieder auf Glynt umsteigen. Aber da muss ich natürlich auch erstmal sehen, ob nicht vielleicht auch Polyquaternium enthalten ist.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

fee
Bild des Benutzers fee

Nachdem ich gestern feststellen musste, dass auch in meinen früher mal so geliebten Glynt Haarpflege Produkten Polyquaternium enthalten ist, bin ich gestern noch zu dm gegangen und habe mir dort ein Shampoo und eine Haarkur von alverde gekauft. Und zwar handelt es sich dabei um das alverde Glanz-Shampoo Zitrone Aprikose und die alverde Haarkur, ebenfalls Zitrone Aprikose. In dem Shampoo sind zwar "sanfte" Tenside enthalten - aber kein Silikon und kein Polyquaternium.

- kein Betreff -

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

juneve
Bild des Benutzers juneve

Sehr gut! Hoffentlich entwöhnen sich deine Haare schnell vom Polyquaternium.

LG juneve

angie
Bild des Benutzers angie

juneve schrieb:

Du findest den Namen eigentlich immer ausgeschrieben mit einer Zahl dran gehängt, z.B. Polyquaternium-7.

Du findest es in vielen Duschgels, z.B. bei manchen Balea Produkten oder Duschdas.

In Olaplex ist Polyquaternium-37 enthalten.

Polyquaternium 10 findet man in sehr vielen Shampoos.

Was die einzelnen Zahlen zu bedeuten haben, versuche ich noch mal genauer zu beleuchten.

Danke für deine Antwort. Dann werde ich jetzt auch mal darauf achten, ob in meinem Shampoo Polyquaternium enthalten ist. Hast du schon herausgefunden, was die einzelnen Zahlen zu bedeuten haben?

juneve
Bild des Benutzers juneve

Es sind wohl unterschiedliche chemische Zusammensetzungen/Verbindungen mit dem selben Grundmolekül.

Alle Verbindungen sind filmbildend und und besitzen eine positive Ladung und sind somit anhaftend. Je nach Nummern gibt es Verbindungen, die noch zusätzliche Eigenschaften haben, wie z.b. für gute Kämmbarkeit, antistatische Eigenschaften etc.

LG juneve

angie
Bild des Benutzers angie

Danke für deine Antwort Smile

fee
Bild des Benutzers fee

Inzwischen habe ich das alverde Naturkosmetik Shampoo ohne Silikone und ohne Polyquaternium schon ein paar Mal verwendet. An sich finde ich das Shampoo sehr gut. Die Haare fühlen sich nach dem Waschen schön frisch an. Und durch die Haarkur, die ich für kurze Zeit in die Längen gebe, lassen sich die Haare auch gut durchkämmen.

Ich stelle allerdings fest, dass meine Haare in den Ansätzen im Moment sehr schnell nachfetten. Das könnte damit zu tun haben, dass in dem alverde Shampoo weniger Tenside enthalten sind als in herkömmlichen Shampoos. Ich hoffe, dass sich meine Kopfhaut und meine Haare noch daran gewöhnen.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

juneve
Bild des Benutzers juneve

fee schrieb:

Ich stelle allerdings fest, dass meine Haare in den Ansätzen im Moment sehr schnell nachfetten. Das könnte damit zu tun haben, dass in dem alverde Shampoo weniger Tenside enthalten sind als in herkömmlichen Shampoos. Ich hoffe, dass sich meine Kopfhaut und meine Haare noch daran gewöhnen.

Das klingt nach typischer Umstellungsphase, hätte mich jetzt aber auch gewundert, wenn das bei dir ganz ohne Problemfelder abläuft.

Ich kann dir nur raten, durchzuhalten. Die Tenside trocknen die Kopfhaut aus und deine Kopfhaut muss erst mal begreifen, dass da jetzt weniger Tenside am Werk sind und sich dementsprechend (verzögert) umstellen, bis sie merkt, dass sie nicht mehr gegen die Trockenheit gegenfetten muss.

LG juneve

fee
Bild des Benutzers fee

Ich hoffe, diese Umstellungsphase dauert nicht mehr allzulange. Bisher finde ich es nämlich ganz grauslich. Ich muss mir die Haare jetzt viel öfter waschen als vorher. Dabei lasse ich sie schon fettiger werden als ich es normalerweise zulassen würde. Aber schön ist das nicht. Sollte es jetzt noch sehr viel länger dauern, werde ich mich nach einem anderen Shampoo umsehen.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

juneve
Bild des Benutzers juneve

Die schlechte Nachricht ist, dass man da schon mit 3 Wochen Umstellungsphase rechnen darf. Danach wäre es dann überstanden.

Ich würde dir jetzt tatsächlich empfehlen, die Lavaerde einzusetzen, die nimmt den "Fettschmerz" spürbar.

