Bild des Benutzers Dany

Zubereitung Kurkuma Wasser

Kategorie:

Ich habe gehört, wenn man morgens warmes Kurkumawasser trinkt, soll es wahre Wunder bewirken. Es soll allerlei Krankheiten vorbeugen. Kennt das jemand? Kauft man das Kurkumawasser fertig oder wie bereite ich es am besten zu?

3 Antworten
Bild des Benutzers juneve

Eine Kollegin von mir schwört auf die Wirkung von Kurkuma. Ich habe öfter gelesen, dass man man Kurkuma zusammen mit schwarzen Pfeffer zu sich nehmen soll. In schwarzem Pfeffer ist Piperin enthalten. Piperin sorgt dafür, dass das in Kurkuma enthaltene Curcumin in höher Dosis von unserem Organismus aufgenommen verwertet werden kann.

Es wird empfohlen 1/2 - 1 TL Kurkuma in warmen Wasser zusammen mit schwarzen Pfeffer aufzulösen und jeden Morgen zu trinken. Man kann das Getränk aber auch noch mit Zitrone und etwas Honig geschmacklich aufpeppen.

Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert, werde es aber vielleicht in meinen morgendlichen smoothie mit einbauen.

Die Wirkunsweise von Kurkuma ist beeindruckend, es gibt bereits etliche Studien, auch deutsche Forscher erforschen die Wirkungsweise.

Kurkuma hilft bei Verdauungsbeschwerden (Blähungen und Völlegefühl), bei Gelenk- und Rheumaschmerzen, es wirkt entzündungshemmend.
In Studien wurde belegt, dass es gegen Krebs schützt und die Ausbreitung von Tumoren verhindert. Aussderdem schützt es vor Herzinfarkten und vor Alzheimer. Auch auf die Leber soll Kurkuma einen positiven Effekt haben. Ebenso soll Kurkuma bzw. das darin enthaltene Curcumin Eiweissablagerungen im Gehirn auflösen können, den Aufbau neuer Nervenzellen im Gehirn unterstützen. Die Gedächtnisleistung wird verbessert. Selbst gegen Depressionen soll es wirken.

Es ist tatsächlich ganz interessant, sich mal genauer mit den aus mehreren Ländern kommenden Studien zu befassen.

Als exotische Kochzutat ist es auf jeden Fall sehr beliebt. Korkuma gehört übrigens zu den Ingwergewächsen.

Bild des Benutzers juneve

Ich habe Kurkuma und schwarzen Pfeffer jetzt schon seit ein paar Tagen meinem morgendlichen Smoothie (Zutaten hier: https://www.combeauty.com/wer-von-euch-mag-smoothies.html ) zugefügt. Geschmacklich fällt es in meinem Smoothie nicht negativ auf. Ich werde es also beibehalten.

Einmal habe ich es mit warmen Wasser probiert und muss sagen: bäh

Bild des Benutzers Dany

Inzwischen habe ich eine interessante Abhandlung von einer deutschen Ärztin zu dem Thema Kurkuma und Krankheiten gelesen: https://www.uniklinik-freiburg.de/fileadmin/mediapool/08_institute/rechtsmedizin/pdf/Addenda/2016/Kurkuma_-_Wissenschaftliche_Zusammenfassung_2015.pdf

Kurkma steht nun auch auf meinem Täglichen Speiseplan.