3 Einträge / 0 Neu
fee
Bild des Benutzers fee

Wie groß sind die Risiken bei Zahnimplantaten?

Lieber Dr. Huck und lieber Dr. Adam,

auch hier möchte ich noch mal herzlich Willkommen sagen. Ich freue mich sehr, dass Sie der combeauty Community im Expertenrat Zahnheilkunde mit Ihren fachkundigen Ratschlägen und Antworten rund um das Thema Zahnheilkunde helfen wollen.

Und ich habe selber gleich schon eine persönliche Frage: Anfang diesen Jahres hätte ich eigentlich ein Zahnimplantat bekommen sollen. Aufgrund von gesundheitlichen Problemen musste ich den Termin für das Einsetzen des Zahnimplantates aber erstmal absagen. Jetzt geht es mir schon wieder besser, und wahrscheinlich könnte ich nun einen neuen Termin für das Einsetzen des Zahnimplantates vereinbaren. Aber inzwischen bin ich sehr verunsichert, ob ein Zahnimplantat wirklich die beste Lösung ist.

Das Zahnimplantat soll einen Backenzahn links unten ersetzen, der im letzten Jahr gezogen werden musste. Mein Zahnarzt erklärte mir, es würde zwei Alternative geben: Eine Brücke oder eben ein Zahnimplantat. Er würde mir aber das Zahnimplantat empfehlen, auch wenn es ein Hundert Euro teurer ist. Für die Brücke müsste er die gesunden, angrenzenden Zähne angreifen. Und wenn mit den Zähnen mal irgendetwas wäre, wäre das gesamte Brückenkonstrukt hinfällig und müsste neu gemacht werden. Ein Zahnimplantat wäre quasi "der Mercedes" unter den Zahnersatz-Möglichkeiten, und die Risiken, dass mögliche Komplikationen auftreten, seien zu vernachlässigen.

Inzwischen habe ich zum Thema Zahnimplantat aber doch einige widersprüchliche Meinungen insbesondere in Bezug auf mögliche Komplikationen gehört. Unter anderem, dass diese gern schöngeredet werden, weil sich an Zahnimplantaten mehr verdienen lassen soll als an anderen Zahnbehandlungen.

Deshalb würde mich sehr interessieren, ob Sie die Meinung über die zu vernachlässigenden Risiken teilen, und ob es aus Ihrer Sicht noch andere Pros und Cons bei der Entscheidung für oder gegen ein Zahnimplantat versus Brücke geben kann.

Viele Dank schon mal im Voraus und viele Grüße
Fee

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Dr. Adam
Bild des Benutzers Dr. Adam

Guten Morgen Frau Fee,
entschuldigen Sie bitte die verspätete Antwort!

Die Versorgung mit Implantaten ist nach wie vor ein Spezialgebiet der Zahnheilkunde. Es ist Erfahrung und eine genaue Diagnostik nötig, um die Risiken zu minimieren. Sehr wichtig ist die Analyse der gegebenen Strukturen wie Schleimhaut und Knochen. Weiter sollte ein Profil der Risikofaktoren (z.B. Grunderkrankungen, Rauchen etc.) erstellt werden. Für erfahrende Implantologen stellt diese Diagnostik und Behandlung in der Regel kein Problem dar. Implantate sind Fremdkörper, die in den Knochen eingebracht werden und nach einer Einheilphase und genügend dicker Schleimhaut eine gute alternative zur Zahnwurzel darstellen. Bei unsachgemäßer Insertion, zu wenig Schleimhaut falscher Belastung und mangelnder Pflege kann sich die Umgebung des Implantates Entzünden und zum Verlust des Implantates führen.
Um in Ihrem Fall keine gesunden Zähne zu beschleifen ist das Implantat sicher eine gute Alternative bei ausreichender Risikoabschätzung. Auch die Kosten sollten sich aufheben.

Beste Grüße
Dr. Timo Adam

fee
Bild des Benutzers fee

Guten Abend Dr. Adam,

da brauchen Sie sich doch nicht zu entschuldigen. Ich freue mich sehr, dass Sie im combeauty Expertenrat Zahnmedizin dabei sind, und habe volles Verständnis dafür, wenn es mit der Antwort manchmal etwas länger dauern kann.

Ihre Antwort hilft mir sehr und macht mir nun Mut, mich doch für das Zahnimplantat zu entscheiden. Nach der bisherigen Diagnostik (ich rauche nicht und das Röntgenbild zeigte, dass genügend Knochensubstanz vorhanden sein soll) wurde von meinem Zahnarzt gesagt, dass die Risiken zu vernachlässigen sind.

Zu dem Zeitpunkt waren meine Probleme mit der Schilddrüse und mit dem Bluthochdruck allerdings noch nicht bekannt. Ich hoffe, dass das nicht zu einer anderen Einschätzung der möglichen Risiken führt.

Vielen Dank noch mal und beste Grüße
Fee

Liebe Grüße
Fee

Mein Blog für Living, Lifestyle, Kosmetik & Reisen http://infarbe.blog/ Meine Beauty-Community http://www.combeauty.com

Einloggen oder Registrieren um Beiträge zu schreiben