Eine Freundin von mir, nimmt die Lavaerde sogar zur Streckung als Trockenshampoo und wäscht die Haare nur noch 1x Woche, obwohl sie genau das gleiche Problem hat in der Umstellungsphase. Sie ist begeistert.

Wenn du es so gar nicht durchhalten kannst, dann empfehle ich den nächsten Anlauf im Urlaub. Aber schöner wäre es, wenn du jetzt durchhältst.

LG juneve

fee
Bild des Benutzers fee

juneve schrieb:

Die schlechte Nachricht ist, dass man da schon mit 3 Wochen Umstellungsphase rechnen darf. Danach wäre es dann überstanden.

Am 24.04. habe ich mit dem alverde Naturkosmetik Shampo angefangen, habe also fast schon 1 1/2 Wochen hinter mir. Gefühlt ist es aber viel länger her als 1 1/2 Wochen, da ich mir die Haare öfter waschen musste als normal. Trotzdem werde ich versuchen, noch weitere 1 1/2 Wochen durchzuhalten. Dann dürfte wahrscheinlich auch das Shampoo so ziemlich leer sein und ich kann dann überlegen, ob ich mir das gleiche Shampoo nachkaufe oder ein anderes.

juneve schrieb:

Ich würde dir jetzt tatsächlich empfehlen, die Lavaerde einzusetzen, die nimmt den "Fettschmerz" spürbar.

So etwas wie Lavaerde, die im ganzen Haar, also auch am Haaransatz, aufgebracht wird und dort einwirken muss, kann ich wegen der Bondings (Verbindungsstellen meiner Haarverlängerung) nicht verwenden.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

brina
Bild des Benutzers brina

Gibt es irgendwo eine Liste mit Shampoo und Duschgel OHNE Silikon und OHNE Polyquaternium?

juneve
Bild des Benutzers juneve

Hallo Brina,

so eine Liste habe ich leider noch nicht gefunden.

Shampoos aus dem Bereich zertifizierter Naturkosmetik sind frei von diesen Stoffen.

Eine gute Marke ist auch AUBREY ORGANICS, da gibt es einige Sorten, die frei von Silikonen und Polyquaternium sin.

Ich fürchte, es hilft nur, sich die Inhaltsstoffe genauer anzusehen.

Hilfreich hierfür finde ich auch die Seite www.codecheck.info

LG juneve

brina
Bild des Benutzers brina

juneve schrieb:

so eine Liste habe ich leider noch nicht gefunden.

Dann können wir hier im Forum ja damit anfangen. Ich habe dafür mal zwei neue Threads für Duschgel und Shampoo ohne Polyquaternium aufgemacht:

http://www.combeauty.com/wir-sammeln-eine-liste-mit-duschgel-ohne-polyquaternium.html

http://www.combeauty.com/wir-sammeln-eine-liste-mit-shampoo-ohne-silikone-und-ohne-polyquaternium.html

