Bild des Benutzers alyssia

Wofür sind Silikone in Kosmetik gut?

Kategorie:

Man hört und liest ja soviel darüber, dass Silikone in Kosmetik schädlich sein sollen. Deshalb frage ich mich, warum so viele Hersteller trotzdem noch Silikone in ihre Kosmetik tun und wofür das gut sein soll?

Eine Antwort
Bild des Benutzers fee

Hallo Alyssia, Silikone in Haarkosmetik sollen die Haare versiegeln und glänzen lassen. Das ist vom Grundgedanken gar nicht so verkehrt. Und die Versiegelung kann gerade bei Anti-Spliss-Produken für gesplisste Haarspitzen sogar Sinn machen. Aber wie du ja bestimmt schon gelesen hast, ist der Nachteil bei Verwendung im kompletten Haar, dass diese dann komplett versiegelt werden. Die Haare werden dann durch die Anlagerung der Silikone schwer und verlieren Spannung, und durch die Versiegelung können Pflegestoffe nicht mehr durchdringen.

Bei dekorativer Kosmetik wie z.B. Foundations werden Silikone vor allem als "Weichzeichner" eingesetzt. Außerdem vermitteln silikonhaltige Kosmetik-Produkte ein besonders geschmeidiges Gefühl beim Auftragen. Ich finde, dass die optisch "weichzeichnende" Wirkung schon positiv zu sehen ist. In meinem Lieblings-Make-Up von Chanel (siehe dazu auch http://www.combeauty.com/was-ist-eure-liebste-foundation.html) sind z.B. auch Silikone enthalten. Ich habe allerdings dazu mal gelesen, dass man bei der INCI Liste (also der Liste der Zusatzstoffe) darauf achten sollte, dass Silikone nicht so weit vorne stehen, dass also der Silikon-Anteil nicht so hoch ist.

Bei pflegender Kosmetik sollen Silikone wohl auch ein besonders geschmeidiges Gefühl vermitteln und die Haut vor äußere Einflüssen schützen. Bei Gesichtscremes finde ich das eher problematisch. Bei Produkten wie Handcremes kann ich das noch eher nachvollziehen.