Karin2468
Bild des Benutzers Karin2468

Hallo zusammen! Ich bin neu hier und entsetzt über dieses Polyquaternium. Ich habe Naturlocken mit Krause. Früher zwecks sehr guter Kämmbarkeit und des guten Haargefühls immer silikonhaltige Shampoos und Kuren benutzt. Aber ich stellte bei jeder weiteren Verwendung fest, dass meine Haare sich wie das Wachs einer Kerze anfühlten. Nach mehreren Wechseln auf andere silikonhaltige "Pflegeprodukte", ahnte ich, dass das Problem woanders liegen musste.
Im Januar 2017 beschloß ich meine Haare nur noch mir silikonfreien Produkten zu pflegen. Damit die Umstellung schneller von statten ging, als in diversen Foren beschrieben (bis zu 6 Monate, je nach Häufigkeit der Haarwäsche), wusch ich meine Haare mit einem Peelingshampoo. Ich wusste aus früherer Anwendung, dass die Haare sich danach ziemlich schlecht anfühlen. Um das zu mildern oder zu umgehen, habe ich vor jeder Haarwäsche eine satte Portion von nativem Kokosoel im Haar verteilt. Auch danach habe ich zwecks Pflege und auch Definierung meiner Locken eine sehr kleine Portion im Haar verteilt. Monatelang. Meine Haare fühlten sich kein Stück besser an. Ich benuzte bis zum August 2017 das Shampoo von Alverde gegen trockenes Haar, und auch die passende Kurpflege. Keine Verbesserung. Im September 2017 stieg ich deshalb auf das Shampoo von L'Oreal namens "Botanicals Koriander zur Haarstärkung" um. Keine Verbesserung. Ich habe meine Haare immer alle 4 Wochen nachschneiden lassen und nur auf Kaltstufe trocken geföhnt. In meiner Verzweiflung habe ich vor 2 Haarwäschen auch die passende Korianderkur der Botanicals-Serie angefangen anzuwenden. Beim Ausspülen erinnerte mich die Konsistenz des ablaufenden Shampoowassers in der Duschwanne verdächtig (also glitschig) an die Zeiten, in denen ich silikonhaltige Shampoos etc. verwandte.
Die Haare fühlten sich beim Auswaschen sehr geschmeidig an. Aber nach dem vollständigen Trocknen der Haare, fühlen sich diese wie gehabt trocken und spröde an.
Aufgrund der Info zu Polyquaternium habe ich mein Shampoo gecodecheckt. Und siehe da: Dieses Zeugs ist enthalten.
Das erklärt jetzt auch, warum keine Verbesserung eintrat.
Ich fühle mich total vera***** von L'Oreal, die mit einer Biolinie werben. Ich schmeisse den Mist jetzt weg und steige auf "No-Poo" um.
Anscheinend wird man von -gefühlt- allen Kosmetikherstellern an der Nase herum geführt.
Das bedeutet jetzt noch mal mehrere Wäschen (3-5 mal) mit Natron durchzuführen, um Ablagerungen zu entfernen. Das Prozedere jeweils im Abstand von 4 Tagen. Und immer im Abschluss eine saure Rinse machen, und diese kalt ausspülen. Dann ist alles weg. Ich werde diese Zeit zuhause jetzt dafür nutzen. Wird bestimmt gruselig. Danach nur noch klares Wasser in lauwarm. Auch kein Kokosoel mehr, da ich gelesen habe, dass das leider eine austrocknende Wirkung hat. Als "Kur" werde ich jetzt etwas Kokosmilch probieren (hoffentlich hat die eine wirklich pflegende Eigenschaft). Diese Anwendung auch nur anfangs, danach muss es besser geworden sein. Evtl. werde ich stattdessen aber auch einfach pures Bio-Arganoel in den Längen verteilen. Damit hatte ich gute Ergebnisse erzielt. Bis Mrz. 2016, dann bot meine Friseurin dieses Oel nicht mehr an, weil der Hersteller das nicht mehr vertrieb. Alle im Handel angebotenen Haaroele taugen nichts für meine Haare. Die trockneten meine Haare nur noch weiter aus. Zum Heulen. Hoffentlich finde ich jetzt im Netz einen Anbieter, ohne damit zu verarmen.
Fazit: Ich habe es gut gemeint und alles falsch gemacht.
Ärmel hoch, auf ein Neues!

juneve
Bild des Benutzers juneve

Hallo liebe Karin,

ich kann das alles sehr gut nachvollziehen. Ich schaue mittlerweile immer auf die Inhaltsstoffe, bevor ich etwas verwende.

Mit der Haarpflege habe ich mein Glück in Naturseifen gefunden. Einen Erfahrungsbericht habe ich hier geschrieben: https://www.combeauty.com/haarpflege-feines-lockiges-haar-ohne-shampoo.html

Ich bin immer noch super zufrieden. Meine Haare sind nicht mehr ausgetrocknet und ich benutze nur noch Naturkosmetik Seife, Essigrinse und hin und wieder Lavaerde. Laughing out loud

Ich habe schon verschiedene Seifen getestet und musste feststellen, dass die Haarseife von Mann bei mir am besten funktioniert. Aber das muss man ausprobieren, ist bei jedem unterschiedlich.

Auch meinen Körper pflege ich nur mit Seifen und nehme keine Cremes. Die Haut ist sehr weich und auch nicht trocken.

Hast du es schon mal mit Haarseife probiert?

LG juneve

fee
Bild des Benutzers fee

Hallo liebe Karin,

herzlich Willkommen bei combeauty und vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht.

Es tut mir sehr leid, daß du nun noch mal fast von vorne anfangen mußt und deine Enttäuschung über die Art der Kommunikation von einigen Anbietern kann ich gut nachempfinden.

Ich verwende auch schon lange keine silikonhaltigen Haarpflegeprodukte mehr und seit ich von Polyquaternium gehört habe, achte ich auch darauf, dass kein Polyquaternium enthalten ist.

Aktuell verwende ich Naturkosmetikshampoos von Lavera. Mit denen komme ich besser zurecht als die Naturkosmetikshampoos von alverde, die ich vorher benutzt habe. Aber beide sind natürlich ohne Silikone und ohne Polyquaternium.

Haaröle nutze ich aktuell nicht. Aber von Bio-Arganöl habe ich schon viel Positives gehört.

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Berlinsunlight
Bild des Benutzers Berlinsunlight

Heutzutage kann man der Industrie echt nicht über den Weg trauen. Vielen Dank für die Info!!

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben